Ostern auf den letzten Drücker...

Dienstag, 15. April 2014


Ben ist heute das erste Mal krank zu Hause geblieben (meine Instagram Follower wissen bereits mehr) und ich kann seit sicher über einem Jahr mal einen Post verfassen, der zeitnah veröffentlicht wird - denn in der Regel arbeite ich für den Blog immer im Voraus, d.h. der Blogger veröffentlicht die Posts, die ich meist am Wochenende für euch schreibe, zu einem von mir vorher festgelegten Zeitpunkt. 

Heute ist dem nicht so. Heute blogge ich, was mir so eben vor die Linse gekommen ist. Denn ich bin spät dran mit Ostern (Haha, ich könnt ja auch mal was Neues berichten, oder?). Da Ben gerade selig auf der Couch schläft, hab ich schnell ein Osternest für ihn gebastelt. Und da ich die Idee so niedlich finde und sie so schnell geht, zeig ich sie euch eben. Ich hab allerdings die gefärbten Eier noch nicht fertig und daher für die Fotos einfache braune genommen - diese ersetze ich dann am Ostersonntag durch bunt gefärbte. Dieses Jahr will ich die Eierfärberei das erste Mal alleine machen - denn bisher hat es all die Jahre meine Mama für mich bzw. uns getan. Und ich hab eben sogar ein Paket weiße Eier gefunden!

Ihr braucht für schnelle Osternester:
- Gefärbte Ostereier (gekauft oder selbst gefärbt)
- pastellfarben eingepackte Schokoeier (gibts wunderschöne bei Nanu Nana)
- 1-2 Plastik-Tierfiguren (Hasen, Küken oder Lämmer)
- Osterkörbchen (meine sind auch von Nanu Nana für ca. 2 €)
- Moos
- etwas Zewarolle 


Und so habe ich es gemacht:

Von der Zewarolle etwa 3-4 Blatt abreißen und die einzelnen Stücke knüllen und damit den Boden des Körbchens auslegen. Das Moos passend zuschneiden und darauf legen, leicht andrücken. Nun die Schokoladeneier, Hasen und Eier drauf verteilen. Fertig. Ich werde Sonntag noch ein paar Eier mehr hinein legen, für die Fotos wollte ich es eher schlicht. Ich find das Nest auch für große Kinder sehr nett.





Für Ostern hab ich mir noch ein wenig neue Deko gegönnt. Dass ich derzeit Rosa liebe, hat sich ja sicherlich schon rumgesprochen ;) Nun sind jedoch noch neue TineK Home Teelichter bei mir eingezogen. Und zwar liebäugel ich schon seit ca. einem halben Jahr mit den neuen aus Porzellan - und jetzt sind sie endlich bei mir eingezogen. Das Rosé ist eher ein graustichiges helles Fliederrosé - aber einfach nur sagenhaft schön. Man kann sie als Teelicht oder kleine Vase verwenden. Meine hab ich bei Lille-Sted* gefunden. Ein kleines Dekoparadies sozusagen. 


Wir hatten letztes Wochenende Gäste und da hatte ich die Teelichter ein wenig frühlingshaft eingesetzt. Mit tollen Apfelblüten und weiteren neuen TineK Teelichtern, diese findet ihr z.B. hier im 2er Set in Rosa.* Ich persönlich finde, dass die schönste Tischdeko eine Kombi aus ein paar gekauften Lieblingsstücken und ein paar selbstgesammelten/gepflückten Dingen ist. 






Zum Schluss noch ein kleiner Shoppingtipp für euch... für die Männer gibts derzeit bei Douglas Jean Paul Gaultier Fleur du Malezu einem Kracherpreis von 24,95 €. Da hab ich direkt zugeschlagen, das bekommt der Mann des Herzens von mir (und ich bete gerade, dass er diesen Blogpost nicht liest ;) )... Das Osterkörbchen oben hab ich auch noch in einer Rosa Version gebastelt, das bekommt meine liebe Schwester - das zeig ich euch Ostern bei Instagram. 



Wollt ihr wissen, wie ich Ostern verbringe? Wir machen Sonntags ein schönes Osterfrühstück mit selbstgemachtem Saft, Eierspeisen, Pancakes und mal sehen, was mir so einfällt. Ideen für ein Osterbrunch findet ihr übrigens hier auf auf meinem Blog noch mal, wenn ihr Interesse habt. Wir werden im Garten Eier verstecken und ich hab Ben ein kleines Spiel von Haba gekauft - viele Geschenke sind bei uns an Ostern nicht üblich. Nachmittags gehen wir zu Bens URgroßeltern, ich bringe einen Kuchen mit und wir werden bis spät Abends zusammensitzen - und Montags kocht meine Mutter ein schönes Osteressen. 

Und wie feiert ihr Ostern? Ist das ein großes Fest für euch - oder seid ihr da eher bescheiden?


Eure
Rebecca



Douglas.de* Jean Paul Gaultier Fleur du Male (derzeit im Angebot!!!)
Lille-Sted* Windlichter TineK aus Porzellan, Teelichter im Zweier-Set Lotus rosa
Amazon* Schleich Tierfiguren Ich hab euch die schönsten hier eingestellt




*Inhalte mit Werbung/Affiliate/Sponsored


Nostalgie, Nostalgie...

Donnerstag, 10. April 2014




Heute möchte ich euch noch schnell vor Ostern drei wirklich schöne Geschenkideen zeigen. Ich bin, wie immer, sehr spät dran mit den Ostervorbereitungen. Wenn ich es zeitlich schaffe, zeig ich euch nächste Woche kurz vor knapp noch Ideen - heute auf jeden Fall drei Ideen zum Bestellen. Und auf alle drei Teile bekommt ihr satte Rabatte ;) Und wer mag, der backt dazu noch ein schönes Osterhasenlamm. Was ein Osterhasenlamm ist? Na, lest einfach weiter...

Nostalgie, Nostalgie... bin ich doch normalerweise kein Mensch, der in Erinnerungen schwelgt (ihr werdet es nicht glauben, ich hab bis heute kein Babyalbum von Bens Fotos angelegt!!!) und ständig zurückblickt. Und ich hasse nichts mehr als diese Sprüche wie: "Früher war alles besser".  Denn wer im "jetzt" nichts Positives tun kann, der ist echt eine arme Sau - sorry! Trotzdem kam es, dass Hallhuber dringend ein Osterlamm-Rezept von mir haben wollte. Und dann dachte ich plötzlich an früher... Denn als ich 8 oder 9 Jahre alt war, hab ich meiner Oma ein leckeres Osterlamm gebacken. Hab es damals verziert und bei meiner Oma vor die Türe gestellt. Der Geschmack des Kuchens ist bis heute noch in meinen Gedanken geblieben: Herrlich buttrig und saftig und hachhhhhhhhh.... Und so kam es, dass ich mich vor einigen kurzerhand in die Küche stellte, und die Osterlammproduktion anwerfen wollte. Betonung liegt auf WOLLTE. Denn, ich hatte keine Form.

Just in diesem Moment rief meine Mama an, ob sie mir ihr Fahrrad vorbeibringen soll (ganz nebenbei sind wir seit einer Woche wieder alle drei stolze Besitzer eines Fahrrads, man glaubt es kaum!). Und ich bat sie, mir doch bitte die Osterlammform mitzubringen (ja, genau DIE Form, mit der ich als Kind schon gebacken habe vor ähhhhh etwas mehr als 15 Jahren ;) ). Sie kam, packte die Form aus: Es war ein Hase. Ein Hase? EIN HASE???? Das kann UNMÖGLICH die Form gewesen sein, in der ich als Kind gebacken habe.

Nach endlos langem Überlegen, hin und her: Ich habe als Kind mit der Hasenform gebacken. Wir haben nie eine Lammform besessen. Ich habe Tags drauf dann in Omas Backbüchern gesucht, 1000de bereits vergilbte Zettel durchwühlt und das Lammrezept gefunden. Als Kind hatte man nämlich die Auswahl zwischen dem Hasenrezept, welches ein Bisquitteig ist mit Kakaopulver, oder dem Osterlamm - ein einfacher Rührteig. Da mir mit 8 Jahren jedoch ein Bisquit und das Steifschlagen von Eischnee etwas suspekt war, hab ich damals den Teig einfach getauscht. SO kommen dann falsche Erinnerungen auf. Es war also ein Osterhasenlamm. Und es schmeckt - egal aus welcher Form. Das Rezept von mir (bzw. meiner Oma) findet ihr auf dem Hallhuber Blog (klick). Und für mich ist zum Kuchen nichts perfekter als eine Tasse Tee. Kaffee geht auch, aber Tee rockt! Und ihr habt sicher schon das ein oder andere Mal die tollen beflockten Teedosen von LaMousson* bei mir bewundert, oder? La Mousson ist feinster Bio-Tee, in klassischen Sorten. Mein absoluter Favorit ist der Alpenkräutertee, den hab ich immer im Vorrat. Aber wer es fruchtig mag, der wird den Vanille-Holunder-Tee lieben. Oder grünen Tee. Oder... Ach, sie sind alle klasse. Vielleicht erinnert ihr euch, dass mich der Olivenblättertee mal zu einem kompletten Sweet Table (klick) inspiriert hat? Lange Rede, kurzer Sinn, bei LaMousson gibts derzeit 20!% Rabatt auf alle Teesorten mit dem Code OSTERN2014 !!!

















 Des Weiteren ist noch ganz viel neue Deko bei mir eingezogen :) Unter anderem eine große Glasglocke, die es für schlappe 5 € derzeit bei NANU NANA gibt - unter anderem die tollen pinken Teelichter, die es in verschiedenen Farbnuancen bei DeinLieblingsladen* gibt. Denkt bitte dran, dass es für Neukunden hier einen Rabatt von 10% gibt wenn ihr den Code Verlockendes beim Bestellen eingebt.

Und von DeinLieblingsladen* stammt auch das hübsche neue Shirt. Das wird im Frühjahr eines meiner Favoriten sein und ich warte schon seit WOCHEN sehnsüchtig, dass ich es endlich tragen kann. Wie gemein, mir bereits Anfang März so ein schönes Shirt zu schicken! Ich mach diesen geknitterten Look total - und dann die hochwertig verarbeiteten Pailetten - ein Traum, vor allem mit Jeansjacke und einer weißen Hose. Leider hatte Herr Verlockendes... in den letzten Tagen keine Zeit, mich abzulichten - und dann war auf einmal das Wetter ganz doof. Aber bei Instagram werde ich euch sicher mal ein Tragebild zeigen! Es sieht auf den Fotos sehr weit aus - man trägt es auch eher lässig - aber es sitzt wirklich hervorragend. Ich mag besonders, dass es etwas länger geschnitten ist. Mein Shirt findet ihr auch noch in anderen Farben wie z.B. einem hellen Blau oder Knallblau, Silbergrau oder z.B. mit Peacezeichen. Ich trage Größe M/L. Klickt euch einfach mal durch die tolle Auswahl Shirts*.

So, das wars von mir - habt ihr schon alle Osterideen/Deko/Geschenke zusammen? Färbt ihr eigentlich Eier bunt? Ich überlege ernsthaft, es dieses Jahr das erste Mal selbst zu tun, sofern ich noch politisch unkorrekte weiße Eier bekommen kann.
Eure
Rebecca

Edit: Die Teelichter/Glastöpfe sind jetzt im Shop online, gestern waren sie noch nicht drin - da ganz neue Ware (derneueheißescheiß sozusagen ;) ) Klickt mal hier*. Schaut mal bitte das Pink hachhhhhhhh
PS: Danke für euer tolles Feedback zum letzten Post! Ich werde euch natürlich weiter auf dem Laufenden halten, was meinen Ernährungs- und Sportkrempel angeht ;)


DeinLieblingsladen* Shirt Fragezeichen Rosé, Teelichter in klein und groß kräftiges Rosa (das Große eignet sich auch super als Vase!!!) - bitte denkt hier an den Code Verlockendes beim Bestellen = 10% Rabatt für Neukunden
LaMousson* Bio Tee Libeccio mit Holunder und Vanille - bitte denkt hier an den Code OSTERN2014, der bringt 20 % Rabatt
H&M kurze Jeansjacke






*Inhalte mit Werbung/gesponsert/Affiliate  

Healthy Breakfast

Donnerstag, 3. April 2014


Nachdem der Thaicurry-Post (klick) so viel guten Zuspruch von euch erhalten hat, hab ich mir überlegt, dass ich euch bei meiner Ernährungsumstellung und "Sportlerkarriere" einfach einmal auf dem Laufenden halte. Ich hab so viele tolle Tipps von euch erhalten und wollte einfach mal Danke sagen! Für die vielen lieben Kommentare und Tipps und das Zusprechen von euch. Und vielen Dank an meine Freundin V. für die vielen Fitness-CDs, Ernährungstipps und Arschtritte - ich pack das schon! ;)

Ich möchte noch einmal ganz klar betonen (betonen deshalb, weil viele mich jetzt schon ein wenig unter den Beobachtungsmantel gepackt haben a la: Wie du isst Popcorn? Wieviel hast du schon abgenommen?... etc), dass ich KEINE Diät halte. Ich habe nicht das Ziel 15 kg abzunehmen, vielmehr möchte ich dauerhaft etwas an meiner Ernährung ändern, dauerhaft in Bewegung bleiben und meinen Körper wieder ein wenig "formen" - und freue mich nebenbei, wenn die Waage etwas weniger anzeigt. Außerdem ist es total "in" sich gesund zu ernähren. Man muss ja nicht jedem Trend hinterherlaufen, aber hallo? Was ist sexyer als gesund, fit und motiviert zu sein? Und wenn ich der 1 Trillionste Blogger bin, der ein Müsli zeigt ??? Dann sei es eben so!


Das klappt gut:
- Ich trinke mehr
- Ich esse fast gar keine Süßigkeiten mehr
- Morgens Müsli+große Tasse grüner Tee, Mittags Rohkost und eine Scheibe Brot, Nachmittags grüner Tee + Nüsse als Snack, Abends viel Gemüse und Eiweißreiche Kost, keine Kohlenhydrate mehr.
- Müsli esse ich nur noch mit Mandelmilch oder Hafermilch 
- 3 Mal die Woche gehe ich nun laufen. Ich schaffe mittlerweile 2,5 km am Stück (lächerlich, für alle die sportlich sind, für mich ein absoluter Rekord!) dazu kommt dann noch 1x Cardio und alle 14 Tage schwimmen. Ich überlege jetzt, aufgrund vieler Tipps, noch mit Pilates anzufangen. Dazu werde ich ggf. aber einen Kurs belegen müssen, zumindest für den Anfang.
- Mein Bauch ist etwas flacher geworden
- Die Waage zeigt -2kg an!
- Ich habe mir ganz schicke Laufschuhe und eine tolle Laufhose gekauft. Dinge, die vorher in meinem Kleiderschrank nicht mal annähernd zu finden waren.

Das klappt noch nicht so gut:  
- Ich bin oft frustriert, weil ich nach der Arbeit so erschöpft bin und mein sportliches Ziel nicht einmal annähnernd schaffe. Es ist schon körperlich anstrengend und bringt mich oft an meine Grenzen. Wenn dann mal eine Woche ohne erkennbaren Erfolg verstreicht, ist der Frust schnell da. Da muss ich noch an mir arbeiten.
- Ich werde meine Schilddrüse jetzt noch parallel untersuchen lassen (nächste Woche habe ich einen Termin!).
- Leider ist die Zeit oft mein ärgster Feind. Wenn man nur einen Korridor  zwischen 14:45 Uhr und 15:30 Uhr hat, weil man dann das Kind abolen muss, ist der Kopf einfach nicht richtig frei - und Sport wird schnell zur Quälerei. Ich gehe derzeit nicht selten um 8 Uhr mit meinem Kind zusammen schlafen - bin manchmal völlig erledigt. Dabei mache ich wirklich in Maßen Sport.
- Wenn ich meine Ergebnisse mit anderen vergleiche, hab ich offenbar echt einen schlechten Stoffwechsel. Ich brauch offenbar mehr Muskeln.


So, jetzt aber zu den wichtigeren Themen im Leben ;) Neue Deko und neues Geschirr. Heute zeig ich euch mal, was ich so frühstücke. Total unspektakulär und echt nix Neues, aber ich mag es. Und ich kann euch in einem meine neue Deko zeigen. Ein paar praktische kleine Helferlein, die ich bei Bellissimo* gefunden hab. Da wäre zum einen meine schöne neue Postbox. Hier sortiere ich nun alles rein: Post, offenstehende Rechnungen, Stifte... Super praktisch, super schön.

 




Heute wollt ich euch mal meine beiden Lieblingsmüslis zeigen.
Und meine Lieblings-Müslischalen. Ich glaube ich besitze mittlerweile so viele davon, Bens
komplette Kindergartengruppe könnte ohne Probleme bei uns frühstücken ;)



Dieses Müsli eignet sich hervorragend für den Thermomix:

1 handvoll gefrorene Erdbeeren oder  Himbeeren, 4 getrocknete Datteln, eine handvoll Walnüsse in den Mixtopf geben und wenige Sekunden auf Stufe 10 zu einer "Paste" verarbeiten. Diese Paste gebt ihr in ein Schälchen. Dazu dann einige EL Dinkelflocken (Grob- oder Feinblatt, wie ihr es lieber mögt), 1 EL Sonnenblumenkerne, 1 TL Leinsamen - und das Ganze dann mit Milch/Sojamilch/Hafermilch auffüllen.

Im Sommer mache ich diese Variante so:

1 Handvoll Nüsse (egal welche ich bevorzuge hier Mandeln), 4 Datteln wie oben zu einer Paste verrühren, im Mixtopf lassen. Dazu 1 Nektarine, 1 EL Sonnenblumenkerne und 1/2 Apfel (mit Schale) in Stücken geben. Alles für 4-5 Sekunden auf Stufe 4 verrühren. Die Mischung aus dem Mixtopf nehmen und in ein Schälchen füllen. Wie oben erwähnt kommen dann noch Dinkelflocken und Leinsamen sowie Milch dazu. Gut verrühren, es schmeckt wunderbar.




Die zweite Variante ist ein exotischeres Müsli. Bevor ich euch eine Geschichte zum Thema Umweltschutz erzähle, ist das Vorratsglas von Riverdale nicht der Oberknaller? Ich verlink euch die Produkte ganz unten, wie immer und es gibt auch noch einen tollen Rabatt!

Jetzt aber mal zum Thema Umweltschutz. Denn EIGENTLICH gehört in diese Müsli-Variante eine halbe frische Mango. EIGENTLICH! Zum Zeitpunkt dieses Fotoshootings liegt die Mango nämlich wo? Irgendwo in der Südsee im Edeka in der Obstabteilung. Ich hatte schlichtweg keine zu Hause! Und da der nächste Edeka knapp 15 km entfernt liegt, müsst ihr euch das Müsli ohne vorstellen. Für eine Mango wird bei mir kein Sprit verfahren! Basta!  




Und so mache ich das exotische Müsli:

1/2 Mango in feine Würfel (bitte mit Vorstellungskraft dazu denken!), 1 kleine Banane in Scheiben, 2 EL gepuffter Amaranth, 1 EL Cashewkerne grob gehackt, 2-3 TL gerösteter Sesam und 3-4 EL Dinkelflocken (Großblatt) mit etwas Mandelmilch servieren. Diese Kombi ist herrlich exotisch!




Und das ist mein Lieblings-Smoothie:

1 große Tasse Tiefkühl Beeren nach Wahl
1 Tasse Kokosmilch (wer mag streckt die Kokosmilch: 2/3 Kokosmilch,1/3 Wasser)
1-2 EL zarte Haferflocken

Gebt alles in einen Mixer und verarbeitet es zu einem leckeren Smoothie. Aber Achtung: Um tiefgekühlte Beeren zu mixen benötigt Ihr ein sehr leistungsstarkes Gerät. Im Thermomix natürlich kein Problem! Seid ihr euch nicht sicher, ob Euer Mixer das packt, lasst die Beeren ca. 15 Minuten auf einem Teller antauen. Serviert alles mit frischen Früchten am Spieß und ein paar Haferflocken. Es schmeckt köstlich. Wer nicht so sehr auf die Linie achten muss, der kann gerne mit ein wenig Agavendicksaft süßen.

Dieser Smoothie wurde auch im Hallhuber-Style-Blog veröffentlicht.



Ich persönlich bin ein RIESEN Frühstücksfan (sah man ja auch beim letzten Post, ne). Ich liebe es, gemütlich zu essen, zu brunchen etc. Müsli gibts bei mir fast täglich, aber auch oft Rohkost mit Dipps oder ein Ei. Da mir langsam die Ideen ausgehen, würde ich mich über eure Frühstückstipps freuen. Gerne Smoothies, Müslis, vegan oder vegetarisch... bitte möglichst ohne Fleisch, das wäre mir wichtig. Her damit! Ich freu mich schon, bei  Nadine gibts die Tage einen grünen Smootie. Ich weiß, die sind voll trendig - aber ich leb wohl hinterm Mond und kann mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen, Spinat zu trinken ;) Vielleicht belehrt sie mich ja eines Besseren?

Bis die Tage, Ihr Lieben... Ich werde berichten (und schon bald auch die 20 Fragen über mich beantworten, ihr seid ja echt mega fies teilweise ;) )

Eure
Rebecca


PS: Die Produkte stammen allesamt von Bellissimo, dort gibts 5% Rabatt mit dem Code Verlockendes !