Dienstag, 28. Juni 2011

Wer hat die Kokosnuss geklaut? Teil II: Die Suppe


Als mein Liebster Mitte Juni verreist war, da kam mir ja die Idee mit der Food-Kolumne... Ihr müsst wissen, vieles mag der Herr einfach nicht essen. SEEEEEEEEEEEEEEHR vieles sogar. Und Cocos ist für ihn ein Graus. Was für mich bedeutete: ich musste das jetzt so schnell wie möglich durchziehen. Eigentlich hab ich mich in dieser Woche fast ausschließlich (man lasse den Gemüsesuppenabend mit Julchen mal außer Acht *g*) von Cocos-lastigem Essen ernährt :) 
 
Ich hab mir ehrlich gesagt alle Rezepte selber ausgedacht. Okay, den Kokos Milchreis (folgt in den nächsten Wochen) hab ich bei Tim Mälzer abgeschaut und das Thai-Curry hat mir meine Lieblingskollegin damals etliche Male gekocht bzw. beigebracht. 

Aber den Rest hab ich mir selbst ausgedacht *g* 

Genauso Tomaten-Kokos-Suppe

Eure
Rebecca





Zubereitung


1 große Zwiebel in Würfel schneiden
Knoblauch nach Belieben in Scheiben schneiden
beides in etwas Öl in einem großen Topf anschwitzen
2-3 EL Tomatenmark dazu
alles mit 1/8 L Weißwein ablöschen
1 große Dose geschälte Tomaten dazu und mit dem Kochlöffel gut zerdrücken
Ordentlich Salz und Pfeffer und ca. 1/2 L Wasser hinzugeben. Eine gute Prise Zucker dazu.

Wer die Zeit hat, nimmt direkt gekochte Gemüsebrühe. Ich hab sie nicht und nehme daher diese neue Bouillon die es so Geleeartig zu kaufen gibt und löse sie in dem Wasser auf.

Alles gut 25 Minuten kochen lassen. Vom Herd nehmen und durchpürieren. Durch ein Sieb streichen und ab wieder auf den Herd. Nun gebt nach Belieben Kokosmilch (100-200 ml?) hinzu und lasst es noch 1x kurz aufkochen.

Die Suppe lässt sich auch super einfach nur mit Sahne abschmecken, dann habt ihr ne popelige Tomatensuppe. Besser gehts nicht... :) 

Guten Appetit 

1 Kommentar :

  1. Danke liebe Rebecca für das Rezept. Ich mag ja Kokosnuss in jeglicher Variation, mal sehen ob ich die Suppe auch mag.

    LG Sylke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca

Back to Top