Montag, 17. Oktober 2011

Chic & Cheap Herbstküche... Teil I


Hey meine Lieben,

kennt ihr auch dieses nervige "Was-soll-ich-kochen" Syndrom? Vor ein paar Tagen hatte ich mit Bekannten dieses Thema... Und lustigerweise gings gestern bei Facebook auch bei einer Bekannten darum ;)... Man kocht ja doch immer nur das Gleiche, klar schmeckt es aber irgendwie - und jeden Tag die leidliche Frage, was HEUTE wieder kochen? ... ich finde es einfach schön, wenn man im Leben so viel wie möglich ausprobiert... Daher will ich eurer Kochmuffelei mal wieder nen Tritt in den Allerwertesten verpassen.

Schnaaaaaaaaaaaaaaafffffffffffff

Und nun mache ich eine kleine Herbst-schick-gut-und-günstig-essen-Reihe *g* Chick aber Cheap soll es sein... Und ALLE Rezepte sind von mir frei erfunden. Ich habe sie weder geklaut (okay, ich gebe natürlich keine Garantie dafür, dass jemand anderes die gleiche Idee hat, für Patente hab ich keine Kohle ;) oder kopiert. Alles meine Ideen, die allein durch meinen Geschmack, Inspirationen im Supermarkt oder Kochabende für meine Freundinnen entstanden sind.

Den Anfang macht ein total göttliches Gericht was ich selbst "Brie-Taler" getauft habe. 





Das Ganze geht ganz einfach und ist super günstig:

Kartoffeln je nach Menge der Personen in Salzwasser gar kochen (ich schneide sie in kleine Stücke, dann gehts ruck zuck pro Person ca. 2-3 mittelgroße Kartoffeln). Währenddessen ein paar Birnen (pro Person ca. 1) schälen und Spalten schneiden. Wenn die Kartoffeln gar sind, Wasser abschütten und die Kartoffeln mit einem Stampfer ordentlich zerstampfen. Salzen, Pfeffern, ein klein wenig Muskat - etwas abkühlen lassen. Gebt nun pro Person 1 Eigelb und ein paar TL Mehl dazu und verarbeitet es zu einer Art Kartoffelteig. Zum Schluß schneidet etwas Brie in kleine Würfen (pro Person so ca. 3 Scheiben) und hebt sie unter den Kartoffelteig. Formt nun mit feuchten Händen kleine Rollen und schneidet diese in dicke Taler. 

Erhitzt nun etwas Fett in einer Pfanne. Gebt die Birnenscheiben dazu und bratet sie kurz an. Gebt ein wenig (wirklich nur 1-2 EL) Wasser dazu und schließt die Pfanne mit einem Deckel, sodass die Birnen leicht weich ziehen können. Stellt die Birnen beiseite. (Man kann auch ein einfaches Birnenkompott dazu kochen, hatte ich jedoch grad keine Zeit dazu)

Bratet nun in der gleichen Pfanne in wenig Fett die Brie-Taler sachte von beiden Seiten goldgelb. Richtet alles zusammen auf einem Teller an. Dazu passt ein Herbstsalat (Rezept hierfür folgt bald). 



Ich hoffe es schmeckt euch genauso wie mir
R.
Back to Top