Anti-Kürbissuppen-Club

Montag, 31. Oktober 2011



Hallo alle miteinander...

Wie jetzt?

Ihr denkt ich spinne: Anti-Kürbissuppen-Club?

Okay, auch wenn ich morgen mindestens 10 Leserinnen weniger haben werde: Mir geht die Kürbissuppen-Posterei langsam auf die Nerven :) Jeder, der weder Kürbissuppe mag, noch welche sehen will, noch das X-te Rezept braucht, darf meinem Club beitreten. Nicht zu vergessen die, die ne Kürbissuppen-Allergie haben *g*. Herzlich Willkommen. Zu Halloween gibts bei mir dieses Jahr KEINE  Kürbissuppe. BASTA.

Heute gibt es das absolute Anti-Kürbissuppen-Suppen-Rezept, trotzdem schöööööööööööön orange, knallbunt und deftig - für das heutige Halloween-Fest genauso geeignet. Meine selbst kreierte pikante Möhrensuppe. Entstanden in einem genervten panischen leichten Anfall über das jährliche-Kürbissuppen-Wettfiasko... Ich hatte Hunger auf eine pikante orangefarbene Suppe OHNE Kürbis hihi... und hier das Ergebnis:

Pikante Möhrensuppe a la Locke:

1 Schale Möhren (ca. 400-500gr)
1 große Gemüsezwiebel
3 Zehen Knobi
2 rote Paprika (das gibt den Pfiff)
1 EL Tomatenmark
1 Chilichote, alternativ etwas gemahlenen roten Chili
2 Röschen Blumenkohl
1 ordentlicher Schuss Rotwein
1-1,5 Liter Gemüsebrühe
1 Lorbeerblatt
Etwas Sahne, Muskat, Salz, Pfeffer
frischen Sauerrahm

Wenn ihr noch anderes Gemüse im Kühlschrank habt, wie z.B. Lauch oder Zucchini, nur rein damit. Auch 2-3 Kartoffeln gehen noch, jedoch muss der Anteil an Möhren und Paprika größer sein! 

Zuerst wascht und schneidet das Gemüse in Grobe Würfel. Auch die Zwiebel, ruhig schön grob würfeln, wird später alles püriert. Je weniger Arbeit, desto besser schmeckt die Suppe, versprochen ;). Knobi grob zerteilen. 

Erhitzt 1-2 EL Öl in einem großen Topf. Schwitzt zuerst die Zwiebel glasig an. Kurz den Knobi dazu. Kippt dann das ganze Gemüse und den Lorbeer dazu und dünstet es kurz an, so 2 Minuten. Gebt dann kurz das Tomatenmark dazu und löscht erst mit Rotwein ab und gebt dann die Brühe, etwas Salz und Pfeffer dazu. Das Gemüse darf nur ganz knapp mit Brühe bedeckt sein, sonst wird die Suppe nachher zu wässrig. Nun schön alles kochen lassen, so ca. 15-20 Minuten denke ich. Schaut einfach wann das Gemüse gar ist. Entfernt dann das Lorbeerblatt und püriert die Suppe schön durch, bis alles ratzefatze klein ist. Schmeckt alles mit ein wenig Sahne und den Gewürzen pikant ab. Vor dem Servieren einen Klacks Sauerrahm in die Suppe geben. Lecker!!!

Und die andren, macht ruhig weiter eure langweilige Kürbissuppe *gäääääääääähn*...




Eure Rebecca


(die auch totaler Kürbissuppenfan ist. Ist doch alles nur Spaß hier bei mir! aber bitte nicht weitersagen)...

Kommentare:

  1. Mhmmm lecker... Ich mag zwar auch Kürbissuppe aber die hört sich auch gut an. Muss ich mal probieren, vielleicht bekomm ich sogar Klein-Kiwi dazu sie zu essen:)
    Zur Not schnippel ich ein Würstchen dazu, du glaubst nicht was das für Wunder bewirkt:-D Sobald ein Würstchen drin ist, isst er ALLES :) Ob es nun passt oder nicht ist ihm egal!

    I LOVE YOU
    Kiwi

    AntwortenLöschen
  2. bin sofort dabei....kann auch keinen Kürbis mehr sehen. Tolle Alternative und auch schööön orange.
    Dir einen schönen Tag.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. wo gehts zum Aufnahmeantrag?? ;)
    Ich fand Kürbiss-Suppe schon als Kind immer ganz schlimm und hab meine Portion immer heimlich in den Blumen (oder so) entsorgt. Dieses Jahr wollte ich der Suppe nochmal eine Chance geben, aber da haben sich wohl meine Geschmacks-Nerven nicht verändert ;)
    Karotten-Suppe kenn ich noch nicht, werde ich aber auf jeden Fall mal ausprobieren...danke fürs Rezept :)
    Lieben Gruss und happy halloween :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rebecca, ich trau´s mich ja gar nicht zu schreiben, aber wir hatten gestern Gäste da und Du kannst es Dir denken, was es als Vorspeise gab? Genau :-). Aber keine Angst, es gibt keinen Post über die Suppe :-)!
    Viele liebe Grüße,
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. :O))) hört sich lecker an mein Schatz..dicke BUsserla du Süsse

    AntwortenLöschen
  6. ....vielen Dank für Deine lieben Worte eben!
    Da ich kein Suppenkasper bin ;), habe ich gaaaaaanz selten Suppe gekocht. Und Kürbissuppe noch nie!
    GGLG,
    Lucia

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin auch dabei! Schliesslich kann man mit Kürbis sooo viel originelleres kochen als olle Suppe! ;-)
    LG, Julia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Rebecca, danke für den Besuch auf meinem Blog und dass du nun öfter mal zu Gast sein willst. Herzlich willkommen! ...aber, was heisst das? Es gibt heuer bei dir zu Halloween keine Kürbissuppe? Bei mir gibt's nicht mal Halloween ;-) Alles Liebe, Nik

    AntwortenLöschen
  9. psssst, aber bei mir läuft morgen auch eine verlosung aus...hast´e bestimmt übersehen, hm!? ;))

    liebste grüße
    kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Also ich liebe Kürbissuppe. Aber ich hab da ein Rezept, das ich immer benutze und deswegen überles ich all die anderen einfach. Übrigens ist meine gar nicht langweilig. ;-)
    Karottensuppe ist auch lecker, ess ich auch gern. Ach, ich mag alle Suppen!
    Würdest du mir verraten, was das für ein hübsches Schälchen ist, in dem die Suppe ist?

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rebecca!

    Ich habe mich sehr über deinen Kommentar bei mir gefreut! :O) Schön, dass dir meine Seite gefällt!
    Suppen mag ich allgemein nicht besonders, somit gab es bei uns auch noch nie K*suppe *gg*

    LG, Stiny

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca