Herbstzeit-Dessert: Apfelgelee mit Vanilleschmand

Dienstag, 1. November 2016

Einige von euch haben ja heute Feiertag - ich gehöre auch zu den Glücklichen. Und was passt da besser, als ein schönes Herbstmenü?

So hab ich vor einigen Tagen ein bisschen rum getüftelt und dieses leckere Apfel-Gelee mit Vanilleschmand produziert. Und alles, was gut ist, schafft es bei mir vor die Kamera. Schnell noch mit dem Liebsten ein paar Zieräpfel (oder Birnen, wir sind uns da irgendwie nicht ganz sicher) vorm Büro stibitzt und ein Leinentuch über den Tisch geschmissen, damit meine Leserinnen zack zack noch ein paar schöne Fotos zum Rezept bekommen... Okay, zugegebenermaßen hab ich damals - als ich das Fotoset genau so für diesen (klick) Post aufgebaut habe, noch Zeit und Lust gehabt, das Tischtuch zu bügeln - aber ich denke, ihr nehmt es mir nicht krumm, ich erwähnte ja bereits, dass das mit dem Haushalt perfekt führen nicht so ganz mein Ding ist... Genau so ist das nämlich auch mit "Rezepte merken". Blöd, wenn man ein Rezept perfekt hinbekommt - und dann vergisst wie man es gemacht hat.  Nicht dass mir das schon 1000x passiert wäre... So, nun wie immer Bilder - und ein leckeres Rezept für ein Apfelgelee mit Vanilleschmand und Apfelsalat. 

Und so wird das Gelee gemacht - reicht für 4 Personen
 (bitte mindestens 4 Stunden, bevor die Gäste kommen, machen!):

Kocht in einem kleinen Kochtopf 600 ml klaren Apfelsaft kurz auf. Ihr könnt hier, wenn Erwachsene mitessen, auch 100 ml des Apfelsaftes durch Weißwein oder Sekt ersetzen. Mir schmeckt die reine Apfel-Variante persönlich besser, aber durch den Wein bekommt es eine edle Note. Gebt 1 EL Zucker dazu. Wer es gerne etwas süßer mag, auch 2 EL. Der Zucker muss im Saft vollständig gelöst sein.
Währenddessen weicht ihr 7 Blatt weiße Gelatine im kalten Wasser ein. Drückt die Gelatine gut aus und löst sie im heißen Apfelsaft auf. Nun alles auf 4 Gläser verteilen und mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Währenddessen könnt ihr den Vanilleschmand anrühren. Hierzu ein Becher Schmand mit 2 Päckchen Vanillezucker, 100 ml flüssiger Schlagsahne und etwas geriebener Vanilleschote glatt rühren. 

Nun noch 1/2 Apfel möglichst fein würfeln. Lasst die Schale ruhig dran, sieht netter aus. Mit einem Spritzer Zitronensaft marinieren, damit nichts braun wird. Kurz bevor die Gäste kommen, kann angerichtet werden: Ein Klacks Vanilleschmand, 1 TL Apfelsalat und etwas gehobelte dunkle Schokolade obenauf. Fertig!

Ich wünsche euch einen tollen Start in den November - nicht mehr lange und die Vorweihnachtszeit beginnt. Ich hab so rein gar nichts geplant bisher und bin - wie schon in den letzten beiden Jahren - relativ entspannt. Die ein oder andere Geschenkidee sowie Rezepte werdet ihr sicherlich hier finden.

Ich freu mich immer, wenn ihr vorbeischaut!
Eure
Rebecca


PS: Zum Thema Geschenkideen - ich habe mir bereits ein Vorweihnachtsgeschenk gemacht und mir vor ein paar Wochen diese schlichte Uhr in Gold bei Rosefield* bestellt. Sie ist wirklich traumschön und ich überlege fieberhaft, wie ich es anstelle, dass noch ein weiteres Modell (Weiterer Favorit ist nämlich diese hier klick*) unterm Weihnachtsbaum landet? Ach, jetzt kommt mir grad eine Idee! Wie praktisch, dass der Mann mit liest ;)
*In Kooperation mit Rosefield Watches


Kommentare:

  1. Wunderschöne Fotos! Das Rezept klingt sehr lecker. Gerade für den Herbst perfekt!
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Wie passend das meine Schwiegermama mir gerade Äpfel aus ihrem Garten gebracht hat ;) Danke fürs Rezept!
    LG, rebecca

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca