Kitchen in Black & White



Heute zeige ich euch endlich den langersehnten Küchenpost...

Viele der neuen Leser denken jetzt sicherlich, dass ich meine Leser schon eine Weile hinhalte. Ich halte sie jedoch jetzt schon fast ein ganzes Jahr hin! Denn genau so lange wohnen wir bald bereits im Eigenheim. Die Küche steht seit dem Einzug, die Deko ist jedoch jetzt in meinem Urlaub erst fertig geworden *AscheübermeinHaupt*. Kaum zu glauben, es ist noch sooooo vieles im Haus zu tun - aber wir haben auch etliches bereits umgesetzt und ich frage mich manchmal, wie wir das alles hinbekommen haben. Das Geld ist knapp - aber wer will, der findet immer Wege und Möglichkeiten! Und so ist aus meiner Küche, die bereits seit einem Jahr an Ort und Stelle steht, endlich meine Traumküche geworden. Sie hat noch zwei kleine Macken, die mir nicht so ganz zusagen, dazu aber gleich noch mehr. Die werde ich aber nächstes Jahr auch noch ausmerzen. 

Puh, diesmal hab ich wirklich wirklich viele Bilder für euch und zum Schluss möchte ich noch ein paar Dinge zur Küche erklären. Zwei Bilder sind ohne Digitalkamera entstanden, daher die etwas schlechtere Qualität. Ich wollte euch aber gern auch mal ein Gesamtbild zeigen. So und jetzt heißt es: Durchhalten... 





























1. Blumen: Wie ihr an den Bildern auf  meinem Blog unschwer erkennen könnt, bin ich kein Freund von Zimmerpflanzen. Ich mag es einfach nicht und ich habe zudem auch keinen grünen Daumen. Dafür findet man bei mir immer frische Schnittblumen oder wie hier: Disteln. Wunderschön, wie ich finde. 

2. Geschirr: Für die Küche habe ich etliches Neues Geschirr gekauft. Seit Jahren besitze ich ein schlichtes weißes Grundgeschirr, dass ich immer wieder mit anderen Farben kombiniere. Dazu kaufe ich fast all mein Geschirr günstig bei Ikea, ich liebe das klare skandinavische Design vom Möbelschweden total. Damit das Geschirr noch schöner wirkt, kaufe ich hier und da etwas hochwertigere Teile dazu. Hier z.B. die bunten Schälchen habe ich bei Tujuh* gefunden. Meine Anlaufstelle für TineK Geschirr ist Martha´s*. Wenn man dann noch ein, zwei Designerstücke wie  z.B. mein Milchkännchen von Normann Copenhagen, gefunden bei Spürsinn24* damit kombiniert, ist es für mich die perfekte Mischung. 

3. Möbel umfunktionieren: Ich liebe es, wenn Möbel für den eigentlichen Zweck umfunktioniert werden. So wurde aus einer Bilderleiste von Ikea ein Kochbuchhalter/Blumenbank. Kleine Kakteen finden hier ihren Platz während ich endlich ohne aufs Buch zu Kleckern ein Rezept beim Kochen lesen kann. Ein Raumtrenner dient als Aufbewahrung fürs Geschirr.  

4. Küchenhelfer: Müssen definitiv auch schön sein! Ich liebe meine Brotbox von Wesco* nach wie vor. Durch das weiße Design ist sie zeitlos und klassisch. 

5. Möbel: Meine Küchenmöbel sind so zusammengewürfelt, wie nur irgend möglich. Bei Instagram (#verlockendesrebecca) haben meine Mitleser schon mitbekommen, dass ich Stühle vom Sperrmüll nach Hause genommen habe und diese restauriert habe. Sie waren aus Echtholz und hatten so ein schlichtes Design, ich musste sie einfach mitnehmen. Zu Hause gesäubert, angeschliffen und mit schwarzem Mattlack bemalt. Günstiger und eine echte Alternative zu teuren Stühlen, findet ihr nicht? Meine Küche ist von Ikea. 

Ja, ihr dürft ruhig weiteratmen ;) Ich habe damals etliche Möbelhäuser durchsucht. Stundenlang haben Herr Verlockendes und ich uns beraten lassen und eine Küche war so gut wie durchgeplant. Aber irgendwie war das nicht so meins muss ich gestehen. Ich wollte eine Küche, die mitwächst. Die nicht überteuert ist (ich habe einen Sohn der bereits mit 2 Jahren einen Führerschein hat, wenn ihr versteht was ich  meine), die einiges aushält und ganz wichtig: Die ich in ein paar Jahren mit wenigen Handgriffen verändern kann. So bin ich damals während dem Hausumbau auf die Website des schwedischen Möbelriesen gegangen und hatte innerhalb weniger Stunden meine komplette Küche von zu Hause aus geplant. Als ich auf "ausdrucken" klickte, dachte ich, dass hier was schief gelaufen sein muss, denn der Preis konnte so gar nicht stimmen. Aber: So wars! Die Küche war absolut bezahlbar und kann von mir nun beliebig erweitert werden. Und in einigen Jahren werde ich einfach neue Fronten kaufen, ggf. eine neue Arbeitsplatte und habe ruck-zuck eine neue Küche. 

Ich liebe meine Ikea Küche definitiv! Hochglanzfronten und schlichte verdeckte Schubladen/Türgriffe sowie einer Echtholzeichenplatte und einem Keramikbecken. Dazu gibts auch eine kleine Geschichte: Als ich zum Bestellen beim Ikea gewesen bin, hat mich der Verkäufer ein wenig schief angeschaut, als er das relativ moderne Design kombiniert mit einem Keramikspülbecken sah: Das wäre ein "Stilbruch" für die Designer von Ikea, sagte er wortwörtlich. Ich versprach ihm damals, dass ich ihm das Ergebnis zeigen werde. Und ich würde es definitiv noch einmal so machen. Auch wenn das Becken leider recht schwierig sauber zu halten ist.

So steht in unserer Küche einzig ein Tisch mit zwei Stühlen, eine L-förmige Küchenzeile, ein freistehender Kühlschrank (der die Größe eines Schuhkartons hat, ich spiele wöchentlich mindestens 3 Runden Tetris vom Feinsten sage ich euch). Für mein ganzes Geschirr, was ich im Alltag nutze habe ich, wie ihr weiter oben sehen könnt, den Raumtrenner vom Möbelschweden umfunktioniert. Das Regal hat eine tolle Wirkung, fast jeder der das erste Mal den Raum betritt ist begeistert. Weniger Begeisterung löst allerdings das Sauberhalten bei mir aus. So ein Raumtrenner ist nur sinnvoll, wenn ihr die Utensilien im ständigen Gebrauch habt. Bei mir rotieren alle Utensilien im Laufe einer Woche, so dass sie oft gespült werden. Würden sie mehrere Wochen stehen, würden sie verfetten - daher hab ich in den Schränken bloß Vorräte, Plastikgedöns und die Dinge, die ich relativ selten brauche. Mein Alltagsgeschirr ist im großen, offenen Regal. Eine Küche "lebt" - wirklich ordentlich muss es hier eh nicht sein, finde ich.

Einzig ärgerlich: Die Küchenfliesen sind leider so gar nicht mein Geschmack. Diese werde ich ggf. doch nächstes Jahr wieder abschlagen und die Wände in Natura belassen. Leider in der Eile des Umbaus haben wir uns für eine schlichte, kostengünstigere Variante entschieden und so bin ich leider nicht ganz so glücklich mit dem Ergebnis. Ich werde euch berichten. Selbiges mit dem Fußboden. Er war erst 2 Jahre drin und rausreißen wäre einfach sehr unwirtschaftlich und unnötig gewesen. Mein persönlicher Geschmack ist es nicht, aber man lebt bei einem älteren Haus doch öfter mit Kompromissen. 
Außerdem hängt die Lampe noch nicht über dem Tisch, ich habe jedoch zwischenzeitlich eine andere gekauft. 

6. Siehe Punkt 2 ;) 

7. Textilien: Finde ich super wichtig, auch in der Küche. Sie erzeugen Gemütlichkeit. So haben ein schwarz-weiß-gestreifter Teppich und ein paar schöne Gemusterte Kissen den Weg in unsere Küche gefunden. 

8. Deko: Niemals überladen! Die Arbeitsfläche dient zum Arbeiten, mehr aber nicht. Die Deko bringe ich auf Regalen und im Raumtrenner unter. 

9. Frische Kräuter: Ein Muss für mich in der Küche. Ich habe immer mind. 2-3 Sorten im Topf und etliche im Bund im Kühlschrank zu Hause. Könnt ihr euch noch an mein kleines Gewächshaus vom Schweden erinnern, was nachher bei euch dazu geführt hat, dass etliche meiner Leserinnen enttäuscht vom Möbelschweden kamen, weil es überall ausverkauft war? Ich habs jetzt umfunktioniert und züchte nun meinen Hauseigenen Kräutergarten darin ;) nein, ganz ehrlich, man kann prima Töpfe darin halten, sie halten sich besser und zudem dient es als Platz für Essig und Co. Sehr praktisch und zudem auch ein Eyecatcher in meiner Küche. Und man bemerke: In vielen Einrichtungshäusern auch endlich wieder verfügbar ;)


So, das wars jetzt von mir. Unten zeige ich euch noch ein paar Bezugsquellen, wenn ihr noch mehr Dinge wissen wollt, meldet euch ruhig bei mir, ich versuche alle Fragen zu beantworten. Mir gefällt meine Küche sehr gut, sie ist praktisch und funktional, modern aber auch gemütlich. 


Eure 
Rebecca







*Inhalte mit Werbung
PS: Den hier, meinen Küchenbutler, habe ich aufgrund von fehlenden Modelqualitäten auf den Bildern unterschlagen. Sorry! 




Kommentare:

  1. Das sind tolle Einblicke!!
    Wir ziehen auch bald um in eine weiß/braune Küche und ich möchte dort auch schwarz/weiß einbringen. Kannst du mir bitte bitte bitte sagen wo die Teppiche her sind??
    Die würde ich glatt sofort und jetzt kaufen!! :o)
    Ich wäre dir sehr sehr dankbar!!
    Liebe Grüße
    Vicky

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rebecca,
    eine sehr schöne Küche und das Tolle ist ja wirklich, dass du beliebig umbauen, erweitern oder ersetzen kannst. Und allzu teuer sind die Küchen von Ikea wirklich nicht. Die Deko gefällt mir auch sehr gut. Ich kann verstehen, dass du dich gerne in deiner Küche aufhältst und den Kochlöffel schwingst. :o)
    Viele liebe Grüße, Stephanie

    AntwortenLöschen
  3. Oh schön,ich liebe ja S/W bei mir im Haus,meine Küche ist in S/W gehalten.Du könntsts ja deine Fliesen bekleben,es gibt wirklich schöne Fliesenkleber gerade in S/W die man einfach auf die Fliesen klebt.Ich habe meine sündhaft teuren V&B Fliesen herunter geschlagen und eine Tafelwand an der Stelle anebracht,sieht so schick aus.Lg.Edith.

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine wunderschöne Küche, das schwarzweiße Farbkonzept ist wirklich super toll.
    Und das allbekannte Regal vom Schweden in der Küche einzusetzen ist eine super Idee! Und das kleine "Gewächshaus" für die Kräuter ist so niedlich, muss ich mir auf jeden Fall merken :)

    Liebe Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
  5. So schöne Details!! Man kann sich ja in jedes Eckchen verlieben.. da hast du alles richtig gemacht.
    Und es ist ja ganz normal dass alles seine Zeit braucht bis es wirklich fertig ist. Das ist ja sogar bei einer kleinen Wohnung so, da kann ich mir gut vrostellen wie es bei einem ganzen Haus ist ;)
    LG Svenja

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Rebecca,

    mir ist sofort dein kleiner schwarz/weiß gestreifter Teppich aufgefallen, der vor dem Backofen liegt. Wo hast du den her?

    Liebe Grüße
    Nicola von joliemauli

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rebecca,
    ich finde Deine Küche wunderbar!
    Auch die Wandfliesen stören mich gar nicht. Sie sind schön schlicht!
    Du hast sie wirklich sehr schön geplant und dekoriert. Da fühlt man sich gleich richtig wohl, alleine beim hinschauen.

    Liebst
    Nani

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Becci,

    das ist soooo toll wie du schreibst.
    Da will man glatt auch eine so tolle Küche wie du.
    Und die Wesco-Brotbox steht auch schon seit langem auf meiner Wunschliste.
    Und weiß muss sie sein. Schlicht, Klassisch und gut kombinierbar.
    Dein Küche ist echt toll geworden. Wie man es doch schafft mit wenig Mühe bzw. Investionen echt immer wieder etwas neues zu schaffen. Und das praktische ist, du kannst die Möbel (Ikea Expedit) auch super für einen anderen Raum verwenden, wenn es dir in der Küche nicht mehr gefällt?
    Das eine Bild ist toll. Wo du über euch 3 schreibst. Klein-Ben, Starker Man und Frau Verlockendes... im ersten Moment dachte ich das will ich auch und als ich las und las wurde mir klar, das ist ein Unikat... damit ganz du ein Nebengeschäft aufmachen... nette kleine Postkartentexte über dir bekannte Personen.

    Die Disteln sehen wirklich toll aus in deiner Küche.
    Ich wäre nie auf die Idee gekommen mit Disteln zu holen. Sie gehören für mich eigentlich nicht zu sehr hübschen Blumen, aber so wie du sie ins rechte Licht gerückt hast(haha--- wortspiel), sehen die echt toll aus.

    Die Küchenhandtücher habe ich auch... die sind klasse.. schwarz-weiß-- traumhaft. Und doch so einfach. Allerdings hab ich die bei meiner letzten Ikea-Tour am letzten Samstag nicht mehr gefunden. Ausverkauft?

    Ich finde auch das deine Küche sehr sauber und ordentlich aussieht.
    Sehr schön... und skandinavisch Schick halt.

    Wann kann ich dich besuchen kommen? *haha* :)

    Liebe schwarz-weiße skandinavische Grüße
    Larissa
    glonobelaqua.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Wow!!! Richtig schön geworden! Gefällt mir Frau Verlockendes ;o)

    Und ich bin soooo froh, dass Du wieder aus dem Urlaub zurück bist und viele, tolle Posts bereit hälst :o)

    Ganz liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Rebecca,
    ist das Projekt Traumhaus wirklich schon wieder fast ein Jahr her? Himmerl, die Zeit vergeht ... Aug jeden Fall habt ihr da eine tolle Küche - mit ganz viel Liebe zum Detail.
    Wir haben übrigens damals in unserer alten Wohnung über die fürchterlichen Bodenfliesen in der Küche Laminat gelegt. Hat super funktioniert!
    xx
    Jenny

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rebecca,
    Deine Küche ist ja ein Traum und man sieht mit wieviel Liebe sie eingerichtet und `ausgestattet` wurde. Ganz tolle Bilder hast Du gemacht.... Macht richtig viel Spaß sie mit viel Ruhe zu genießen.
    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  12. Sehr schön eingerichtet, mit viel Herz und Geschmack, da sollten sich einige eine Scheibe abschneiden... weiter so ;-)

    AntwortenLöschen
  13. IKEA Küchen sind einfach toll! Und Deine ist ein Prachtstück, mir gefällt es wie Du alles miteinander harmonisch kombiniert hast.

    AntwortenLöschen
  14. Mensch sieht deine Küche toll aus - von so einer träume ich auch :) Ich liebe IKEA, da gibts einfach so schöne Sachen. Und heute hab ich dich im Sweet Paul entdeckt, was für ein toller Artikel!!! Super schöne Bilder!
    Liebe Grüße
    Assata

    AntwortenLöschen
  15. Tolle Küche!!!
    Ich werde mir auch eine neue von Ikea zulegen - allerdings erst nächstes Jahr im Sommer.
    Der Grund - und das auch gleich als Tip für Dich - die Serie Faktum wird nächstes Jahr aus dem Programm genommen. Der Nachfolger wird Metod sein und etwas andere Abmaße haben. Diese Küchen sind in Schweden + Dänemark schon zu kaufen. Ikea gewährt aber (soweit ich das bisher nachlesen konnte) 2 Jahre ein Nachkaufrecht auf Faktum. Dann ist es leider vorbei mit eventuellen Erweiterungen oder Ersatzteilen. Also falls Du wirklich noch viel brauchst würde ich auf den "Ausverkauf" nächstes Jahr sparen.
    Liebe Grüße - inie

    AntwortenLöschen
  16. Sooo schön liebe Rebecca. Gefällt mir richtig richtig gut <3

    AntwortenLöschen
  17. Super hübsche Küche - und vor allem tolle Arbeitsplatte! Ich will genau die haben, aber nicht für die Küche sondern für etwas anderes. Kannst du mir sagen, welche das genau ist und wie die behandelt worden ist? Wäre soo, soo lieb von dir!
    Meine Küche bekommt auch bald ein Expedit-Regal rein, weil wir unser Wohnzimmer umgestalten und es in der Küche als Stauraum eh dringend gebraucht wird. ;)

    Liebe Grüße, Becci (Darfst mir gern auch mailen, zwecks der Arbeitsplatte ;) - beccikouakou@hotmail.com)

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde deine Küche auch toll!
    Noch toller finde ich, dass du nicht so praktische Sachen ansprichst, und nicht alles als perfekt hinstellst!
    Die Ehrlichkeit macht dich total sympathisch!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  19. Hi Rebecca,

    toller Post mit tollen Bildern, ich habe auch das Spülbecken und finde es auch total schwierig sauber zu halten, hab mich schon nach zwei Tagen geärgert nicht doch eine Edelstahl-Spüle genommen zu haben oder meinst du es liegt nicht an der Keramik sondern an der Ikea-Qualität!?

    Liebe Grüße, Lena ♥

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Rebecca!
    Kompliment! Deine Küche ist sehr stimmig eingerichtet! Ich hab' mich auch gefreut wie eine Schneekönigin als ich den Thermomix entdeckt hab'! - Bin nämlich TR in Österreich. Aus deinen Rezepten konnte man das nicht erkennen, dass Du mit dem Thermomix kochst. Weiterhin viel Erfolg, liebe Grüsse aus Österreich, Christine!

    AntwortenLöschen
  21. hallo rebecca,

    soooooooooooooooo eine schöne küche und sooooooooooooooooooooooo ein schönes kissen mit federprint!!!!!!!!!!!!!!!!!!! wenn du mir verraten könntest, wo du das her hast würdest du mich glatt glücklich machen.

    connimuc@ppmobile.de

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Conni,

    das Kissen ist von H&M
    http://www.hm.com/de/product/06551?article=06551-B

    gibts sogar noch online :)

    LG
    R.

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Rebecca, bin grad über 1000 ecken auf deinen wundervollen blog gestoßen :) bin wirklich begeistert von deiner kreativität. woher hast du denn die tolle pinnwand? ich möchte genau so eine für meinen freund. und falls du sie selber gemacht hast: was ist das für papier/stoff? suche schon die ganze zeit nach schönem papier/ geschenkpapieren für diy, aber finde nichts :( ich hoffe, du kannst mir helfen. viel erfolg weiterhin und einen begeisterten leser mehr hast du :)

    liebe grüße
    julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Julia, die Anleitung zu der Pinnwand findest du hier ;)

      http://verlockendes.blogspot.de/2013/08/sommerprojekte-schnelles-dessertdiy.html

      dort erfährst du auch, wo es das tolle Papier zu kaufen gibt ;) gibts auch mit Sternen :)

      LG
      Rebecca

      Löschen
  24. toll schauts aus :) Woher sind die schönen Teppich denn? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elli,

      die sind vom Toom Baumarkt. Schnäppchenpreis: 20 € (der Große!)

      Liebe Grüße
      Rebecca

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca