Donnerstag, 21. Juni 2012

Suppen♥Liebe - Last Minute Spargelsuppe... + ein paar wenige Menüfotos







Tja Ladies... eigentlich wollte ich heute die Weltherrschaft an mich reißen - aber es regnet...


Daher hier ein Last-Minute-Spargelrezeptchen für euch. Am 24.06. ist die Spargelsaison vorbei, pünktlich zum Johannistag hat das Spargelstechen ein Ende. Bei uns in der Region ist es üblich, dass es zum Ende der Saison hin fast nur noch unsortierten Spargel zu kaufen gibt. Perfekt um damit noch schnell eine Spargelcremesuppe zu zaubern. Ihr könnt auch jetzt noch mal ordentlich zuschlagen (hier sind die Preise wirklich saftig gefallen) und den Spargel schälen und SO verpackt einfrieren. Dann könnt ihr euch irgendwann noch mal eine schöne Suppe kochen. Wie wäre es denn diesen Samstag mit einem kleinen Menü für eure Freunde? Ich habe es im Hauptgang mit Gnocci con Ruccula kombiniert und mit (gekaufter) Panna Cotta beendet. Diese hab ich jedoch noch verfeinert, aber seht selbst...


Bei mir gabs die Spargelsuppe als "Spargelsuppe mit Vanille". Hört sich erst mal befremdlich an, aber die Suppe hat nix mit süßem Vanillepudding gemeinsam ;) Und wer es sich gar nicht vorstellen kann, der lässt einfach die Vanilleschote weg - dann hat er eine ganz normale Spargelcremesuppe.


Für die Suppe einfach 700 gr. weißen Spargel schälen (Enden natürlich abschneiden), und in Stücke schneiden. 2-3 Schalotten fein würfeln. 1 Stück Butter in einem Topf erhitzen und Schalotten andünsten. Mit einem halben TL Zucker ankaramellisieren lassen und dann den Spargel dazu geben, kurz mitdünsten. Das Mark einer Vanilleschote dazugeben und alles mit 700ml Gemüsebrühe ablöschen und aufkochen lassen. Salz und Pfeffer dazu und zugedeckt 15-20 Minuten sachte köcheln lassen. 


Sehr fein pürieren (ggf. durch ein Sieb passieren, falls der Spargel doch noch sehr fadenscheinig ist ;) 1/2 Becher Schlagsahne angießen und mit einem Spritzer frisch gepresster Orange, Salz, Pfeffer abschmecken. 


Ich habe die Suppe mit ein wenig Kresse und halb-steif geschlagener Sahne garniert. 






 Lecker sag ich euch... 
und nun zeig ich euch den Rest vom "Menü":


Die Tischdeko ist diesmal sehr schlicht gewesen.
Ich liebe es Feldblumen mit Schnittblumen
zu kombinieren...


Wer mich kennt,
 der weiß dass ich für meine Gäste vor dem Essen fast 
immer Brot mit diversen Dipps reiche...


Diesmal war es ein 
Schmand-rote-Beete-Sprossen Dipp:


Der Hauptgang waren 
Gnocci in Tomaten Sugo mit Kirschtomaten, Ruccula und 
Mini-Mozzarella-Kugeln. 


Es gab als Nachtisch eine Panna Cotta
Diese hatte ich aus dem Feinkostladen -
aus Zeitmangel.


Garniert mit frischen Erdbeeren und 
Kokos-Schnitzen einfach
köstlich! So kann man auch zur Not mal "Gekauftes"
total aufwerten!




So, das waren mal wieder ein paar kleine Eindrücke aus meinem Leben - ihr wisst, wie gern ich Gäste habe :)... Ach so, bevor ich es vergesse: Ich habe diese Woche einige Mails bezüglich meiner Party Ideen erhalten. Woher ich meine Ideen hab und das Material und ob man meine Partys hier irgendwo "gesammelt" findet. Also: Ich arbeite derzeit an einem Beitrag für euch, wo ich euch das ein oder andere gerne mal erkläre... Bitte habt Geduld. Wenn ihr euch alle Werke "gesammelt" ansehen möchtet, könnt ihr rechts bei Meine Labels unter "party ideas" all die Ideen fortlaufend ansehen.

Ich wünsch euch einen schönen Tag. 


R.







Back to Top