Freitag, 18. März 2011

Mozart vs. Spring

"Bei den Damen kommt man mit Chopin viel weiter als mit Mozart."
(Arthur Rubinstein)


Also so ganz kann ich das ehrlich gesagt nicht behaupten :) Draußen ist der Winter zurück oder wie darf ich das verstehen? Ich habe die wunderschönen Sonnenstrahlen der letzten Tage genutzt, um zum Beispiel mit meiner Schwester auf der Dachterrasse zu sitzen und dieses köstliche etwas, bestehend aus 1 Million, ach was sage ich da, 1 Trillion Kalorien (bitte merke dir: Kalorien sind gemeine Tierchen, die nachts eure Kleidung enger nähen) zu genießen.

Die Damen, ich darf vorstellen: Soufflé aus Gries gefüllt mit Mozartkugeln... hört sich kompliziert an? Kann sogar so ein Backbanause wie ich im Handumdrehen schaffen... 

Man nehme für vier köstliche Mozart-Soufflés:

etwas Butter und Zucker für die Tassen
250 ml Milch
30 g Butter
2 TL Vanillezucker
45 g Grieß
2 Eier
Salz
50 g Zucker
4 Mozartkugeln

Die 4 Tassen (am besten eignen sich Kaffeetassen á ca. 175 ml Inhalt) mit Butter einfetten und mit Zucker ordentlich ausstreuen und kühl stellen. Den Backofen auf 210 Grad vorheizen und eine Saftpfanne mit Wasser gefüllt hineinstellen. 

Die Milch mit der Butter und dem Vanillezucker auf dem Herd aufkochen lassen und den Grieß einrieseln lassen. Bitte ordentlich rühren... Das Ganze muss so lange kochen, bis die Masse sich vom Topfboden zu lösen beginnt. Man nennt das ganze im Fachjargon "abbrennen" lassen. Die Masse ist dann recht dick. Dauert so ca. 4 Minuten. Bitte die Masse in eine Plastikschüssel und etwas runterkühlen lassen.

Dann die Eier trennen. Die Eigelb rührt man unter die Grießmasse. Das Eiweiß schlägt man mit einer Prise Salz erst schaumig und dann schlägt man es steif während man langsam den Zucker einrieseln lässt bis ein fester Schnee entsteht. Diesen hebt man unter die Grießmasse. 

Die Masse wird in die Tassen gefüllt und die Mozartkugeln bis zum Boden hineingedrückt. Das Ganze kommt dann in das Wasserbad im Backofen für ca. 25 Minuten. Auf Teller stürzen und mit Vanillesauce oder Fruchtpüree anrichten.

Es ist ein Gedicht sage ich euch... oder wohl besser: Eine Sinfonie :) Die Mozartkugeln findet ihr auch in meinem Internetshop. 





Die Tage präsentiere ich endlich endlich mein Gewinnspiel... ich habe was Hübsches, richtig mädchenhaftes für euch gefunden, was ich an meine treuesten Leserinnen verlosen werde... Es ist nur momentan noch auf dem Weg vom Nirvana über den Hermeskanal zu mir nach Hause... daher noch ein paar Tage Geduld...

Love
Rebecca


Back to Top