Mittwoch, 4. April 2012

Peches Melba "Torte" im Glas + Gewinnerinnen




Hallo Ihr Hübschen,


heute zeige ich euch ein very-last-minute Dessert für Ostern. Denn, die Zutaten könnt ihr super auf Vorrat halten (ggf. habt ihr sie sogar alle Daheim) und es schmeckt wirklich köstlich. Meine Freundinnen mussten Testessen, diese können das unterschreiben :)


Alles fing damit an, dass ich für ein Ostermenü (ich mache ja alle paar Wochen Samstag Abends ein kleines Menü für meine lieben Freundinnen) austüfteln wollte. Es sollte einfach sein, geschichtet werden, toll aussehen und mit unkomplizierten Zutaten herzustellen sein.


Dann dachte ich, eine Torte im Glas wäre doch perfekt! Nur, wie geht eine Torte im Glas?



Ihr braucht:


1 Vanilleschote
250 gr. Mascarpone
250 gr. TK Himbeeren
1-2 EL Zucker
1 Becher Schlagsahne

2 kl. Becher Naturjoghurt
1 Pckg. Löffelbisquit, oder wer mag, Tortenböden aus Bisquitteig
etwas Puderzucker
1 kleine Dose Pfirische (oder frische, wenn ihr bekommt)

Zuerst püriert ihr die TK Himbeeren (diese bitte gut antauen lassen) mit dem Puderzucker. Streicht alles durch ein Sieb, damit ihr keine Kerne im Püree habt. Schlagt nun einen Becher Sahne steif. Gebt in eine große Rührschüssel den Mascarpone, Zucker, das Mark der Vanilleschote sowie den Joghurt und verrührt alles zu einer glatten Masse. Hebt nun vorsichtig die Sahne und 2/3 des Himbeerpürees ganz locker und (wichtig!) kurz unter, dass die Creme nur marmoriert wird durch das Pürree. Schneidet die Pfirsiche in Spalten. 


So, und nun wird geschichtet: Am Besten eignet sich zum Schichten ein zylinderförmiges, riesiges Glas - eine normale Glasschüssel oder kleine Dessertschälchen gehen zur Not aber auch. Beginnt nun folgendermaßen: Legt den Boden mit Löffelbisquit (oder zugeschnittenem Bisquitboden) aus. Träufelt ein paar EL von dem Pfirsichsaft (aus der Dose) darüber. Legt nur eine Lage Pfirsiche darauf. Tröpfelt dann 1-2 EL des Himbeerpürees (hauptsächlich am Rand, für die Optik) darüber. Jetzt kommt die erste Schicht der Mascarponemasse darauf. Legt wieder eine Schicht Bisquits, Pfirsiche, Himbeerpüree und Mascarponemasse darauf. Zum Schluss garniert mit dem restlichen Himbeerpüree. Bis zum Servieren kalt stellen. Guten Appetit 




Und wie feiert ihr Ostern? Kocht ihr auch ein aufwändiges Menü oder feiert ihr eine ausgelassene Party oder oder oder???


Soooooooooooooo und bevor ich es vergesse, ich bin ziemlich im Gewinner-Rückstau :) Zwei Gewinnspiele habe ich heute ausgelost!!! 
Das PomPom Set von der Cowboyparty hat gewonnen:
Schneesternchen (per Kommentar)
Und das Frühlings-Party-Set hat gewonnen: 
Jacky (per Email). Bitte meldet euch unter verlockendes@gmx.de mit eurer Adresse! Dann gehen die Sets direkt auf die Reise zu euch.


So, und alle anderen: Macht euch schöne Oster-Tage!!! Es gibt schon bald wieder was zu gewinnen ;)!
Rebecca




PS: Die Dessertschälchen sind meine neueste Lieblingserrungenschaft. Ich würde am Liebsten ALLES draus essen ;) Sie sind von TineK und bekommen könnt ihr sie bei Colours-and-friends und zwar hier. Dort gibts auch noch viel mehr tolle TineK Dekoartikel, ich lieeebe alles davon!!!

Kommentare :

  1. Ich mache immer ein ähnliches Dessert (& ich liebe es :). Anstatt Löffelbisquit verwende ich klein gebröseltes Baiser und Pfirsich lasse ich auch weg.

    Die Dessertschälchen sind wirklich super :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja so ein Rezept findet man hier auch ;) das nenne ich Himbeer-Traum...

      LG
      R.

      Löschen
  2. Mhhhhm, sieht sehr lecker aus!
    Wir machen auch im Freundeskreis immer wieder mal ein Dinner-Abend, allerdings immer abwechselnd. Für so einen Anlass wäre deine Idee richtig gut! Also das Rezept wird gleich mal abgespeichert:-)

    Viele liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt hab ich wirklich Hunger. o.o
    Ich will diese TORTE! XD <3

    Caddü von » andersfarbig

    AntwortenLöschen
  4. kööööööstlich =D

    Frohe Ostertage,
    Christin

    AntwortenLöschen
  5. Das Dessert sieht lecker aus; sowas ähnliches habe ich auch für Ostern geplant. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Ähm...kannst du dieses Dessert auch in Badewannengröße...ich könnt mich glatt hineinlegen ;o)))))

    Ich wünsche dir die schönsten Ostern überhaupt!!!!!!!!

    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt habe ich sicher vom Ansehen 1 Kilo mehr!!!!!

    AntwortenLöschen
  8. Boaahhh, wie lecker sieht das denn aus!!
    Hab letztens ein Pfirsichtiramisu gemacht (siehe mein Blog), das ist so ähnlich. Aber hier mit den Himbeeren, das werd ich auf jeden Fall bald mal ausprobieren. *lecker*
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie lecker, ich kann mich kaum zurückhalten nicht in den Monitor zu beißen =0)
    Wir sind über Ostern zum Glück eingeladen und haben in diesem Jahr mel keine Vorbereitungen außer die Osterkörbchen umzusetzen. Ich freu mich deshalb schon sehr auf 4 entspannte tage aber bei dem tollen Rezept werde ich vielleicht doch spontan eine Torte im Glas nacheifern und zu unserem Osteressen mitbringen. Mal sehen und entspannte Ostertage, Scrapbella...die passende Geschenkidee!
    www.scrapbella.com

    AntwortenLöschen
  10. Boah....ist das jetzt gemein....sitze hier auf der Arbeit mit einer Butterstulle und sehe DIESE Fotos!!!

    mmmmh sieht das lecker aus!

    AntwortenLöschen
  11. Ein tolles Dessert! Das werde ich ganz bald (aber sicher nicht an Ostern, denn da bin ich im Urlaub. YEAH!) ausprobieren!

    Liebe Grüsse von
    Frau Süd

    AntwortenLöschen
  12. Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm sieht das leeeeeeeecker aus, habe ich gleich abgespeichert und werde ich sicher ganz bald mal ausprobieren

    herzliche Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  13. Na das sieht ja wieder lecker aus. Das werde ich meiner Famnilie zu Ostern vorsetzen.
    Ich wünsche auch Dir frohe Ostern u. LG, von Ilona

    AntwortenLöschen
  14. Menno...ich hatte noch kein Abendbrot und dann zeigst du so einen leckeren nachtisch?
    Gemein! ;-)

    Wünsche dir auch ein paar erholsame Ostertage.

    AntwortenLöschen
  15. Ja Wahnsinn, das ist Folter.

    Das ist ja schon optisch ein echter Knüller, ich kann es quasi schon riechen dank der tollen Bilder.

    Machs gut & bis bald, Natalie

    AntwortenLöschen
  16. mmmh ich liebe melba dessert :) sieht richtig richtig schön aus in deinen schönen gläschen :) top!
    liebe grüße, svenja

    AntwortenLöschen
  17. Das Dessert sieht wirklich lecker aus. Mal sehen vielleicht mach ich das sogar an Ostern.
    Himbeeren liebe ich ja über alles. Ein richtig aufwendiges Menü wird es Ostern nicht bei uns geben, aber ich werde einen leckeren Braten mit Herzogin-Kartoffeln und Gemüse (da schau ich welches mir am besten gefällt)machen. Vielleicht noch eine Spinatsuppe vorweg und ja Dessert muss einfach sein.
    Ich wünsche Dir ein schönes Osterfest und schicke Dir ganz liebe Grüße und vielen Dank für´s Rezept.
    Maja

    AntwortenLöschen
  18. ...superlecker schaut dein Dessert aus.
    Ich wünsch dir alles Liebe herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  19. oh das sieht soooo lecker aus! zum schlecken :)
    Muss ich mal nachmachen wenn ich darf in so einem Glas zu servieren :)
    Danke für´s Rezept!

    LG Hanna

    AntwortenLöschen
  20. Eine wunderbare Idee für eine Party. Und auch geschmacklich trifft es voll meine Vorlieben. Danke für das Rezept!


    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  21. WOW - tolles Dessert! Das schreit nach Nachahmung!

    LG Ute

    AntwortenLöschen
  22. WOW - das sieht toll aus!!

    Das schreit förmlich nach Nachahmung!

    LG Ute

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Rebecca,
    danke für das tolle Rezept! Ich habe es für Ostern gemacht und es kam super an!! Das wird es also ab sofort öfter geben ;-)
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca

Back to Top