Pausenbrotideen für die Kleinen mit Géramont® - C´est bon, c´est bon…


*Dieser Post enthält Werbung für Géramont® 

Guten Morgen Ihr Lieben - oder sollte ich besser wieder "bonjour" sagen? Heute geht hier nämlich die Kooperation mit Géramont® in die zweite Runde - letztes Mal habe ich euch mit einem Frühstück im Zeichen der Liebe meinen Verwöhnmoment im Alltag gezeigt (klick hier wer noch einmal nachlesen mag). Und heute sind die Kleinen dran, denn als Mama eines mittlerweile 5 jährigen kleinen Jungen darf ich euch zwei schöne, frische Ideen für die Frühstücksbox eurer Kinder zeigen. 

Hauptdarsteller meiner Ideen sind heute die cremig-zarten Scheiben von Géramont® - diese gibt es in drei leckeren Sorten: Sahnig-mild, cremig-würzig (mein persönlicher Favorit) und mediterraner Genuss. Für ein Frühstück für die Kleinen eignen sich - meiner persönlichen Erfahrung nach - die beiden ersten Sorten am Besten. Ich kannte den Käse schon vor der Zusammenarbeit mit Géramont® und er findet schon länger regelmäßig den Weg in unseren Kühlschrank. Ich liebe den milden, buttrig-sahnigen Geschmack der Scheiben und vor allem die leichte Handhabung - dazu sind die Verpackungen wieder verschließbar. 

Ich hab daher in den letzten Wochen mal zwei, drei Dinge ausprobiert und diese beiden Rezepte kamen bei meinem Sohn am Besten an. Sowohl einmal als herzhaftes Pausenbrot mit Gemüseaufstrich und einmal als Mini-Pfannkuchen am Spieß mit fruchtiger Feigenmarmelade. Ich zeige euch zuerst die Bilder von den Pfannkuchen inklusive Rezept und dann kommt das Pausenbrot an die Reihe. Und ganz zum Schluss noch meine persönlichen Pausenbrot-Tipps. 


Die Mini-Pfannkuchen-Türmchen benötigen etwas Zeit. Ihr könnt die Pfannkuchen jedoch super am Tag vorher beim Kochen/Abendessen bereiten nebenbei backen und bis zum nächsten Morgen kalt stellen. Dann braucht ihr diese nur noch zu stapeln. Warm schmecken Sie natürlich am Besten, das wäre dann ggf. mal eine Idee fürs Wochenende. Bei kleineren Kindern sind ggf. Feigenscheiben nicht so beliebt: Lasst sie dann einfach weg!

Für den Pfannkuchen-Teig (ergibt mind. 30 Mini-Pfannkuchen):
250 ml Milch
150 gr. Mehl
1 geh. TL Backpulver
2 Eier
1 EL Zucker

Hier ist die Reihenfolge wichtig. Zuerst Mehl, Backpulver,Zucker und Milch verrühren. Dann nach und nach die Eier dazu geben. Alles gut vermischen und ca. 30 Minuten quellen lassen. Und nun werden die Pfannkuchen gebacken: Gebt hierzu ein paar Tropfen Öl in eine gute beschichtete Pfanne und verreibt das Öl mit einem Küchenkrepp. Erhitzt die Pfanne auf mittlere Temperatur. Wichtig ist: Die Pfannkuchen dürfen weder in Fett schwimmen noch zu viel Hitze bekommen. Nun gebt ihr immer einen EL Teig in Pfannenmitte - lasst diesen von unten ausbacken, wendet ihn und backt ihn am Pfannenrand zu Ende - im so rotierenden Verfahren backt ihr alle Pfannkuchen zu Ende. 

Und nun wird geschichtet: Pfannkuchen, ein kleiner Klecks Feigenmarmelade (nicht zu viel, sonst gibts Sauerei), eine Scheibe frische Feige und ganz wichtig: Géramont® sahnig-mild. Dazu nehme ich pro Türmchen eine Scheibe Géramont® sahnig-mild, rolle Sie ein und schneide sie auf drei Röllchen. Eines dieser Röllchen reicht um einen Mini-Pfannkuchen-Turm zu füllen. Zum Schluss Alles mit einem Holzspießchen von Oben aufspießen.
Und so werden die herzhaften Pausenbrote mit Gemüseaufstrich gemacht: 

Nehmt für 1-2 Brote jeweils einen EL Géramont® Frisch-Genuss und vermischt diesen jeweils mit einem gehäckselten Radieschen und einer Möhre - nehmt dazu die Küchenmaschine und zerkleinert das Gemüse dazu so fein wie möglich. Ich habe es für die Fotos zur besseren Ansicht fein gewürfelt und zudem mit Schnittlauch verfeinert - da könnt ihr ein bisschen auf den Geschmack eurer Kinder schauen. Je feiner das Gemüse verarbeitet ist, desto eher essen sie es. Belegt nun ein Brot eurer Wahl mit dem Gemüse-Frischkäse und jeweils einer feinen Scheibe Géramont® fein-würzig. Wenn ihr etwas ältere Kinder habt, legt noch 2-3 Blätter gewaschenen Baby-Spinat drauf. 
Meine persönlichen Tipps für ein leckeres Pausenbrot:

- Gerne möchte man als Eltern ein bisschen Vielfalt in die Pausenbrotbox bringen. Leider ist es in der Realität oft so, dass Kinder gerne immer wieder das Gleiche essen - gerne viel zu süß und ungesund. Damit es hier keine mauligen Gesichter gibt, versuche ich eine Balance zu halten. Bedeutet: Eine etwas gesündere Komponente - eine, die eher dem Kind zusagt, wie z.B. ein Joghurt oder ein Marmeladenbrot. Denn wenn der Hunger erst einmal da ist, wird aufgegessen. Auch wenns die Möhrensticks oder das Körnerbrot ist. 

- Eine schöne Brotbox finde ich persönlich wichtig. Ben durfte sich eine Dose aussuchen, wo ein Motiv seiner Wahl inklusvie Namen drauf steht. Ich mag Dosen, die in verschiedene Fächer unterteilt sind - so gestalte ich das Frühstück jeden Tag ein bisschen anders und mit vielen kleinen Häppchen, die das Kind auch schafft: Ein paar Nüsse, Cornflakes, Mini-Salami, Käsewürfel, Trauben, - überhaupt Obst und Gemüse in allen Variationen. So dass er jeden Tag eine kleine Auswahl hat. 

- Haltet die Portionen bewusst so klein, dass Kinder sie schaffen können - nichts frustet mehr, als die halbe Box jeden Tag wieder mit Heim bringen zu müssen.

- Schaut mal im www. nach lustigen Spickern und Accessoires für die Kinder Brotbox. Es gibt mittlerweile eine tolle Auswahl z.B. mit Tierköpfen oder "Diamanten" für kleine Mädchen.

- Ich schwöre immer noch auf altmodisches Butterbrotpapier. Das hält auseinander, was nicht zusammen gehört, und den Inhalt trotzdem zusammen und frisch. 

- Ich persönlich mag das Ausstechen von Käse oder Brot zu Figuren nicht so gerne, weil fast immer Reste bleiben, die man nicht direkt weiter verwerten kann. Bei den Radieschen Mäusen bleibt nichts über, sie sind recht schnell gemacht und lockern auch eine Käseplatte bei Kindergeburtstagen nett auf. Oder ein Gurkenkrokodil ist der Renner auf Kinderfeten - einfach mal googlen. 

- zu guter Letzt: Nehmt das Pausenbrot-Thema nicht so streng. Es sollte leicht von der Hand gehen und Spaß machen! 


Wenn ihr andere Ideen zur Verschönerung der Brotbox habt - hinterlasst doch einen Kommentar unter diesem Beitrag - dann haben wir alle etwas davon - ich würde mich freuen.

Eure
Rebecca






*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Géramont® und enthält Werbung. 








1 Kommentar:

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca