Mittwoch, 6. Juli 2011

Wer hat die Kokosnuss geklaut? Teil III: Der Hauptgang


Da sind wir schon beim Hauptgang :) So die Damen, nehmen Sie bitte Platz, hier in unsrer kleinen gemütlichen Küche... Heute koche ich ihnen mal ein Thai-Curry. Aber nur heute, ab dann könnt ihrs nämlich allein, versprochen...

Bis vor ca. 2 Jahren wusste ich gar  nicht wie einfach das zu kochen ist.

Man nehme: Gemüse wie man es mag. Ich nehme meistens jede Menge Frühlingszwiebeln in grobe Stücke geschnitten, Knoblauch in Scheiben geschnitten und süssliche Paprika (diese kleinen Snack Paprika eignen sich total super dazu). Und wenn ichs scharf mag, dann auch gern noch 1 Pepperoni. Möhren mit dem Sparschäler abhobeln, fertig. Alles mise en place (hach 3 Jahre Tim Mälzer haben doch was gebracht) an den Herd stellen. 

So jetzt müsst ihr euch nur noch die Frage stellen, mag ichs vegetarisch oder nicht...? Ich mach mir immer ganz zartes Bio-Hähnchenbrustfilet in kleinen Stücken dazu. Garnelen gehen auch super oder man macht einfach mehr Gemüse und isst es so. 

Nun setzt schon mal den Basmati nach Packungsanweisung auf den Herd. Und dann einen Wok, wenn ihr keinen habt wie ich, dann eine Pfanne (Ich besitze zwei Woks. Ich besitze jedoch keine Lust, diese zu spülen *g*) auf den Herd und macht neutrales Öl darin gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz heiß. Dann erst mal das Fleisch anbraten, nur dass die Poren geschlossen sind (ich finds beim Thai immer wichtig, dass das Fleisch in der Sauce gar zieht und nicht trocken gebraten wird)...Fleisch rausnehmen und beiseite stellen. Gemüse in die Pfanne, alles andünsten ggf. paar Tropfen Wasser dazu - manche mögens gern sehr knackig, ich mags schon gern ein wenig angegart... und dann das Ganze wieder rausnehmen. 

So jetzt volle Konzentration bitte, es kommt der Endspurt: 

Nun gebt ihr 1-2 TL Rote Currypaste in das Bratfett und schwitzt das Ganze gut an. Dann löscht ihr es mit 1 kleinen Dose Kokosmilch und etwas Wasser ab so dass ihr genug Sauce habt. Ich nehm auch gern mal ne große Dose Kokosmilch und brauch sie nicht ganz auf (für den Rest finde ich immer eine Idee) und dann rühren was das Zeug hält, am besten mit so einem Dings was eine ähnliche Funktion wie ein Schneebesen hat nur so flach ist *g* wisst ihr was ich meine? Ich hab das Ding aber bei mir hat das keinen Namen.... Naja so lange rühren bis die Curry Paste vollständig in der Kokosmilch eingerührt ist.

Naja wenns kocht, Fleisch und Gemüse dazu, Deckel drauf und 5-7 Minuten schmoren lassen. Den Reis mit dem Curry anrichten fertig. Wer mag noch Salz und Pfeffer aber komischerweise braucht man das irgendwie beim Thai nie...

Wie ihr seht, seid ihr beim Lesen innerhalb von 5 Minuten zu waschechten Thais geworden *g*

Ich liebeeeeeeeeeeeeeee euch
(und eure Kommentare und Mails sind der H.A.M.M.E.R.)
R.









Wers glaubt ;)...


Back to Top