Healthy Breakfast

Donnerstag, 3. April 2014


Nachdem der Thaicurry-Post (klick) so viel guten Zuspruch von euch erhalten hat, hab ich mir überlegt, dass ich euch bei meiner Ernährungsumstellung und "Sportlerkarriere" einfach einmal auf dem Laufenden halte. Ich hab so viele tolle Tipps von euch erhalten und wollte einfach mal Danke sagen! Für die vielen lieben Kommentare und Tipps und das Zusprechen von euch. Und vielen Dank an meine Freundin V. für die vielen Fitness-CDs, Ernährungstipps und Arschtritte - ich pack das schon! ;)

Ich möchte noch einmal ganz klar betonen (betonen deshalb, weil viele mich jetzt schon ein wenig unter den Beobachtungsmantel gepackt haben a la: Wie du isst Popcorn? Wieviel hast du schon abgenommen?... etc), dass ich KEINE Diät halte. Ich habe nicht das Ziel 15 kg abzunehmen, vielmehr möchte ich dauerhaft etwas an meiner Ernährung ändern, dauerhaft in Bewegung bleiben und meinen Körper wieder ein wenig "formen" - und freue mich nebenbei, wenn die Waage etwas weniger anzeigt. Außerdem ist es total "in" sich gesund zu ernähren. Man muss ja nicht jedem Trend hinterherlaufen, aber hallo? Was ist sexyer als gesund, fit und motiviert zu sein? Und wenn ich der 1 Trillionste Blogger bin, der ein Müsli zeigt ??? Dann sei es eben so!


Das klappt gut:
- Ich trinke mehr
- Ich esse fast gar keine Süßigkeiten mehr
- Morgens Müsli+große Tasse grüner Tee, Mittags Rohkost und eine Scheibe Brot, Nachmittags grüner Tee + Nüsse als Snack, Abends viel Gemüse und Eiweißreiche Kost, keine Kohlenhydrate mehr.
- Müsli esse ich nur noch mit Mandelmilch oder Hafermilch 
- 3 Mal die Woche gehe ich nun laufen. Ich schaffe mittlerweile 2,5 km am Stück (lächerlich, für alle die sportlich sind, für mich ein absoluter Rekord!) dazu kommt dann noch 1x Cardio und alle 14 Tage schwimmen. Ich überlege jetzt, aufgrund vieler Tipps, noch mit Pilates anzufangen. Dazu werde ich ggf. aber einen Kurs belegen müssen, zumindest für den Anfang.
- Mein Bauch ist etwas flacher geworden
- Die Waage zeigt -2kg an!
- Ich habe mir ganz schicke Laufschuhe und eine tolle Laufhose gekauft. Dinge, die vorher in meinem Kleiderschrank nicht mal annähernd zu finden waren.

Das klappt noch nicht so gut:  
- Ich bin oft frustriert, weil ich nach der Arbeit so erschöpft bin und mein sportliches Ziel nicht einmal annähnernd schaffe. Es ist schon körperlich anstrengend und bringt mich oft an meine Grenzen. Wenn dann mal eine Woche ohne erkennbaren Erfolg verstreicht, ist der Frust schnell da. Da muss ich noch an mir arbeiten.
- Ich werde meine Schilddrüse jetzt noch parallel untersuchen lassen (nächste Woche habe ich einen Termin!).
- Leider ist die Zeit oft mein ärgster Feind. Wenn man nur einen Korridor  zwischen 14:45 Uhr und 15:30 Uhr hat, weil man dann das Kind abolen muss, ist der Kopf einfach nicht richtig frei - und Sport wird schnell zur Quälerei. Ich gehe derzeit nicht selten um 8 Uhr mit meinem Kind zusammen schlafen - bin manchmal völlig erledigt. Dabei mache ich wirklich in Maßen Sport.
- Wenn ich meine Ergebnisse mit anderen vergleiche, hab ich offenbar echt einen schlechten Stoffwechsel. Ich brauch offenbar mehr Muskeln.


So, jetzt aber zu den wichtigeren Themen im Leben ;) Neue Deko und neues Geschirr. Heute zeig ich euch mal, was ich so frühstücke. Total unspektakulär und echt nix Neues, aber ich mag es. Und ich kann euch in einem meine neue Deko zeigen. Ein paar praktische kleine Helferlein, die ich bei Bellissimo* gefunden hab. Da wäre zum einen meine schöne neue Postbox. Hier sortiere ich nun alles rein: Post, offenstehende Rechnungen, Stifte... Super praktisch, super schön.

 




Heute wollt ich euch mal meine beiden Lieblingsmüslis zeigen.
Und meine Lieblings-Müslischalen. Ich glaube ich besitze mittlerweile so viele davon, Bens
komplette Kindergartengruppe könnte ohne Probleme bei uns frühstücken ;)



Dieses Müsli eignet sich hervorragend für den Thermomix:

1 handvoll gefrorene Erdbeeren oder  Himbeeren, 4 getrocknete Datteln, eine handvoll Walnüsse in den Mixtopf geben und wenige Sekunden auf Stufe 10 zu einer "Paste" verarbeiten. Diese Paste gebt ihr in ein Schälchen. Dazu dann einige EL Dinkelflocken (Grob- oder Feinblatt, wie ihr es lieber mögt), 1 EL Sonnenblumenkerne, 1 TL Leinsamen - und das Ganze dann mit Milch/Sojamilch/Hafermilch auffüllen.

Im Sommer mache ich diese Variante so:

1 Handvoll Nüsse (egal welche ich bevorzuge hier Mandeln), 4 Datteln wie oben zu einer Paste verrühren, im Mixtopf lassen. Dazu 1 Nektarine, 1 EL Sonnenblumenkerne und 1/2 Apfel (mit Schale) in Stücken geben. Alles für 4-5 Sekunden auf Stufe 4 verrühren. Die Mischung aus dem Mixtopf nehmen und in ein Schälchen füllen. Wie oben erwähnt kommen dann noch Dinkelflocken und Leinsamen sowie Milch dazu. Gut verrühren, es schmeckt wunderbar.




Die zweite Variante ist ein exotischeres Müsli. Bevor ich euch eine Geschichte zum Thema Umweltschutz erzähle, ist das Vorratsglas von Riverdale nicht der Oberknaller? Ich verlink euch die Produkte ganz unten, wie immer und es gibt auch noch einen tollen Rabatt!

Jetzt aber mal zum Thema Umweltschutz. Denn EIGENTLICH gehört in diese Müsli-Variante eine halbe frische Mango. EIGENTLICH! Zum Zeitpunkt dieses Fotoshootings liegt die Mango nämlich wo? Irgendwo in der Südsee im Edeka in der Obstabteilung. Ich hatte schlichtweg keine zu Hause! Und da der nächste Edeka knapp 15 km entfernt liegt, müsst ihr euch das Müsli ohne vorstellen. Für eine Mango wird bei mir kein Sprit verfahren! Basta!  




Und so mache ich das exotische Müsli:

1/2 Mango in feine Würfel (bitte mit Vorstellungskraft dazu denken!), 1 kleine Banane in Scheiben, 2 EL gepuffter Amaranth, 1 EL Cashewkerne grob gehackt, 2-3 TL gerösteter Sesam und 3-4 EL Dinkelflocken (Großblatt) mit etwas Mandelmilch servieren. Diese Kombi ist herrlich exotisch!




Und das ist mein Lieblings-Smoothie:

1 große Tasse Tiefkühl Beeren nach Wahl
1 Tasse Kokosmilch (wer mag streckt die Kokosmilch: 2/3 Kokosmilch,1/3 Wasser)
1-2 EL zarte Haferflocken

Gebt alles in einen Mixer und verarbeitet es zu einem leckeren Smoothie. Aber Achtung: Um tiefgekühlte Beeren zu mixen benötigt Ihr ein sehr leistungsstarkes Gerät. Im Thermomix natürlich kein Problem! Seid ihr euch nicht sicher, ob Euer Mixer das packt, lasst die Beeren ca. 15 Minuten auf einem Teller antauen. Serviert alles mit frischen Früchten am Spieß und ein paar Haferflocken. Es schmeckt köstlich. Wer nicht so sehr auf die Linie achten muss, der kann gerne mit ein wenig Agavendicksaft süßen.

Dieser Smoothie wurde auch im Hallhuber-Style-Blog veröffentlicht.



Ich persönlich bin ein RIESEN Frühstücksfan (sah man ja auch beim letzten Post, ne). Ich liebe es, gemütlich zu essen, zu brunchen etc. Müsli gibts bei mir fast täglich, aber auch oft Rohkost mit Dipps oder ein Ei. Da mir langsam die Ideen ausgehen, würde ich mich über eure Frühstückstipps freuen. Gerne Smoothies, Müslis, vegan oder vegetarisch... bitte möglichst ohne Fleisch, das wäre mir wichtig. Her damit! Ich freu mich schon, bei  Nadine gibts die Tage einen grünen Smootie. Ich weiß, die sind voll trendig - aber ich leb wohl hinterm Mond und kann mir das ehrlich gesagt nicht vorstellen, Spinat zu trinken ;) Vielleicht belehrt sie mich ja eines Besseren?

Bis die Tage, Ihr Lieben... Ich werde berichten (und schon bald auch die 20 Fragen über mich beantworten, ihr seid ja echt mega fies teilweise ;) )

Eure
Rebecca


PS: Die Produkte stammen allesamt von Bellissimo, dort gibts 5% Rabatt mit dem Code Verlockendes !


Kommentare:

  1. Kleiner Tipp:

    Achte bei der Schilddrüsen-Untersuchung darauf, dass der Arzt alle Schilddrüsen-Hormone überprüft, d.h. TSH, F3 und F4. Meistens machen Ärzte nur TSH. Dieser Wert allein ist aber nicht aussagekräftig.

    Liebe Grüsse
    Birgit, die sich leider mittlerweile mit der Schilddrüse ganz gut auskennt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,

      Danke für diesen Hinweis. Ich vermute, dass bei mir wieder akut eine starke Unterfunktion vorliegt - hatte ich vor der Schwangerschaft auch (inkl. Hashimotosyndrom). Leider hab ich es nach der SS schleifen lassen und jetzt fühl ich mich ständig müde und schlapp. Und bei dem was ich esse/arbeite und jetzt durch Sport verbrauche dürfte ich eigentlich gertenschlank sein ;) Naja - vielleicht ein wenig überspitzt aber ich werde es in jedem Fall kontrollieren lassen.

      R.

      Löschen
  2. Hallo Rebecca,

    könntest Du kurz darauf eingehen, warum Du Dein Müsli mit Mandel- oder Hafermilch zubereitest? Ich meine, was ist das Schlechte an Kuhmilch? Weil es tierisch ist?

    Danke schon mal.
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katja,

      seit der Vegan for fit challenge habe ich mich sehr viel mit dem Thema tierisches Fett etc. beschäftigt. Vegan leben käme für mich nicht in Frage, allerdings versuche ich schon, den Milchkonsum weitestgehend einzudämmen. Milch ist zudem kein basisches Lebensmittel und dass Milch gesund ist, bezweifle ich schon lange. Ich hatte eine Zeit lang eine starke Lactoseintoleranz und musste auf Milchprodukte verzichten bzw. hab damals schon viel Sojaprodukte gegessen. Die Beschwerden wurden zwar besser - aber ich hab heute noch oft einen Blähbauch von zuviel Milch.

      Hier dieser Beitrag hat mich ehrlich gesagt ziemlich nachdenklich gebracht:

      http://www.zentrum-der-gesundheit.de/kuhmilch.html

      Ich ess mittlerweile fast keinen Joghurt mehr, kaum Fleisch und sobald es geht verzichte ich auf Milch in reiner Form. Zudem hat z.B. Mandelmilch nur 1/3 der Kalorien.
      Ich finde, keiner von uns kann die Welt retten - man kann aber einfach in vielen Dingen bewusster leben. Trotz alledem finde ich den Hype um das vegane Leben etwas überkocht - weil die Meinungen stark auseinandergehen und ich eins gelernt habe: Dass jedes Extrem immer weitere Extreme mit sich zieht.

      Drum ess ich das, was mir gut tut!

      LG
      Rebecca

      Löschen
  3. Das es für den Sport zwischen Arbeit, Familie, Haushalt... irgendwie nie so wirklich viel zeit ist, habe ich vor drei Jahren, als ich mit dem Laufen angefangen habe auch bemerkt, es gestaltet sich sehr schwierig alles unter einen Hut zu bekommen, wenn dann noch der Schweinehund im Hinterhalt lauert... naja, wem erzähl ich das ;) für mich persönlich habe ich dann schon bald die optimale Zeit für die (tägliche) Laufkunde gefunden. Start ist morgen Punkt 5 Uhr du denkst jetzt bestimmt die ist verrückt :) naja, um ehrlich zu sein,mfällt es mir auch heute noch ab und an schwer, mich aus dem Bett zu Schwingen ;) da sich mir nach kurzer Zeit, eine Nachbarin anschloss, war das mit dem *ichdrehmichmalnochkurzumundschlafnochnestd* gestrichen, da vor der Türe ja jemand auf einen wartet. Wir sind bei Wind-und Wetter unterwegs und ins ist sooo schön, dem Sonnenaufgang entgegenzulaufen. Im Winter steigen wir dann aufs walken um, da um die Zeit ja noch nirgends geräumt ist...
    Mir persönlich gibt der feühsport dann die Kraft und Energie die ich den Tag über brauche, anfangs bin ich abends auch mit meinen Kindern ins Bett gefallen, dioch das änderte sich schon bald.
    So nun aber genug geschrieben, wünsch dir, dass du weiterhin viel Freude am laufen hast und schon bald die 3km Marke knackst ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem morgens laufen gehen, da hab ich auch schon oft drüber nachgedacht... aber dann wäre ich, wenn ich duschen und meinen Lockenkopf trocknen müsste, wahrscheinlich erst um 11 auf der Arbeit ;) ist für mich schlecht praktikabel... Ich laufe derzeit immer mit einem Tag Pause dazwischen und es klappt gut. Manchmal mache ich wochenlang keine Fortschritte - sogar schaff ich oft beim nächsten Mal weniger. Und dann: Schwuppppp wieder ein ganzes Stück mehr. Es ist echt hart - aber ich bleibe am Ball ;)

      Danke für deine vielen lieben Worte
      R.

      Löschen
  4. Liebe Rebecca

    2.5 km sind grossartig :) Ich bin Fitnessinstruktorin und bei mir in Studio schaffen dies einige nicht :) Ich würde dir auf jeden Fall Kraftübungen empfehlen um deinen Körper noch mehr zu formen (keine Angst, Frauen haben zu wenig Testosteron um riesen Muskelberge zu werden ;) ) Durch den Aufbau von Muskelmasse verbrennst du auch im Alltag mehr Kalorien. Und bitte steh nicht auf die Waage! Muskeln sind schwerer als Fett, deshalb lügt das Miststück manchmal ;) Schau in den Spiegel oder miss den Umfang an Bauch, Armen und Beinen. Siehst du da Fortschritte bist du auf dem richtigen Weg.

    Motivierende Grüsse aus der Schweiz

    Daniela


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Daniela,

      Danke für die Tipps. Das mit den Muskeln hab ich jetzt auch schon oft zu hören bekommen ;) Muskeln verbrennen mehr Kalorien etc... wie kann ich z.B. Muskeln zu Hause aufbauen? Hast du da Tipps für mich? Und welche Muskeln genau sollte man aufbauen? Arme, Bauch?

      GLG
      Rebecca

      Löschen
    2. Liebe Rebecca

      Am Besten mit einfachen Gründübungen beginnen. Liegestütze, Ausfallschritte, Kniebeugen, Rumpfbeugen usw. für dies Übungen brauchst du auch keine Geräte oder so. Als Hantelersatz kannst du auch Wasserflaschen nehmen. Auf jeden Fall den ganzen Körper stärken um Muskuläredisbalancen zu verhindern.

      Liebe Grüsse

      Daniela

      Löschen
  5. Oh, der Smoothie schreit nach mir und wird bestimmt ganz bald gemacht! Danke für die Inspiration.

    Alles Liebe,
    Corinne von Coco’s Cute Corner

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rebecca,
    das sieht so sommerlich schön aus! Die Himbeerspieße und dann noch ein Smoothie.. <3 Die süßen Schälchen machen absolut was her!
    GLG, Olga.

    AntwortenLöschen
  7. Es gibt (zb. auf youtube) 10minuten-workouts. kurz-und man hat etwas effektiv geschafft! anders als beim joggen, was allein durch anziehen, fertigmachen etc. zeit raubt, kann man so ein 10-minuten workout schnell immer dazwischenquetschen und man hat am tag etwas sport geschafft!
    … das benötigt übrigens auch weniger Überwindung als beim regen zum joggen das haus zu verlassen! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo ??? :)

      Ja, das mache ich bereits... ich hab einen absolut genialen Youtube Channel gefunden, mit dem mache ich Cardio und wollte mich demnächst auch mal an Pilates ranwagen. Glaub dafür braucht man als Anfänger aber erst mal nen Kurs. Aber vorm Laptop hüpf ich meist an den Tagen rum, die wettertechnisch fies sind oder wo kein Laufen ansteht.

      GLG
      Rebecca

      Löschen
  8. Huhu Rebecca,
    das hört sich alles toll an!
    Das erste Müsli wird definitiv mal ausprobiert.
    Beim Smoothie, taue ich die TK Erdbeeren die ich benutze immer 2 Min bei 100 Grad in Thermomix an, während ich den Apfel wasche und viertel, der bei mir noch mit rein kommt. Sonst ist mir der Shake am Ende oft etwas zu kalt solange wir morgens keine 20 Grad haben :)
    Mein Frühstück darf auch gern so aussehen: Joghurt (3,5% Fett, soll ja schmecken), Granatapfelkerne, einen Hauch selbstgemachtes Schokomüsli, Haferflocken, und dann je nach Laune Obst dazu. Macht mich auch abends oder zwischendurch sehr glücklich ;)

    Und ich finde es total toll, dass du schon so viel am Stück laufen gehst!

    Liebe Grüße,
    Ricarda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ricarda :)
      Das hört sich ja köstlich an. Wie machst du denn das selbstgemachte Schokomüsli ;) ???

      Löschen
  9. Liebe Rebecca,

    ich finde das total stark was du machst. Ich habe vor einem Jahr meine Ernährung umgestellt und fühle mich seitdem viel wohler. Der Wunsch abzunehmen war bei mir sicherlich ein sehr großer Faktor, aber die Ernährungsumstellung auch zu halten, war/ist mein großes Ziel. Ich esse mittlerweile generell weniger, dafür aber bewusster. Ausnahmen hier und da sind erlaubt, wenn sie zum Wohlbefinden beitragen ;) Ich verzichte hauptsächlich am Abend auf die Kohlenhydrate, was mich manchmal echt vor eine große Herausforderung stellt - schließlich will ich ja nicht jeden Abend nur Salat essen. Mittlerweile habe ich mir aber schon einen Rezeptfundus erarbeitet und so geht es doch recht gut voran.
    Hin und wieder gehe ich auch joggen, wobei ich am Abend auch einfach viel zu kaputt bin und lieber die Beine hoch lege. Ich gehe am liebsten früh am Morgen joggen. Wenn noch keiner weiter draußen ist und ich dabei meine absolute Ruhe habe und ich mich unbeobachtet fühle. Da ich unter der Woche aber Arbeiten gehe, nutze ich das Wochenende dafür. Ich bin an sich ein echter Sportmuffel und freue mich jedesmal tierisch, wenn ich eine kleine Runde zurückgelegt habe. Und mit der richtigen Musik in den Ohren geht es meistens sogar ganz gut. Außerdem merke ich das es meinem Körper gut tut.

    Deine Rezepte finde ich total klasse, die probiere ich sicher auch mal aus. Und deine Fotos machen viel Lust darauf.

    Ich wünsche dir ganz viel Zuversicht und Spaß bei dem was du machst. Und es ist völlig egal ob das nun 2,5 km sind oder mehr. Wichtig ist, dass du es gerne machst und es dir gut tut. Egal ob andere schneller und besser sind.

    Liebe Grüße.
    Juliane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Juliane

      Tja "Machenstattreden" ist Programm ;)

      Ich danke für deine lieben Worte... und würde mich ja fast schon brennend interessieren, welche Low-Carb-Rezepte DU auf Lager hast ;)

      Her damit!

      R.

      Löschen
  10. Huhu du Liebe,

    Stoffwechsel ankurbeln kannst du z.b mit Schüssler-Salzen nr. 4,9 und 10 die kann man sich in heißem Wasser auflösen, und was gut zum Fett verbrennen und Stoffwechselanregend ist,morgens einen Teelöffel Kokosöl in den Kaffee rühren! Kokosöl ist sowieso der Burner!! Kennst du das?

    Liebe Grüße und einen schönen Abend
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  11. Ich ernähre mich seit Anfang des Jahres auch etwas bewusster.Dazu gehört auf alle Fälle mein Smoothie am Morgen. Seit kurzem veröffentliche ich meine Smoothie Rezepte auch auf dem Blog --> Hier: http://sasibella.blogspot.de/search/label/smoothie Ich habe immer Babyspinat dabei,den schmeckt man überhaupt nicht raus. Auf meinem Pinterest Board habe ich auch einen Smoothie und einen Low Carb Ordner mit vielen Rezepten. http://www.pinterest.com/sandyn73/
    Nur für den Sport bleibt keine Zeit. Ich sage mir aber immer, als 3 fache Mutter und Erzieherin in einer Krippe habe ich genug Bewegung. *lach* Ausserdem fahre ich kein Auto und erledige alles zu Fuss oder per Fahrrad,das muss reichen. Ich merke aber seit ich Ü40 bin ist es mit dem Abnehmen bzw Gewicht halten ganz schön schwer geworden. Ich bin gespannt wie es bei dir weitergeht. Die Müslirezepte werde ich auf alle Fälle ausprobieren. Kennst du Goij Beeren???? Die mache ich mir immer in den Smoothie.
    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  12. mit dem wenigen essen kommst du aus .??
    kein wunder dass du dich nach der arbeit schlapp/zu schlapp
    zum sporteln fühlst . du brauchst ja energie .! :)

    tschuldigung dass ich da gerade so belehrend schreibe . ich
    hab nur eine freundin mit einer essstörung die auch so wenig
    gegessen hat und drum schrillen bei mir da immer gleich alle
    alarmglocken :/
    zum sporteln ist viel energie nämlich sicherlich wichtig :D
    darf ich fragen warum du mittags nur rohkost anstatt etwas
    warmen isst (steckt da iwas dahinter) .?

    ansonsten find ich dein vorhaben echt toll und das mit den
    noch-nicht-gelingenden sachen ist ja nicht so schlimm .
    schau dir mal die +-liste an die ist viiiel länger ;D

    alles liebe

    AntwortenLöschen
  13. @sarah: Da steckt lediglich dahinter, dass ich Mittags noch im Büro bin und kurz drauf Feierabend mache. Wir essen abends zusammen warm - das ist mir wichtig, mit meinen Jungs zusammen zu sein. Mittags hab ich da a) im Büro keine Lust dazu (ich hasse nix mehr als im Stress zu essen) und b) mag ich nicht 2x warm essen. Ich esse vorm Sport oft noch eine Kleinigkeit wie eine Banane o.ä.. Aber von einer Essstörung bin ich weiiiiiiittttttttttt entfernt, dafür ess ich einfach zu gut und zu gerne ;) Ich musst grad ehrlich gesagt herzhaft lachen - denn ich bin immer noch der Meinung, dass ich irgendwo ja noch viel zu viel esse!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. okay . dann is' wirklich verständlich .. aufgewärmte mikrowellen-pampe ist ja echt nicht gerade der hit . da würd ich auch rohkost bevorzugen :)
      freut mich zu hören . dass man sich da bei dir garantiert keine sorgen machen muss .
      es liest sich nur einfach so wenig . die paar dinge die du erwähnst :)
      aber gut . wenn du drüber lachen kannst da merkt man dass da garantiert nichts ernstes dahintersteckt ..
      ich find's gerade so interessant wie verschieden die wahrnehmungen sind :D
      alles liebe .

      Löschen
  14. @Tatjana (sorry, die Antwortfunktion funzt heute morgen irgendwie noch nicht ;)): Danke für deine Tipps. Schüsslersalze werden ausprobiert, Kokosöl hab ich schon super viel von gehört - ich hatte letztens eine Kooperationsanfrage von einem Kokosölanbieter, die ich jedoch aufgrund schlechter Bezahlung ablehnen musste ;) - jetzt ärgere ich mich schon fast drüber. Nein, quatsch - ich guck mal im Geschäft - wo kaufst du das? Vermutlich ist es bei Alnatura sicher STÄNDIG vergriffen.

    GLG
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Rebecca,
    jetzt erstmal zu Deiner Ernährungsumstellung. Find ich einfach klasse!
    Ich ernähre mich seit über einem Jahr so und gehe regelmäßig zum Sport. Und? Ich fühle mich seitdem viel besser!! Meine Haut ist besser geworden, mein Körper etwas straffer und vor allem fühle ich mich einfach genial :)
    Das manches noch nicht so gut läuft wie anderes ist auch normal, gerade die Umstellung ist meist schwierig. Aber auch ich kann mich nach der Arbeit oft nicht aufraffen ins Training zu gehen, mach es aber trotzdem! Umso besser fühle ich mich danach! Da brauchst Dir keinen Kopf zu machen, damit bist du nicht allein ;)
    Deine Frühstücksideen find ich klasse, vor allem den Smoothie, den muss ich probieren! Ich liebe liebe liebe Frühstücken! Da darf man sich auch mal was erlauben, ich essen regelmäßig auch mal was klebriges Morgens ;)
    Und mal ganz ehrlich, warum auch nicht? Wenn ich Pizza will ess ich Pizza und auch alle anderen Dinge auf die ich Lust habe, so wie du Popcorn oder ähnliches! Also sorry an alle Kritiker aber das is auch mal drin Leute!
    Und nun zur Deko. Zum dahinschmelzen! Auch wir haben diese Müslischalen, in sämtlichen Farben. I love it! Die Riverdale-Vorratsdose ist wirklich wunderhübsch!

    Jetz noch einen schönen Tag Liebes!
    Lass krachen!

    Küsschen
    Nani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du Liebe... ich könnt dich knutschen ;)
      Und du bist eh mein großes Vorbild, weißte ja?

      Drück dich
      R.

      Löschen
  16. Hallo Rebecca,

    ich esse zum Frühstück immer gerne mal Porridge (Haferbrei). Einfach Haferflocken in Wasser oder Milch aufkochen, frische Früchte rein, fertig. Ich mag am liebsten Heidelbeeren oder Erdbeeren dazu. Es macht auch wirklich lange satt. Im Netz gibt es viele Rezepte dazu.

    AntwortenLöschen
  17. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Rebecca,

    als erstes ein riesig großes Lob für Deinen Blog. Einfach nur toll. Ich freu mich immer riesig wenn ein neuer Beitrag von Dir kommt.

    Ich finde es richtig klasse, wie Du das alles unter einen Hut bekommst, Arbeit, Sport, Familie, Kochen etc. Irgendwie haut das bei mir nicht so hin, schnief. Ich habe von meiner Schwangerschaft noch acht Kilo über, bekomme sie aber leider nicht runter und meine beste Freundin heiratet in zwei Monaten und da brauch ich ein schönes Kleid, aaaaaaahhhhhhhh. Kannst Du mir vielleicht ein paar Tipps geben, endlich meinen "Schweinehund" zu überwinden. Ich nehme es mir heute vor und nach ein paar Stunden verschiebe ich es wieder auf die nächste Woche, echt zum heulen.

    Welchen YouTube Kanal nimmst du denn für das Training?

    Ich wünsch Dir noch einen schönen Tag und ein tolles Wochenende mit Deinen Liebsten

    Viele Grüße

    Alexandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Alexandra,

      Vielen Dank für die lieben Worte, ich freu mich, wenn ich dich und andere inspirieren kann.

      Tipps wofür? Ein Kleid? ;) Oder wie man abnehmen kann?

      Ich hab auch sehr lang vor mich hingelebt... dann kam immer wieder ein halbes Kilo drauf. Das Schlimme ist, dass ich die Kilos nach der Schwangerschaft bis auf 1! lächerliches Kilo wieder runter hatte (da war Ben ca. 10 Monate alt) und jetzt sind noch mehr drauf gekommen. 65 Kilo waren echt die Schmerzgrenze. Gestern morgen standen da plötzlich 62,2 kg! Und schon bald sehe ich wieder die 1 neben der 6, das motiviert so unglaublich.

      Aber: Sportlich werden und den Körper formen, Gewicht verlieren - das beginnt leider alles im Kopf. Ich muss mich heute noch überwinden, laufen zu gehen - und bin danach immer so unglaublich glücklich. Daher, so lange es nicht klick gemacht hat, nutzt alles nix. Ich hab die Meisten Probleme mit meinem Bäuchlein, das will einfach nicht weg. Ich mache jetzt spezielle Bauchübungen und hoffe, dass es bis zum Sommer klappt. Aber ich mach mir da auch nicht soooo einen Druck. Druck erzeugt immer Gegendruck - dann fluppt das nicht. Beim Abnehmen spielen eh 70 % die Ernärhung und angeblich nur 30 % der Sport eine Rolle. Also: Locker bleiben ;)

      GLG
      Rebecca

      PS: Such mal nach Happy and Fit - da gibts alles: Pilates, Yoga, Fitness...

      Löschen
    2. Danke für Deine lieben Worte :). Oh ja klick hat es so richtig noch nicht gemacht, aber ich war heute schon mal laufen, für den Anfang nicht schlecht. Ich habe mir jetzt vorgenommen, zwei Mal die Woche laufen zu gehen und nun endlich mal meine Fitness DVD´s auszuprobieren, die seit Jahren im Schrank liegen. Und wenn die Motivation mal wieder im Keller ist, guck ich einfach auf Deinen Blog und schwupps ist alles wieder gut :). Und dann werde ich hoffentlich bald in meine Hosen wieder rein passen (damit die Schwangerschaftssachen erstmal beiseite gepackt werden können, die trage ich nämlich immer noch, aaaaaaaahhhhh). Bis bald liebe Rebecca und daaaaaaaaaaaaaaanke für Deine tollen Tipps :)

      Löschen
  19. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Rebecca
    Da hast du dir aber einiges vorgenommen. Wir ernähren und schon eine ganze Weile vollwertig und vegetarisch, zum Teil auch vegan. d.h. Wir verzichten auf Zucker und Weissmehlprodukte und sonstige Industrieerzeugnisse. auch Milch kommt bei uns von der Kuh nicht mehr auf den Tisch. Es geht uns sehr gut damit und ich gebe mittlerweile auch Kurse für Kinder und Erwachsene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stefanie - hab gerade mal in deinen Blog gespingst, du kochst ja wirklich köstliche Sachen <3 ... und fast alles vegan, find ich top. Es ist schwerz, alles zu ersetzen, ich kann z.B. echt nicht komplett ohne Käse! Aber wo man es ersetzen kann - why not?

      R.

      Löschen
  21. Liebe Rebecca, erst mal, du hast einen ganz zauberhaften Blog. Ich bin hier eher zufällig gelandet heute und freue mich gerade sehr, dass ich "dich" gefunden habe.

    Gesunde Ernährung, Sport, Job, Haushalt und Familie, dass alles unter einen Hut zu bringen, das ist Spitzenmanagement, nur leider nicht so gut bezahlt. :-) Als Erstes, keinen Druck. Du musst die Sachen wirklich langsam angehen und wenn der Tag keinen Freiraum für Sport lässt, dann lieber abends vor dem Schlafen nur 10 Minuten ein paar kleine Übungen (deine Idee mit Pilates ist super - ich mach das auch und die Übungen bringst du immer noch irgendwie unter).
    Ernährung umstellen und dann noch von 0 auf 100 mit Sport, dass ist schon ein grosser Rundumschlag. Daher ist es wichtig, dass du geduldig bist mit dir und das du dir auch kleine Sünden verzeihst oder dich für erreichte Ziele (2,5 km am Stück laufen) belohnst. Also, sei nicht so streng zu dir!!!

    Du suchst Frühstücksideen ohne Fleisch? Also Smoothies kann ich dir empfehlen. Salat, Spinat (im Sommer kann da an Grün rein, alles was du im Garten findest, zum Beispiel Möhrengrün) und dann Obst, was du magst. Mit Wasser auffüllen und in den Mixer. Fertig. Ich mache immer noch ein paar Chia-Samen rein. Das schmeckt lecker, hält lange vor und ist gesund. Du fühlst dich fit...

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft beim Durchhalten und Spass. Freu dich über jeden kleinen Erfolg und sei nicht frustiert, wenn es mal eine Weile nicht so läuft. So ist Fortuna, mal geht es rauf, mal geht es runter. Verlier die gute Laune nicht und den Optimismus, dann wird es gehen, wirst sehen. Liebe Grüsse aus der Schweiz, Bea

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca