Freitag, 28. September 2012

Busy as a bee...



oder, wie man einen Orden für Peinlichkeit bekommt... ;) dazu schon gleich mehr!

Puuuuuuhhhhhhhhhh was für ein Monat... So schnell ist, dieses Jahr zumindest, noch kein Monat ins Land gezogen. Ich bin derzeit wirklich am Rande meiner Kräfte, sowohl emotional als auch körperlich. Aber solche Phasen empfinde ich nie als schlimm, sondern sie sind unbedingt erforderlich, wenn man an seinem eigenen Glück arbeitet. Nichts was gut ist, ist einfach, das sagt Herr Verlockendes... immer zu mir. Und derzeit ist es alles andere als einfach bei uns zu Hause/privat/beruflich.

Ich kann soviel sagen, ich denke in 3-4 Wochen können wir endlich umziehen und haben das Gröbste geschafft. Und dann kann ich auch endlich wieder richtige sweet Tables für euch zaubern, lecker und gesund kochen (uaaaaaaaahhhhhhhhh ich kann keine Fertigpizza, schnelle Gerichte a la "Fritten mit Fischstäbchen", sowie Besuche im Restaurant zur goldenen Möwe und Co. mehr sehen, aber WANN bitte soll man während dem Spagat zwischen Job, Kind, Haushalt und Hausumbau noch kochen? - Abends um 11 Uhr? NEVER!!!!) Ich will nur sagen, ich freu mich dass euch mein Projekt "Verlockendes... zieht ins Traumhaus" (klick) so gut gefällt und nächste Woche gehts auch schon weiter, da zeige ich euch mal was ich gern für mein Wohnzimmer bzw. Küche umsetzen möchte. Oder Schlafzimmer - ich muss schauen wozu ich Lust habe.  

Tja und letztens hatten wir Sonntags Besuch und ein schneller Kuchen muss her. Bis Freitag hatte ich keine Idee. Bis Freitag! Denn da fuhr ich von der Arbeit Heim und stand an einer roten Ampel auf einer riesigen Kölner Kreuzung. Nunja, Fenster auf - Musik laut. Und dann: Flog eine fette, riesige Wespe in mein Auto (es musste einfach die größte, monströseste Wespe Deutschlands gewesen sein - ohne Witz!!!). Und ich leicht panisch. Suchte mir einfach etwas wonach ich schlagen kann (man bemerke, die Ampel war bereits wieder Grün!) Ahhhh wunderbar mein Portemonnaie! Schlag die Wespe aus dem Fenster und hinterher... Mein Portemonnaie über die halbe Kreuzung. Jaja noch Fragen? Die halbe Kölner Innenstadt lahmgelegt wegen einer monströsen Wespe. Bzw. eigentlich wegen einem Portemonnaie. Nungut, die Idee war wenigstens geboren ;):

Ein Blitz-Bienenstich MUSS her!!! Ich hab ein tolles Rezept gefunden, welches man mit Paradiescreme herstellt... beim Arzt, der auch Backen kann - der hat sogar eine Internetseite hihi!!! Klasse Rezept muss ich zugeben! Für den Besuch habe ich dann noch am Abend schnell ein paar Sahne-Karamell-Honig Bonbons (die zeige ich euch im Laufe des Winters noch mal separat) gemacht und hübsch verpackt. Seht selbst:





Das Rezept findet ihr


Eine schnelle, schlichte Verpackung
für die Bonbons
musste her:


Alles mit gelb abgesetzt ergibt ein
harmonisches Gesamtbild. Einen kleinen
Sweet Table anzurichten ist
nie viel Aufwand, wenn man ein paar Dekoelemente
zu Hause hat.


Nie fehlen dürfen die kleinen Milchfläschen...
diese befülle ich, wenn
die Gäste kommen mit frischer Milch,
Kakao, Saft, Sekt - was am Besten
zu den Gästen "Passt" eben :)


Die obligatorische
Schleife
drum...



Ich habe mir endlich den lang ersehnten
weißen Keramiktortenständer
bei Blueboxtree (klick) bestellt...
Sieht der nicht klasse aus?
Allein die schicke Verpackung.


Ich war beim Auspacken des Tortenständers aufgeregt wie ein kleines Mädchen... Herr Verlockendes... konnte meine Begeisterung zwar nicht ganz nachvollziehen aber er steht seit meiner ersten Vorstellung vom tollen Shop Blueboxtree hier auf dem Blog ganz oben auf meiner Wunschliste!!! Und sie gibts auch in rosaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!! Die finde ich fast noch schöner, jedoch ist weiß einfach universeller für meine Sweet-Tables. Die Frauenquote im Hause Verlockendes... ist einfach zu schlecht ;)

Der Kuchen geht wirklich super schnell und einfach und schmeckt himmlich gut (vor allem der Belag oben, yummieeeee). Ich finde Bienenstich ist einfach das Spätsommerrezept schlechthin. Man kann es auch als Dessert servieren. Dazu einfach die Creme wie oben angegeben in kleinen Gläsern servieren und den Belag auf ein Blech mit Backpapier streichen - im Ofen karamellisieren lassen und dann hacken und über die Creme streuen.  

So, das wars derzeit wieder von mir. Ich muss am Wochenende die Tischdeko für den 50ten Geburstag meiner lieben Mama machen - und auf der Baustelle gehts auch Stück für Stück voran, wir haben jetzt fast so etwas wie eine Heizung :) Unser Internet läuft jedoch immer noch nicht :( uahhhhhhhhhh

R.


Tortenplatte aus weißem Keramik hier (klick)
Kleine Geschenkschachteln hier (klick)
diverse Papierstrohhalme hier (klick)
Milchfläschchen aus Glas hier (klick)
Back to Top