Winter Potatoe Salad...





Hallo und einen guten morgen Ihr Lieben... Ich danke euch für das grandiose Feedback zur Zirkusparty, ich hab mich wahnsinnig gefreut - so viele Kommentare, Mails und "Likes" bei Facebook - toll! Gleich ist Mittag, da dachte ich starten wir heute in die Woche mit etwas Leckerem... Derzeit bin ich SO unorganisiert, was das Posten der Beiträge angeht ;)

Der Herr des Hauses ist ein wahnsinns Kartoffelsalat Fan. Jedoch mag er nicht so gern diese Standardvariante, mit sauren Gürkchen und Majonnaise. Er liebt den Kartoffelsalat einfach nur mit Eiern, etwas Zwiebeln und einer Essig-Öl-Marinade. Und dazu: Immer frischen Fisch. Und das Ganze auch im Winter.  Jetzt muss ich dazu sagen, für mich ist kindheitsbedingt Kartoffelsalat einfach ein Sommergericht. Und nun, was machen?

Ich mache für mich immer eine Winter Edition ;) Das Praktische beim Kartoffelsalat, man kann die Zutaten einfach in zwei verschiedene Schüsseln schnippeln und hat kaum mehr Arbeit als bei einer Version - denn "meine" Version würde Herr Verlockendes... nie und nimmer essen!!!


Der beste Winter-Kartoffelsalat ist für mich
mit Roter Bete, Avocado...




Und jeder Menge frischen
Kräutern...



Sowie einem Spritzer frischer
Zitrone...





Und so habe ich es gemacht:

600-800 gr. festkochende Kartoffeln mit Schale in Salzwasser gar kochen, kalt abschrecken und pellen (Ich mache dies immer am Vortag, so habe ich den Salat nach der Arbeit ruck-zuck fertig. Jedoch finde ich zudem, sind die Kartoffeln schön fest, wenn sie über Nacht kalt stehen) Dann kocht ihr 2 kleine, geschälte Rote Bete gar (beim Schälen Handschuhe tragen!). Kocht 2 Eier wachsweich. Schneidet nun alle Zutaten in grobe Würfel. Viertelt eine Bio-Zitrone. Schält 1-2 sehr reife Avocados und teilt sie ebenfalls in Würfel, beträufelt diese mit dem Saft von einem Zitronenviertel. Stellt nun aus 4-5 EL weißem Balsamico, 1 EL Rapsöl, dem Saft von einem Zitronenviertel, einem EL saurer Sahne, Salz, Zucker und Pfeffer ein Dressing her. Ich gebe noch 1-2 EL Wasser hinzu, um das Ganze zu verlängern. Hackt nun ein Bund Dill grob durch. Gebt davon ein wenig in das Dressing.

Nun vermengt ihr Kartoffelwürfel, Eierwürfel und Avocadowürfel miteinander. Wer mag reibt noch 1 rote Zwiebel auf der Küchenreibe hauchdünn dazu. Gebt das Dressing dazu und lasst alles ein wenig im Kühlschrank durchziehen. VOR dem Servieren mischt ihr erst die Rote Bete Würfel unter (wird sonst alles rot-rosa) und bestreut den Salat mit dem restlichen Dill. Reicht die
übrigen Zitronenviertel dazu.



Heute gibts den Kartoffelsalat wieder im Hause Verlockendes... (die Bilder oben sind schon vor 3-4 Wochen entstanden) Und ich freu mich jetzt schon... Dazu Pangasius-Filets. Fisch schmeckt super dazu aber auch ein klassisches Wiener Schnitzel :) Wer kein Dill mag, ersetzt es einfach durch frisches Schnittlauch. Meine Kombi hört sich sicherlich sehr gewöhnungsbedürftig an, aber es ist so lecker, probierts einfach mal aus. Herzhafte Kartoffeln, das süssherbe von der Rote-Bete und aromatisch weiche Avocado. Und ich stehe SO sehr auf frische Kräuter, egal ob Dill, Schnittlauch, Salbei und und und...
Am Besten vom Markt im Bund - ich hab die Erfahrung gemacht, dass diese am Besten schmecken. Die, die man im Discounter in den Plastiktöpfen bekommt, schmecken mir oft total überzüchtet, die nehme ich mittlerweile fast gar nicht mehr. Auf dem Wochenmarkt bekommt man die Besten - jedoch schaff ich es leider nicht immer dahin.

So, euch eine schöne Woche. Ich hab gehört, das war der letzte Schnee dieses Jahr :) Mal sehen, ob Petrus Wort hält. Ich werde euch morgen die ersten Fotos vom Bad zeigen, weil ich ja weiß wie neugierig ihr seid und wie gerne ihr bei uns zu Hause spingst - und Ende der Woche wird gebacken fürs Wochenende...


Esst ihr im Winter auch Kartoffelsalat oder gehört das für euch absolut in den Sommer? Habt ihr tolle, ausgefallene Rezepte? Dann her damit, gern auch mit Link...


Eure
Rebecca