Montag, 6. August 2012

Eine Reise nach... Den Haag




Erst einmal (und bevor ich es schon wieder vergesse): Herzlich Willkommen alle neuen Leserinnen - das geht ja momentan wie im Taubenschlag hier von statten ;)! Mensch, ich freu mich über jede von euch soooo sehr und wünsche mir, dass ihr noch mehr kommentiert und mit uns Leben in diesen Blog rein bringt! 

Dieses Jahr haben Herr Verlockendes... und ich spontan beschlossen, einige Städtetrips zu unternehmen. Er hatte Mitte Juni einfach ein paar Tage am Meer in der Nähe von Den Haag in einer FeWo gebucht - da ich seit diesem Jahr wieder arbeiten gehe ist unsere Urlaubsplanung leider sehr chaotisch verlaufen, jetzt müssen sich 4 Personen absprechen - er, ich, die Tagesmutter und Ihr Mann - und alle auch bei Ihrem Arbeitgeber eine Zusage für die geplante Zeit bekommen - dieses Jahr eine einzige Katastrophe sage ich euch! 

Umso glücklicher war ich dann nach all dem Trubel hier in den letzten Monaten, dass wir einfach spontan drauf losgefahren sind... und wenn ich eins an unserer gemeinsamen Zeit liebe, dann dass wir NIE an einem Ort verweilen können, niemals pauschal buchen würden (ich kann Pauschalreisen irgendwie einfach nicht ausstehen - okay, mit Kind werden wir das jetzt wohl leider müssen) und im Urlaub einfach perfekt harmonieren. 

Damit meine ich kein "Hab-dich-lieb-Gesülze", nein dass wir einfach super gerne zusammen Städte entdecken und einfach einen Ausgangspunkt suchen, von dem aus wir einfach drauf los fahren... München, Paris, Berlin, Dubrovnik, Split, Sarajevo, Mostar... ich liebe das an meinem Mann - ich kann wirklich den ganzen Tag mit ihm rumlaufen, Läden anschauen - essen gehen - einfach nur einsaugen und erleben. Bilder, Menschen, Kulinarisches... ich liebe das! Und ich liebe, dass es ihn nicht nervt, dass ich ALLES in Bildern festhalten muss, in jeden Laden rennen muss und in Paris im Viertel Montmarte z.B. jedes Treppchen hoch kraxel... In Dubrovnik haben wir damals wirklich JEDE einzelne Gasse erkundet, jeden Abend etwas Neues entdeckt. Das war wirklich ein wahrhaftiger Liebesurlaub - den wir direkt 2x wiederholen mussten, weil er so schön war. Vielleicht krame ich euch davon mal ein paar Bilder raus, wenn ihr mögt? 

Heute zeige ich euch einfach ein paar Schnappschüsse von Den Haag. 2003 war ich bereits einmal in Den Haag in Duinrell... Damals war ich auch einmal in der Stadt gewesen aber ich muss sagen in fast 10 Jahren hat sich doch einiges getan:



In Den Haag gibts eine wunderbare Einkaufsstraße... mit kleinen Passagen
die immer zu kleinen Plätzen mit schönen Brunnen oder
Cafés führen:


Viele Läden gibts dort zu entdecken,
aber auch bekannte wie z.B. Rituals (dort nur
etwa 3x so groß wie in Deutschland - ich war im Himmel;)


Zwischendurch schnell eine Kleinigkeit essen. Als ich einen Vapianos
entdeckt hatte war ich überglücklich. Ich muss sagen, rein kulinarisch ist 
Holland immer eine Katastrophe für mich. Das Essen ist
derartig fettig und ungesund, egal wo man hingeht. Da hab ich
mich über 4 Kirschtomaten und ein Bund Ruccula auf meiner
Pasta gefreut wie ein kleines Kind. 


Leckeres Carpaccio und Pasta
mhhhhhh....


Und weiter geht die Entdeckungstour.
Ich habe auch immer einen Blick für die 
kleinen Dinge:


Ich habe außerdem einen Riviera Maison 
entdeckt... stilvollere maritime
Deko findet man selten irgendwo... Ihr findet wunderschöne 
Dekoläden in 
Holland, dafür ist das Land wirklich bekannt. 


Was ich an der Stadt auch liebe, sind
die zahlreichen Passagen und 
Einkaufsgallerien.
In Den Haag stoßen so viele Kulturen aufeinander, 
das spiegelt sich total wider.


Alles ist sehr sauber 
und gepflegt angelegt. Überall
kleine Brunnen und mit Blumen bepflanzte
Plätze.


Unsere Unterkunft war in der Nähe von
Scheveningen, dort bin ich auch bereits 2003 schon einmal gewesen. 
Ein Kurort, der allerdings heutzutage sehr stark durch Touristen belagert
ist. Nicht mehr ganz mein Fall. 


Ich kann dort allerdings das SeaLife empfehlen - 
vor allem für Kinder. Sehr schön 
gemacht! Außerdem ist die Promenade dort
abends voller Menschen, überall sind Partys und Rummel
und eine Bar neben der anderen.



Ich hoffe euch gefallen meine wenigen Bilder von Den Haag, ich muss zugeben dass ich diesen Urlaub wenig fotografiert und mehr genossen habe. In Holland gibt es etliche Deko Läden und auch Franchise Unternehmen, die man in allen größeren Orten findet. Leider fällt mir der Name einer etwas bekannteren Deko-Kette nicht mehr ein, diese war ähnlich wie Butlers, dort gabs auch Möbel... vielleicht kennt ja jemand von euch den Namen? Schuhe gibt es massig Auswahl, sehr gute Qualität und erschwingliche Preise. Im Riviera Maison hätte ich quasi alles einmal mitnehmen können, dann wäre aber Ebbe in der Urlaubskasse gewesen ;). Nächsten Samstag fahren wir jedoch nach Düsseldorf, dort hatte ich letztens schon mal einen gesichtet - da werde ich dann noch mal stöbern. 

Allerdings muss man gerade in Städten wie Amsterdam und Den Haag sagen, dass Parken eine einzige Katastrophe ist. In Den Haag gibts zwar Parkhäuser aber die berechnen pro Stunde gerne 4 € aufwärts. Also am Besten ab zum Fahrradverleih.

Und wie ich oben schon erwähnte, hängen einem Pommes und Co. spätestens am dritten Tag zum Hals raus! Ich bin absolut kein Freund von Fastfood (im Mc Donalds sieht man mich nur wegen Mc Cafe ;) und für mich ist das Essen in Holland einfach gar nix. Das fand ich schon in Dänemark katastrophal aber dort ist es noch schlimmer! Ist einfach nix für mich, ich hatte einen Abend eine Pizza, die nicht mal optisch als solche erkennbar war - vom Geschmack und Preis möchte ich nicht mal sprechen. Daher war ich froh dass wir einen Vapiano entdeckt hatten - ich liebe das Essen dort einfach total und bin auch in Deutschland mittlerweile wieder Stammkundin dort! 

Mode kann man dort auch sehr gut kaufen. Die üblichen Ketten wie Zara, H&M und Mango haben natürlich exakt das gleiche Sortiment wie in Deutschland. Allerdings sind die Läden dort deutlich schicker eingerichtet wie z.B. in Köln oder Düsseldorf und auch größer und vor allem leerer. Das Einkaufen hat einfach mehr Spaß gemacht weil man nie vor einer Kabine anstehen musste. Es gibt auch etliche Boutiquen von bekannten und unbekannten Lables - es ist wirklich traumhaft schön zum Shoppen.

Wer von euch war denn schon mal in Den Haag? Dann nur her mit euren Tipps und Erfahrungsberichten! Ich zeige euch im Laufe der nächsten Wochen dann noch Amsterdam, ein paar Strandeindrücke und auf dem Heimweg Brüssel.

Euch eine schöne Woche
R.

(die am Samstag endlich die Regenbogenparty gefeiert hat - auch wenns später ein wenig nass wurd - bei Facebook gabs schon einen kleinen Vorgeschmack - Bilder hier folgen im Laufe der Woche)... 
Back to Top