Dienstag, 1. Mai 2012

Endlich Mai + verspätetes Schokosoufflé, dass JEDER kann:


Die Damen,

es ist Maiiiiiiiiiii!!! Das heißt, jetzt ist der Frühling da, egal was morgens das Wetter sagt! Der Kleiderschrank ist aussortiert, es liegen nur noch schöne Shirts, Kleidchen, Blusen und Ballerinas sowie Blazer parat! Und einen Shoppingtag hab ich mir auch schon gegönnt, es war SO toll. Einen Tag mit meiner Schwester in Köln verbracht, ich sag nur soviel, wir konnten zum Schluß nirgends mehr rein weil wir so vollgeladen mit Tüten waren ;)! 

Nunja, nun zum Soufflè: Es hatten sich im April leider so viele Gewinnspiele etc. dazwischen gemogelt, dass ich irgendwann dachte, dass ich dafür den Mai mit dem tollen Soufflé für euch starte!!!

Alles begann damit, dass Michaela und ich bei unserem Lieblings-Griechen waren... Ihr müsst wissen, ich liebe es nicht nur Freundinnen einzuladen, ich gehe auch super gerne mit Ihnen in schöne Restaurants und lasse mich verwöhnen. Nunja, beim besagten Lieblings-Griechen, dort gab es auf der Tageskarte ein Schokosoufflé mit flüssigem Kern und Moccaeis.

Wir bestellt.

WOOOOOOOOOSSSSSSSHHHHHHHHHHHH!

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhh gibts das jetzt immer? Morgens, mittags, abends?


Und dann habe ich Michaela leichtsinnig versprochen, dass ich ihr das jetzt auch mal machen werde. SO lange, bis wir das genau SO hinbekommen. Und was soll ich sagen? Direkt beim ersten Versuch hatte ich es fast perfekt hinbekommen, der zweite war dann wirklich spitze... und da ich euch Rumprobiererei ersparen will, hier das ultimative Schokosoufflé Rezept alla Locke, das JEDER kann:




Schokokuchen mit flüssigem Kern Rezept Dessert


Alles was ihr braucht:
1 Tafel (100gr) Zartbitter Schokolade
100 gr Butter
2 Eier
2 Eigelb
80 gr Zucker
80 gr Mehl




Die Schokolade im Wasserbad schmelzen. Die weiche Butter schlagt ihr zuerst mit dem Zucker schaumig. Dann werden nach und nach die Eier untergerührt. Gebt die geschmolzene Schokolade unter die Masse und dann siebt ihr das Mehl hinein und verrührt alles gut.

Fettet 4-5 kleine Auflaufförmchen gut mit Butter ein. Die Masse einfüllen und alles schockfrosten (am Besten über Nacht, lässt sich auch unheimlich gut auf Vorrat halten).

Und dann, wenn ihr es zubereiten wollt: Ofen auf 180 Grad vorheizen. Förmchen in gefrorenem Zustand in den Ofen schieben und 15-16 Minuten backen. Ihr müsst ein wenig austüfteln mit eurem Ofen, wann ihr es am Besten rausholt. Beim ersten mal war uns der Kern nicht flüssig genug, aber finde auf den Bildern ist das Resultat perfekt geworden. Mhhhhhhhh wie erkläre ich es euch bloß? Also die Soufflés kommen ja tiefgefkühlt in den Ofen. Erst seht ihr wie die Kruste glänzt, dann wir es langsam von der Mitte zum Kern hin "gar". Wenn ihr in der Mitte nur noch einen glänzenden Punkt seht, dann muss es raus. 


Nun einfach aus dem Ofen, stürzen und anrichten, hier auf einem Himbeerspiegel mit frischen Früchten...

Dessertideen Thermomix Schokokuchen mit flüssigem Kern Rezept

Noch ein wenig Puderzucker drauf und dann genießen. Es ist ein soooo toller Moment, wenn man es "ansticht" und die warme, flüssige Schokolade ausläuft mhhhhhhhhhhh

Schokokuchen mit flüssigem Kern Rezept

 Und Herr Verlockendes... findet es auch wirklich köstlich. Die obligatorische Frage von ihm: "Geht das auch mit weißer Schokolade?" Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaa ;) ES GEHT! Das machen wir aber ein anderes Mal!  



Was ich an diesem Rezept liebe, man kann es immer auf Vorrat machen, macht bei eurem ersten Versuch am Besten direkt die doppelte Menge und probiert erst mal 2 Förmchen aus (ich habe letzten Sommer auf dem Trödel einen Stand gefunden, die hatten diese hübschen Keramikförmchen für 10 Cent das Stück, da hab ich so viele wie ich tragen konnte mitgenommen), bis ihr den Kniff raus habt. Ihr könnt das Ganze sicherlich einige Wochen in der TK halten - und wenn Gäste kommen kann man ruck zuck glänzen. Es ist einfach super zu kombinieren, im Winter mit einem Punsch-Kompott oder Zimteis und im Sommer mit frischen Früchten, Sorbet oder Vanilleeis/Sauce. Oder einfach nur geschlagene Sahne oder was ihr an Eis dahabt. Lecker auch mit Mango oder gebratener Honig-Banane. Ihr seht, vielfältiger gehts nicht!

Ach so, den Himbeerspiegel, den mache ich immer so: TK-Himbeeren antauen lassen, mit 1-2 EL Zucker pürieren, durch ein Sieb streichen. Auf dem Teller anrichten. Ein paar frische Beeren dazu. Fertig.

Enjoy it!!!
Und vor allem, der Stundenplan für Mai ist wirklich der Hammer: Ihr werdet lernen, wie man die perfekte Spargelpasta kocht. Wie man gebührend eine Mini-Monster-Party feiert ohne viel vorzubereiten. Wie man sich als Frau perfekt für die EM rüstet. Ein paar kleine Überraschungen (Gewinne) hab ich mal wieder für euch und ich interviewe noch Jenny von Jennys Zuckerstube (in der Hoffnung, die kann mir ein wenig Backen beibringen *seufz*)... Und ich zeig euch mal wieder eine Suppenliebe, eine oder zwei Office Ideas und was in meiner Glossybox war. Und ich hatte eine kuriose Mail einer Leserin, sie wollte wissen, was ich mit Baby so in meiner Handtasche mit mir rumschleppe, naja dazu vielleicht auch was im Mai ;) Alles so, wie ich es zeitlich schaffe...Hoffe ihr freut euch auch so wie ich auf den Mai!!! Ach so, und optisch wird sich Verlockendes... in den nächsten Tagen/Wochen auch etwas ändern, bitte nicht wundern... :) 


Eure Rebecca


PS: Danke für eure lieben Beiträge zum Paris-Post, zu den Chinos und zu der Sex and the City Party ich lese JEDEN aufmerksam und genieße eure Worte!!! - ich hab teilweise eure Kommentare direkt darunter beantwortet! Leider schaff ich es zeitlich nicht, alle eure Blogs zu besuchen und kommentiere nur ab und an etwas bei euch, bitte nicht persönlich nehmen! Und den Gewinner vom Manjanahome Gewinnspiel (Schmetterlingbild) habe ich auch gezogen, gewonnen hat: Anastasia per Email. Du erhälst heute noch eine Nachricht von mir und dann geht der kleine Schmetterling schon auf Reisen! Und alle anderen, wie immer nicht traurig sein. Ich habe schon wieder weitere Verlosungen für euch arrangiert :) 

Back to Top