Sonntag, 26. Juni 2011

Schnellste Mousse au Chocolate


 



Hier kommt das ultimative Dessert Rezept. Denke einige von euch kennen es schon (ich lebe eben hinterm Mond, ich habs vor 2 Monaten erst entdeckt...).

Mousse au chocolat.

Nunja denkt ihr, ist ja nix Neues. Aber meine geht so schnell, da gibbet keine Ausreden mehr á la: "Ich hab doch Kinder und keine Zeit." "Ich kann doch nicht kochen." "Desserts sind nicht mein Spezialgebiet!" etc.. Einfach Sahne in einem Topf erwärmen (nicht kochen!), die Schokolade darin schmelzen lassen und gut rühren (wieder mit dem flachen Schneebesendingsa dessen Namen ich immer noch nicht weiß *g*). Alles in eine Plastikschüssel geben und durchkühlen lassen (am Besten mind. 5 Stunden). Vorm Servieren mit dem Handrührgerät aufschlagen. Es wird (mit etwas Glück) eine richtig feste Mousse und wenns eiskalt serviert wird, ein Gedicht sage ich euch. Angeblich geht das auch mit weißer Schokolade. Ich werds demnächst für euch mal ausprobieren... 

Gestern hab ich einen kleinen Mädelsabend (zu zweit) gemacht bei den derzeitigen kühlen Temperaturen sogar eine Vanillekerze angezündet. Dazu eine Ananasschorle und leckere Pasta und dann dieses fixe Dessert. Ich stand für alles nicht mehr als 30 Minuten in der Küche. So sollte es immer sein :) 

Sorry für diesen kurzen Post mit den spärlichen Fotos... So und nun nen schönen Sonntag die Damen, bis morgen - starten wir in eine frische Woche... mit neuen Posts, Rezepten und und und... Ich freu mich auf euch...

Eure
Rebecca
(die als einzige Ausrede gelten lassen würde: Ich bin auf Diät. Denn Kalorien hat mein kleines Dessert nämlich reichlich ...)

Ach so und schaut mal hier... Meine Desserts werden sogar nachgebaut :) und das obwohl ich der Dessertlegastheniker No.1 bin... bin sowas von stolz daaaaaaaaanke liebe Dani. 
Back to Top