Weihnachten bei uns... und Last-Minute-Weihnachtsparfait mit Soufflé




Heute, kurz bevor ich eine kleine Blogpause einläute, melde ich mich noch einmal kurz bei euch...
Ich will euch noch ein paar Worte auf den Weg geben, euch noch ein kleinwenig meiner Weihnachtsdeko zeigen - und euch noch eine wirklich schnelle aber wirkungsvolle Dessertvariation zeigen, die wirklich mit super einfachen Zutaten auskommt und sich super variieren lässt. Ich war bei Instagram auf der Suche nach einem Parfait und da kamen wirklich super tolle Vorschläge zusammen. Ich hatte mich dann für ein Zimtparfait mit gebrannten Mandeln entschieden. Nadine hatte auch eines auf ihrem Blog letztes Jahr, das ist sicher auch super schnell und klasse, allerdings hab ich ein Problem damit rohes Ei zu verwenden und hab dann selbst getüftelt. 

Ich zeig euch ein paar Fotos und dann schnell das Rezept... und ein paar persönliche Worte würde ich gern am Schluss an euch richten... 










Und so wird das Dessert gemacht: 

Die Soufflés mache ich immer nach diesem Grundrezept, die gelingen IMMER. Der Kern zerfließt schön und sie sind unglaublich schokoladig. Dieses mal habe ich hochwertige Zartbitterschokolade genommen. Das Rezept reicht für ca. 4-5 größere Souffleförmchen, auf den Bildern seht ihr Mini Souffles, davon bekommt ihr locker 8 Stück hin. Die Menge ist in etwa wie ein riesiger Keks, wenn ihr es mit dem Eis zusammen macht reicht das Dicke (ist sonst echt mächtig).

Die gebrannten Mandeln bereitet ihr einfach nach Nadines Rezept zu. Habt ihr einen Thermomix, kann ich euch dieses Rezept empfehlen. 

Das Parfait funktioniert folgendermaßen: 
Schlagt in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad (ich nehme dafür eine Metallschüssel) 3 ganze Eier, 2 Eigelb und 130 Gramm  Zucker schaumig, dicklich. Das kann gut und gerne 15 Minuten dauern. Zum Schluss rührt ihr noch ca. 1-2 TL Zimtpulver unter die Masse und rührt es dann kalt. Das könnt ihr bei ständigem Rühren im Eiswasserbad machen oder ihr macht es wie ich, stellt die Schüssel einfach ab und rührt hin und wieder gut durch bis die Masse kalt ist. Schlagt inzwischen 2 Becher Sahne steif (ca. 400 ml). Zieht die Sahne vorsichtig unter die abgekühlte Eiermasse und füllt alles in eine mit Frischhaltefolie ausgelegte Kastenform und friert es über Nacht ein. Ihr könnt natürlich auch hübsche Dessertgläser befüllen. Bei mir reichte es für 8 kleine Weckgläser. 

Ich mache das Ganze dann so: Törtchen in den Ofen, Eis solange aus dem Schrank, Mandeln hacken, auf das Eis geben - wenn Törtchen fertig sind alles auf dem Teller mit etwas Kakaopulver anrichten. Hier sind die Ideen unendlich. Das Zimtparfait bzw. Mandelparfait kann man mit Rotweinfrüchten, frischen Früchten, Schokosauce, Eierlikör usw. variieren. Ich gebe die gebrannten Mandeln nur erst auf das Eis, wenn es schon etwas angetaut ist, dann sind sie knackiger als wenn ihr sie mitfriert. 

Gutes Gelingen! 














Menschen, die immer glücklich sind, sind mir irgendwie suspekt. Genau wie Menschen, die schon alles haben und sich nichts zu Weihnachten wünschen. 

Jetzt sitze ich hier, am Tag nach meinem Geburtstag, welcher meist einer der schönsten im Jahr ist. Berauscht von einer tollen Feier, wunderwunderschönen Geschenken sitze ich hier und kann meine Freude direkt weiterreichen, indem ich liebevoll Geschenke für Weihnachten packe, stundenlang Christmas Swing höre, Eierlikör in Massen bereite und mich einfach nur auf Weihnachten freue... Der 23.te Dezember ist immer so ein Tag, auf den ich mich ganz besonders freue. 

Und jetzt schreibe ich hier, und bin den Tränen nahe. Denn heute bin ICH dieser Mensch, dieser suspekte Mensch. Ich habe alles, was mich glücklich macht. Und ich bin momentan, bis auf kurze Aussetzer, einfach wahnsinnig glücklich und zufrieden. Ich hab seit ein paar Monaten das Gefühl, dass ich endlich irgendwo angekommen bin. Am Liebsten würde ich diesen Moment für immer einfrieren. Da ich das nicht kann, möchte ich euch wirklich nur eines auf den Weg mitgeben: Egal wie ihr euch fühlt, egal was momentan in euren Köpfen und Herzen vorgeht: Es wird immer mal solche und solche Tage geben. Es wird mit Sicherheit nicht euer letztes Weihnachten sein (auch wenn es theoretisch möglich ist). Also: Macht was aus der Situation. Egal wie sie ist, egal wie viel Ärger, Hoffnungslosigkeit, Glück oder was immer ihr fühlt: Macht etwas draus. Meine Oma saß gestern fast 1,5 Stunden an meinem Geburtstag alleine mit mir hier und erzählte mir von ihrer Kindheit, von den Jahren in denen sie gerade verheiratet war und von der Zeit nach dem Krieg. Und sie sagte zum Schluss: Kind, egal was kommt, egal wie es jetzt aussieht, ich vertraue immer darauf: 

Am Ende, wird alles immer gut sein!

Mit diesem Post schließe ich für mich das Blogjahr 2014 und läute eine kurze Pause ein, vermutlich 2-3 Wochen. Es war ein tolles, aufregendes und spannendes - aber auch anstrengendes und ereignisreiches Jahr für mich. Ich wünsche euch allen von Herzen, dass ihr findet, was euch glücklich macht. Dass ihr eure Lieben so lang wie möglich um euch haben könnt und dass dies ein unvergessliches Weihnachten wird-und wenn nicht, dann wird es das eben nächstes Jahr! Versprochen!

In dem Sinne: 
Ich freue mich, wenn ihr mich und meinen alltäglichen Wahnsinn in 2015 wieder begleiten möchtet. Ich hab euch so so so gern dabei, wirklich!

2015 wird der Oberkracher, das versprech ich euch!
Passt auf euch auf


Eure
Rebecca


PS: Mein neuer Couchtisch ist übrigens von Westwing* (15 € Gutschein bei Registrierung über diesen Link!!!)  


*Inhalte mit Werbung/Sponsored


Kommentare:

  1. Und ich danke Dir für viele interessante und vor allem inspirierende Blogposts! Mit sehr viel Freude habe ich gelesen, Fotos geguckt, umgesetzt, nachgerührt usw. :) Ich freue mich schon auf ein neues Blogjahr mit Dir! Wünsche Dir schöne Weihnachten und einen tollen Start ins neue Jahr. LG mietze

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Rebecca,
    Nachträglich die allerbesten Glückwünsche zum Geburtstag:-)
    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein wundervolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!!!
    Du hast so wundervolle Worte geschrieben, Danke hierfür.
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für die lieben Worte, es gibt einem Mut für die nicht so schönen Tage.
    Ich freue mich für dich dass du dein Glück gefunden hast, halte es ganz fest und genieße es!!
    Liebe Grüße und wundervolle Weihnachten
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht wirklich lecker aus. :) Bei uns wird es dieses Jahr aber wieder Bratapfel geben!

    Fröhliche Weihnachten wünsch ich dir.
    Laura

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rebecca,
    ganz lieben Dank - die Worte Deiner Großmutter sind genau die, die ich im Moment brauche - wie schön! Das Dessert sieht sehr lecker aus.........
    Ich wünsche Dir ein schönes Weihnachtsfest und viel Glück im neuen Jahr - ich freue mich sehr für Dich, dass Du glücklich bist! :-)
    Herzlichst, Mella

    AntwortenLöschen
  6. Ich wünsche dir ein wundervolles Weihnachtsfest!
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  7. * *   * *  * 
    MERRY CHRISTMAS
    ★  *  ★  ☆  ★ *  
     * *  * 

    AntwortenLöschen
  8. Ah, wie lecker! Schon schade, dass Weihnachten vorüber ist, aber die Bilder machen den Schmerz nicht all zu schlimm.

    Wünsche dir einen guten Rusch ins neue Jahr!

    mtrjschk.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca