Du bist ein Italiener, wenn... {EDEKA yumtamtam}

*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Edeka und enthält Werbung
Ladies, da isser, der Sommer! Hab ich offenbar mit meinem letzten Post dafür gesorgt, dass er endlich mal voran macht und jetzt haben wir ihn: Alle bitte anstellen zum Stöhnen - es ist ja sooooooo warm! SO WARM, das ist ja nicht zum Aushalten. Ich gehöre Gott sei Dank zu der Fraktion: Her mit der Hitze und noch viel mehr, Klimaanlage im Auto - fürn Poppes! Schlafen unterm Dach - no problem! 36 Grad? Und es wird noch heißer! Perfekt! Sommer ist erst, wenn das Thermometer über die 30 Grad Marke klettert!

Und so bin ich auch völlig unerschrocken und werde in meinem diesjährigen Sommerurlaub Mitten im August Bella Italia noch einmal einen Besuch abstatten. Nach über 10 langen Jahren hat Italien mich endlich endlich wieder zurück! Bei Instagram hatte ich bereits einige Anspielungen gemacht - und ja: Es zieht mich endlich wieder runter Richtung Süden. Wohin genau, das erfahrt ihr dort zu gegebener Zeit - natürlich mit vielen schönen Bildern, versprochen!

Und in Anlehnung an mein Wiedersehen, hab ich in der letzten Zeit bei Instagram das ein oder andere italienische Gericht gezaubert. Bei italienischer Küche denke ich sofort an drei Dinge: Lasagne, Caprese und: Spaghetti Pomodoro! Und die koche ich heute mal für euch - denn dieses Gericht gibts bei mir gefühlt mindestens einmal die Woche! Schnell, preiswert und oberlecker! Für mich brauchts keine 5 Sterne Küche, wenn ich Nudeln mit Tomatensauce haben kann. Ich habe ca. 5 verschiedene Varianten, wie ich die Tomatensauce zubereite - und zeige euch heute einfach einmal die Version, die Felix auf dem neuen Youtube Kochkanal gekocht hat. Der Kanal nennt sich yumtamtam, powered by EDEKA* und genauso gehts da nämlich zur Sache: Absolut yummie und mit viel Spaß und Tam Tam. Einfache Gerichte, die von der frischen Koch-WG, bestehend aus Felix Denzer, Melissa Lee und Felicitas Then, vor laufender Kamera mit viel Witz und Nebeninfos gefüllt werden. Zum Beispiel gibts derzeit ein Video über tolle Tipps, was ihr aus zuviel/übriggebliebenem Basilikum zaubern* könnt - oder tolle Eis-Hacks* um der Hitze draußen zu trotzen. Ich hatte jedoch den Meisten Spaß beim Anschauen des Videos, wie man eine leckere Tomatensauce kreiiert - Gast im Video ist übrigens TheClavinover, der während des Kochens alles durch Loopen begleitet. Aber nun zum Video und danach meine Bilder und das dazugehörige Rezept, welches auch immer beim entsprechenden YouTube Video verlinkt ist falls ihr doch in Ruhe ohne Video nachkochen wollt:





















Und so wirds gekocht: 
400 g reife Tomaten 
1 Packung stückige Tomaten, mediterran (400 g) 
2 Zwiebeln 
2 Knoblauchzehen 
1 bis 2 rote Chilischoten 
400 g Pasta, z.B. Capellini
Salz
5 EL Olivenöl 
1 gestr. TL Zucker 
1 Prise Zimt 
schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen 
1 Bund Basilikum 
200 g Parmesan am Stück

Zuerst musst du die Tomaten waschen, halbieren und in Würfel schneiden. Dann die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und beides fein würfeln. Die Chilischote halbieren, entkernen und ebenfalls in kleine Würfel schneiden. 

Nun kannst du das Wasser für die Nudeln aufsetzen und diese nach Packungsanweisung al dente (bissfest) kochen.

Für die Sauce vier Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne heiß werden lassen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen. Wenn die Zwiebeln schön glasig sind, kannst du die Tomaten- und Chiliwürfel mit den stückigen Tomaten in die Pfanne geben. Die Sauce mit Salz, Zucker, Zimt und Pfeffer abschmecken und auf niedriger Stufe köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Basilikumblätter vom Stiel zupfen und in feine Streifen schneiden. Den Parmesan mit einer groben Reibe reiben.

Wenn die Nudeln fertig sind, abgießen und sofort mit der Nudelsauce vermischen. Basilikum und zwei Drittel des Parmesans darüber streuen, kurz umrühren und mit dem restlichen Parmesan bestreut servieren. Wer will, kann am Ende noch etwas Olivenöl über die fertige Pasta träufeln und sie mit einem Basilikumblatt dekorieren.







Das Ganze hab ich gestern mal schnell zwischen Tür und Angel für euch nachgekocht und mit ein paar Schnappschüssen festgehalten. Ich liebe durchgestylte Fotos, weiß aber auch dass ihr gern mal ein paar Fotos aus meinem Alltags seht. Und so sind meine Fotos heute mal nicht durchgestylt bis zum Anschlag und kommen direkt aus meiner Cucina ähm Küche... Allerdings, da kommt der Blogger in mir einfach nicht gegen an: Ein bisschen Italo-Styling musste sein. Ich assoziiere italienische Restaurants nämlich immer mit rot-weiß-karierten Tischdecken, lebensgroßen Pinocchio-Figuren aus Holz, kleinen Öllampen und Weinflaschen mit Korb drum, na wie heißen die noch gleich? Egal! Und ich hoffe inständig, all dies wird mich in Bella Italia erwarten. Natürlich auch, dass mein Gegenüber mir wie bei Susi und Strolch das letzt Fleischbällchen rüberschiebt hachhhhhhhhh Rebecca, komm zurück in die Realität! Romantik ist nach wie vor nicht dein Steckenpferd!


Aber wisst ihr, was ich mir ganz besonders für euch vorgenommen habe? Ich will die Italiener mal ein wenig unter die Lupe nehmen. Ihr alle kennt das doch sicher noch aus den sozialen Netzwerken:

Du bist ein Italiener wenn...

Du jeden Tag Pasta essen kannst
Du laut fluchen kannst - und es immer noch sexy klingt
Du bei jedem Gespräch wild gestikulierst
Du bei jedem noch so kleinen Sonnenstrahl das Haus nicht ohne Sonnenbrille verlassen kannst
Deine Mama die Frau aller Frauen ist 
Familie für dich das Größte ist
Die einzig wahren Automarken Fiat, Ferrari und Alfa Romeo sind
Du bei Nonno und Nonna immer einen vollen Teller hast - egal ob du hungrig bist oder nicht
Du Nachts Espresso trinken - und trotzdem noch schlafen kannst
Ein Haushalt ohne Parmesan undenkbar wäre
Du von Grund auf romantisch eingestellt bist (ich bin definitiv keine Italienerin!)
Du mehr als 50 Wörter in einer Minute sagen kannst
Du als Mann bei den Frauen schon alle Register gezogen hast, wenn du sagst dass du Italiener bist
Du immer unpünktlich bist (ich bin offenbar doch Italienerin, ich revidiere)


Ich hab das gestern Abend mal schnell mit meinem italienischen Blogpraktikanten für euch zusammen getragen und ein Brainstorming gemacht ;) Ob das alles wirklich zutrifft? Ich werde berichten! Versprochen!!! Zur Not, belegt durch eine Langzeitstudie - man weiß ja nie, wer bzw. was kommt im Leben...


Buongiorno  


Eure
Rebecca



*Dieser Post entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit EDEKA und Pony und Blond. Vielen Dank hierfür.

Kommentare:

  1. Liebe Rebecca,
    sieht super lecker aus, ist einfach und unschlagbar bei diesen Temperaturen! Jedoch bin auch ich keine richtige Italienerin - musste leider ebenfalls bei einigen Punkten feststellen, dass es nicht so passt (hihi). Nehm ich gerne in den Speiseplan auf!!! Dir ganz liebe Grüße aus der Nähe, Annett

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rebecca,
    als großer Italien Fan.
    Habe ich deinen Post nur so in mich aufgesaugt und deine Spaghetti Pomodoro sehen so lecker aus.
    Deine Mühe hat sich gelohnt, die Bilder sind perfekt.
    Ich habe letztens Pesto selbstgemacht und wollte das erste Mal mein Essen fotografieren. Nur wollte mein Mann die ganze Zeit schon los mampfen. So hatte ich Mühe und Not ihn vom essen fernzuhalten und trotzdem noch passable Bilder zu knipsen.
    Mein Mann meinte gleich: " Mach das bitte nie wieder. " :D

    Lieben Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rebecca,
    als großer Italien Fan.
    Habe ich deinen Post nur so in mich aufgesaugt und deine Spaghetti Pomodoro sehen so lecker aus.
    Deine Mühe hat sich gelohnt, die Bilder sind perfekt.
    Ich habe letztens Pesto selbstgemacht und wollte das erste Mal mein Essen fotografieren. Nur wollte mein Mann die ganze Zeit schon los mampfen. So hatte ich Mühe und Not ihn vom essen fernzuhalten und trotzdem noch passable Bilder zu knipsen.
    Mein Mann meinte gleich: " Mach das bitte nie wieder. " :D

    Lieben Gruß
    Heike

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rebecca,

    das sind ja tolle Bilder, sieht total lecker aus. Das Rezept muss ich unbedingt nachkochen.

    Liebe Grüße

    Christina

    AntwortenLöschen
  5. mhmm lecker!!
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Ciao Rebecca,
    Deine Pasta sieht buonissima aus, ich könnt mich glatt reinlegen.
    Ich bin auch so ein Mensch, wenn ich nicht weiß was ich kochen soll dann gibt es Spaghetti mit Tomatensoße.
    Der Klassiker schmeckt einfach immer.
    Ich fahre dieses Jahr auch mitten im August nach Süditalien, das wird heiß, aber ich freu mich total.
    Bin mal gespannt wo deine Reise hingeht und ich weiß es wird wieder wunderschöne Fotos von dir geben.
    Schönen Tag wünsch ich dir noch.
    Saluti
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Spaghetti Pomodoro ist auch eines meiner absoluten Lieblingsessen :D Könnte ich ungelogen jeden Tag essen (und das kam auch durchaus schon vor :o) schön mit Parmesan, ach ein Traum :D
    liebste Grüsse, rebecca
    icing-sugar.net

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca