Montag, 11. April 2011

Der picknicktauglichste Kartoffelsalat der Welt ...



Die Damen,

ich darf präsentieren, wie versprochen:

Der schnellste Kartoffelsalat der Welt :)

Kurz mal ein wenig abschweifen... warum ich DIESEN Kartoffelsalat erfunden habe... mhhhhhhh kennt ihr das? Ihr seit zum Grillen eingeladen. Bei Freunden oder Verwandten oder, sogar bei der Familie. Dann denkt ihr, ihr kennt eure Mutter, Freundin, Tante, Oma gut genug? Brrrrrrrrrr beim Gedanken daran, dass es den altbackenen Kartoffelsalat von Mutti mit sauren Gurken und Eiern gibt ... das ist so 70er irgendwie. Neeee, dann kommt seit Neuestem immer der Spruch: Ich hatte keine Zeit, Kartoffelsalat zu machen, daher nur aus der Packung... Und jetzt haben sicher 1 Million Bloggerinnen Gänsehaut beim Gedanken an die fertige widerliche Pampe ausm Plastikkarton... grusel...

Stop.

Leute, ganz ehrlich, wie geht das bitte? Keine Zeit um was frisch zuzubereiten - gibts bei mir einfach nicht. Klar, KEINER kann sich davon freisprechen, mal schnell ein Tütchen aufgerissen zu haben  oder wie ich mal auf ne Backmischung zurückgegriffen zu haben... Aber fertiger Kartoffelsalat ist echt das Ende der Fahnenstange...

So und bis ich den quengelnden Ben gewickelt, gefüttert, angezogen, wieder ausgezogen da Geschrei, wieder angezogen, mich angezogen, alles ins Auto gepackt habe... und mein Auto zur Abwechslung mal angesprungen ist - brauch ich bis zum nächsten Supermarkt noch 5-10 Minuten, dort das Ganze noch mal Rückwärts, Ben in Einkaufswagen durch den Markt und nach Kartoffelpampesalat suchen... ihr versteht worauf ich hinaus will? Sooooooooooo viel schneller ist der fertige Driss nämlich nicht.

Ich koche einfach morgens schon Kartoffeln (direkt ohne Schale, nix Pellkartoffeln, dauert einfach zu lang für diese Aktion). Dann stelle ich sie bis zur Verwendung in den Kühlschrank, kann auch gut nen Tag vorher sein, dadurch werden sie schön fest. Und dann einfach in Scheiben schneiden, eine rote Zwiebel in Spalten, jede Menge Schnittlauch und dann TK Erbsen oder was Paprika, Lauchzwiebeln, Äpfel Möhrenraspel, Kaiserschoten... was ihr gerne mögt, einfach dazu. Ich nehme meistens einfach nur Zwiebeln, Schnittlauch, TK Erbsen. Einfach ne handvoll gefroren dazu. Die tauen ruck zuck auf...

Und dann, okay das ist vielleicht ein wenig böse... ein fertiges Joghurtdressing drüber, eins was recht würzig ist und ihr so auch gern mögt. Aus der Flasche. Ich lieeeeeeeeebe das von Rewe jeden Tag eine neue Welt - Joghurt Knoblauch Dressing. Alles salzen, pfeffern... in eine schöne Schale oder wie ich: fürs Picknick in kleine Weck-Gläser mit Deckel. Diese könnt ihr auch in meinem Amazon Shop bekommen, schaut ruhig mal nach. 

Lecker. Zwar auch nicht 100 Prozent selbst gemacht aber er schmeckt frisch und es sind zumindest einige frische Zutaten drin.  

Love 

Rebecca




Kommentare :

  1. Ja legger, mmmhhh!

    Und der Balkon is feddisch, mit tatataaa Bankirai Holzverplankung, sieht auf jeden Fall toll aus.

    gruß und kuß-schluß
    nicole

    AntwortenLöschen
  2. klingt toll und ist auf jedenfall ein augenschmaus :D

    andere variante wäre statt dem fertigdressing etwas brühe + essig + senf + salz und pfeffer noch warm drüber machen und dann 1 stunde ziehen lassen...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca

Back to Top