Überall Sterne! Und warum das dieses Jahr das BESTE Weihnachten wird!



Hey Ihr Lieben,

gestern hatten Ben und ich frei (wie jeden Montag, eben). Es lebe die Teilzeitvereinbarung :) Ich genieße diesen Tag immer besonders. Weil ich einfach tun kann, wonach mir so der Sinn steht und ich  mit Ben alleine zu Hause bin (nix gegen Herrn Verlockendes... aber es ist einfach schön, an einem Tag mal allein zu Haus zu sein *g*) nix rumräumen zu müssen und den Tag so zu gestalten, wie ich mag...

Meine "Pflichten" am Montag sind (ich könnte es ja auch schon samstags machen ;): Schlafräume und Bad säubern, 1-2 Maschinen Wäsche machen und Einkaufen. Alles halb so wild. Nachdem ich dies getan habe lege ich meist Ben ins Bett und kann 1-2 Stunden am Blog arbeiten, d.h. Bilder sortieren + bearbeiten, Kontakte pflegen und und und... Gestern habe ich einfach gedacht, ich  mache ein paar schnelle Kekse mit Milch für uns...  Ich liebe einfache Butterkekse mit einem schnellen Zimt-Guss - perfekte schnelle Zimtsterne, die ich letztes Jahr schon auf dem Blog gezeigt hatte. Party Princess zeigt euch auf ihrem Blog mein Rezept heute noch einmal :)

Ich habe diesmal sogar einen Hauch Zimt ins Fondant geknetet. Geht super und der Fondant schmeckt dann nicht einfach nur süß sondern süß mit Zimt :) Ich habe schon oft Fondantkekse gemachth (siehe bei der Hundeparty klick) und muss sagen, ein Frosting lohnt sich immer, das ist nicht so trocken. Hübsch siehts aus - aber Frosting ist besser!


Und wisst ihr, warum dieses Jahr das Beste Weihnachten seit langem wird? Ich weiß es selber nicht genau! Ich weiß nur, dass ich dieses Jahr total frei von allem Stress bin, durch Wichteln muss ich nur ein Familienmitglied beschenken (nicht, dass ich das Geschenk schon hätte - aber es ist so einfach zu besorgen, dass ich mich nicht in Stress schmeißen muss :) ...Für Ben haben wir auch schon alles. Es ist so herrlich entspannt. Ich hab Baustellentechnisch jetzt erst mal alles bis 2013 auf Eis gelegt. Es ist zwar noch so viel zu tun - aber egal wie es draußen/unterm Dach/im Vorgarten/im Treppenhaus aussieht - da wo wir leben ist es gemütlich und schön!

Und jetzt heißt es nur noch: GENIESSEN! Einfach schauen, was da kommt. Nach der Arbeit heimfahren, mit Ben aufs Sofa kuscheln, Kekse essen und Bücher ansehen. Dekorieren oder eben nicht. Weihnachtsmusik oder eben nicht. Baum oder... eben nicht :)??? Nennt mich bequem - ich finde es ist einfach nur leben - wenn man das tut was man grade tun will :) Ich war lang nicht so entspannt wie derzeit...

Ich bin der festen Überzeugung, dass Weihnachten einfach schön werden muss. Wenn man so entspannt ist... Und alles einfach so kommen lässt! Ich bin froh, dass es bei uns nie ein 6 Gänge Menü gibt sondern einfach nur Mamas leckeren Geflügelsalat, ein schön gedeckter Tisch, wenige (nicht teure!) Geschenke und einen glitzernden Baum. Und ganz simples Vanilleeis mit selbstgemachter heißer Schokolade. Und am ersten Weihnachtstag kommt die ganze fast 30 köpfige Familie zusammen bei Braten und Knödeln zu meiner lieben Oma und Opa - ganz ohne Geschenke, Süßkram und Co. Ich liebe es, dass wir so wirklich einmal ALLE zusammen sein können. Überall wird Weihnachten als Komsumfest geschimpft - ich für meinen Teil kann mich dieses Jahr fast komplett davon ausschließen, denn ich habe für alle Geschenke keine 50 € ausgegeben (was nicht heißt, dass der Konsum nicht zu mir kommen darf :) Hätte da noch ein paar Sachen auf meinem Wunschzettel!) Nunja, perfekter als bei uns zu Hause gehts für mich nicht und ich dulde auch keine aufwändigen Änderungen unserer alljährlichen Weihnachts"lethargie" :)


Darum gestern ganz zwanglos die Keksaktion :)
Und lecker waren sie!


Und hier für alle noch mal das Rezept:
 
300gr Mehl
200gr Butter
100gr Puderzucker
1 Prise Salz
1 Ei

Für den Guss
200gr Puderzucker
4 EL Wasser
3-4 TL Zimt

Aus den Backzutaten einen Mürbeteig herstellen. Alles schön durchkneten und dann in Folie gewickelt mind. 1 Stunde in den Kühlschrank legen. 

Teig ausrollen und Sterne ausstechen. Bei ca. 180 Grad für etwa 10 Minuten goldgelb backen.

Aus den restlichen Zutaten den Guss herstellen und die Sterne damit verzieren. 
Fertig.


Ich gehe dann jetzt mal kochen - denn das wirklich Schönste am neuen Haus ist: Bruder und Schwester wohnen jetzt bei/neben uns - und wir essen mind. 1-2 Mal die Woche alle zusammen. Das find ich richtig richtig klasse! Heute koche ich Zwiebel-Sahne-Hähnchenfilet mit Kroketten, Salat... und die Reste vom Parfait von Samstag gibts als Nachtisch - das Rezept zeige ich euch unbedingt noch vor Weihnachten, das ist wirklich das perfekte Dessert für euer Weihnachtsfest - wenn ihr noch keins habt... 

Euch einen schönen, entspannten, kuschligen Nachmittag! Sorry für mein Geschreibsel heute ... ich hab einfach mal entspannt drauf losgeschrieben :) Wie seid ihr denn so in der Weihnachtszeit drauf? Und wie wird bei euch gefeiert? 

Rebecca



Sternendeko:
Sternservietten (must have!) hier
Fondant hier
Icing Color grün hier
Milchflaschen hier
Rote Deckel für Milchflaschen hier
Strohhalme hier
Ausstecher hier
Masking Tape hier
Silberperlchen hier

Wer noch mehr Sterne sehen kann (Aufkleber, Stempel...) hier  lang






Kommentare:

  1. wunderbar deine fotos! und deine vorfreude auf weihnachten ist richtig ansteckend :)
    lg,
    die ja-sagerin

    AntwortenLöschen
  2. Diese Einstellung find ich mal gut!
    sollte ich mir wirklich mal zu herzen nehmen, denn bei mir artet das ganze immer in Stress aus und ich bin wie immer mit allem zu spät drann ;)
    Aber sich einfach zurück lehnen und entspannen klingt da richtig gut ^^

    Die Kekse sehen übrigens auch richtig lecker aus :)

    Liebste Grüße,
    July
    http://julyssuesseversuchung.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Wahnsinn! Man merkt wirklich, wie entspannt und glücklich du bist! Es sei dir wirklich gegönnt! Genieße es. Der Stress kommt irgendwann von alleine zurück.
    Mir sitzt noch so mancher "Stress" im Nacken. Nicht nur Weihnachten... (Das geht noch) ich habe privat ein paar Projekte versprochen. Fasnacht rückt näher (wir sind schon am Proben für den bunten Abend) und arbeitstechnisch bin ich momentan eher unbefriedigt und überlege, ob nicht ein Umbruch sinnvoll wäre. Ich bin, muss ich zugeben, ein klein wenig neidisch. So tiefenentspannt wäre ich gerade auch gerne. Unglücklich bin ich nicht. Aber etwas mehr Hmm schwierig ich nenne es mal eigenen Frieden und Ruhe könnte es geben.
    Herzlichst Juliane

    AntwortenLöschen
  4. Hallo meine Zuckerschnute,
    ich freu mch das du so fröhlich bist und alles so leicht siehst :) Wir selber wichteln auch unter der familie, daher nur EIN geschenk...ein traum :) es ist doch viel schöner mit den liebsten die freie zeit zu verbringen als sich vorher wochenlang mit geschenken rum zustressen. ich verschenke gerne...aber wenn es ein MUSS sein muss dann nicht. Nun freue ich mich auch gleich noch ein stück mehr auf heiligabend :) und auf plätzchen heute abend die ich am sonntag gebacken habe ;))

    Drück dich ♥

    AntwortenLöschen
  5. Wichteln wollte ich eigentlich auch mit meiner Familie, aber sie wollten doch lieber Einzel-Geschenke *seufz*. Vermutlich erinnern sie sich mit Grausen an das Schulwichteln, von wo man meistens einen dämlichen Kram mit heim brachte, den man nicht brauchen konnte. Aber ich arbeite weiter daran!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  6. Toll, das mal jemand so entspannt durch die Weihnachtszeit geht. Aber so solls ja auch sein, Hektik ist furchtbar. Schön, dass du die Links der Shops unter deinen Post gepackt hast, wollte schon fragen, wo die Milchfläschchen her sind, die find ich so süß... Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen

  7. Deien Sterne sehen zum Anbeissen aus!
    Ich mache mir dieses Jahr auch keien Stress vor Weihnachten- wir sind allein und meine Kinder + Enkel komme am 2. Feiertag zum Essen: Bratwurst, Biersoße, Salzkartoffeln, Rotkraut+ Sauerkarut- ein Gericht das es schon in der Kindheit immer nur Weihnachten gab
    LG
    Elma

    AntwortenLöschen
  8. Das mit dem Wichteln in der Familie ist ja eine super Idee! Müssen wir auch mal nachmachen :)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Rebecca!
    Ich wollte dieses Jahr auch so entspannt die Adventszeit genießen und habe schon früh angefangen, Geschenke zu kaufen und Plätzchen zu backen. Am ersten Advent war ( bis auf die Geschenke für meine Tochter ) alles erledigt.
    Wenn dann nicht ein Rohrbruch dazwischen gekommen wäre...aber jetzt haben wir die Baustelle auf das nächste Jahr verschoben, so mit Fliesen rauskloppen und so... und können jetzt wieder etwas entspannter an Weihnachten denken.
    Glg und bleib so entspannt, Sabina

    AntwortenLöschen
  10. Hach ja so entspannt wär ich gerne...irgendwie bin ich doch zu gestresst Oo naja, ich warte einfach, bis endlich mal die Weihnachtsferien anfangen XD

    AntwortenLöschen
  11. Das sieht alles superschön aus. Das Washitape habe ich allerdings gekauft und kann es nicht empfehlen, es ist minderwertig und klebt schlecht. Gut, hätte man bei dem Preis vielleicht drauf kommen können, aber hat mich schon geärgert, dass es als Washi Tape angeboten wird und ist mehr son plastikhaftes Zeug und bleibt nicht ordentich kleben. Das Geld hätte ich mir sparen können!
    Jule aus 9B

    AntwortenLöschen
  12. Juhu Rebi,

    ich hab auch schon alle Weihnachtsgeschenke beisamen, allerdings liege ich deutlich über 50€. Ich liebe die Vorweihnachtszeit. Ich habe schon 2x Plätzchen ( siehe Blog ) gebacken, war mit Schatzi auf 2 Weihnachtsmärkten ( dritter folgt), haben mit Freunden einen Adventsumtrunk bei uns zuhause gemacht, ja, das habe ich bislang so erlebt.
    Ab nächster Woche fängt dann mein Weihnachtsurlaub an :) Einen Tannenbaum wollen wir uns dann auch noch selbst schlagen *freu*

    Hab weiterhin eine schöne Zeit.
    LG
    Yvi

    AntwortenLöschen
  13. Ich find Deinen "einfach mal entspannt drauflos geschrieben"-Stil wunderbar! Bitte mehr davon!
    Und was das entspannte Fest angeht: ich bin ganz bei Dir!
    Hab eine wundervolle Zeit
    Gabs

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Rebecca,
    ich bin heute eher zufällig auf deinen Blog gestossen und finde ihn wunderschön!
    Die Plätzchen und die Deko sind herrlich!
    Bei deinen Worten zum scheinbar schon üblichen "Vorweihnachtsstress" musste ich schmunzeln und auch innehalten. Ich gehöre leider auch zu denjenigen, die immer die Welt verreissen wollen vor Weihnachten: tausend tolle Deko-Ideen, die ich natürlich alle machen will, zig Geschenke aus der Küche zum selber machen und verschenken, am Besten nochmal die Wohnung auf Hochglanz polieren...puh! Langsam geht einem die Puste aus! Wo ist sie nur die besinnliche Zeit?
    Ich habe mir nach dem lesen deines Posts fest vorgenommen, öfter an deine Worte zu denken und zu versuchen Weihnachten zu "entstressen"...
    Du hast auch ein noch kleineres Kind wenn ich das richtig interpretiere oder? Mein Kleiner ist gerade 2 geworden ;-))
    Ich bewundere, dass du trotz Kind so einen tollen Blog und so viele tolle Dinge schaffst! Respekt! Ein eigener Blog wäre irgendwann auch noch ein Traum von mir!

    LG Cathrin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Rebecca,

    dein Text liest sich soooo schööön leicht, herrlich. :-)
    Wir schenken uns nur was im engsten Familienkreis und auch nur Kleinigkeiten, eine kleine Aufmerksamkeit sozusagen.
    Dieses Jahr freu ich mich auch schon soooo sehr auf Weihnachten und bin total entschleunigt. ;-) Und obwohl ich noch nicht auf einem Weihnachtsmarkt dieses Jahr war, bin ich total in Weihnachtslaune - Glühwein und Punsch zu Hause schmeckt auch seeehhr yummi.
    Genieß die Zeit und hab noch ein paar schöne gemütliche Tage bis Weihnachten.
    Ach, und noch was, Montags frei zu haben ist DAS BESTE was es gibt! Dienstage sind dann nur noch halb so wild... :))

    Verschneite Grüße aus Bayern,
    Marina

    AntwortenLöschen
  16. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca