Samstag, 8. September 2012

Los Cannellonos - ein kleiner Rezeptnachtrag



Hey Ihr Lieben,

ihr wolltet doch noch unbedingt das Rezept von den Cannelloni haben von diesem (klick) Post hier. Das hole ich jetzt gern nach. Dieser Beitrag ist vorgeschrieben (wie eigentlich alle). Für alle Nicht-Blogger: Man kann Beiträge schon Wochen vorher schreiben und sie werden vom Blogger automatisch freigeschaltet, man muss nichts mehr machen ;) Praktisch oder? Grad deshalb, weil ich sicher gerade entweder auf der Baustelle stehe, Türme von Wäsche wasche, meine Migräne von gestern (iiiiiiiihhhhhhhh) weiter auskuriere oder alles für unseren marokkanischen Grillabend vorbereite. (es gibt auch normal Gegrilltes, aber ein paar marokkanische Leckereien, die ich euch noch auf dem Blog zeige mhhhhhhh so lecker!!!).

Danke für eure Kommentare und Mails zum Traumhaus Posting, ich war teilweise richtig gerührt und freu mich, dass ihr euch so mit mir freuen könnt - das ist einfach total großartig und macht meine Vorfreude noch größer :) - ich werd sie beantworten, sobald ich es zeitlich schaffe. Habe schon einige Bewerbungen für die Gastbeiträge auf Verlockendes... bekommen - aber wer noch mitmachen möchte, der lese hier (klick) noch einmal nach.

So und nun zum Eigentlichen. Da sind sie, die Cannelloni mit viel Amore, Kräutern und Spinat. Zugegeben sind sie ein wenig aufwändiger zu machen, weil es etwas Zeit braucht zwei Saucen zu kochen + Füllung. Aber es lohnt sich, versprochen!!!


Ihr braucht: 
1 kg frischen Blattspinat (oder ca. 500 gr TK)
2 Knoblauchzehen
250 gr Ricotta fresca

1 Packung Cannelloni (ca. 250 gr)
200 gr. geriebenen Parmesan

1 Dose geschälte Tomaten (die große glaub 800 gr)
1 große Gemüsezwiebel
gemischte frische Kräuter (Majoran + Basilikum + italienische Petersilie)

40 gr Butter 
40 gr Mehl
1/2 Liter Milch
Muskat

sowie Basics: Öl, Zucker, Salz Pfeffer
Backofen auf 200 Grad vorheizen, Backzeit 35 Minuten





Und so gehts: 

Zuerst wascht ihr den Salat (TK bitte auftauen lassen). Solltet ihr frischen Spinat nutzen, blanchiert diesen bitte kurz 1 Minute und schneidet ihn dann klein. TK Spinat bitte ausdrücken und klein schneiden. Ich nehme eigentlich immer TK Spinat, da dieser nährstofftechnisch sogar besser ist als der frische, da er direkt schockgefrostet wird. Und einfacher zu verarbeiten.

Erhitzt etwas Öl in einem Topf und dünstet den Spinat wenige Minuten an. Würzt das ganze und gebt zum Schluss 1 gepresste Knoblauchzehe dazu. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Wenn der Spinat kalt ist, mit Ricotta und 100gr. des geriebenen Parmesans vermischen. 

Dann werden die Saucen gekocht: 

Für die Tomatensauce Zwiebel in Würfel schneiden und in Öl andünsten. Kurz die zweite Knoblauchzehe dazupressen und direkt mit den Tomaten + Saft ablöschen, mit dem Kochlöffel leicht zerdrücken und mit Salz, Pfeffer kräftig würzen. Wichtig: Hier eine gute Prise Zucker dazu geben und dann bei offenem Topf 10-15 Minuten sachte köcheln lassen. Wenn die Sauce fertig ist, vom Herd nehmen und die frischen gehackten Kräuter dazu. 

Für die Bechamél Butter in einem Topf schmelzen lassen. Mit einem Schneebesen das Mehl dazu geben und lange rühren bis sich die Melasse gelblich färbt. Es darf nicht zu dunkel werden. Unter Rühren die Milch dazu geben und so lange rühren, bis ihr das Gefühl habt das Mehl ist jetzt mit der Milch "verbunden" gut salzen + Pfeffern und dann ca. 5-7 Minuten leicht köcheln lassen, der Mehlgeschmack muss weg sein. Mit Muskat abschmecken.

Nun werden die Cannelloni mit der Spinatmasse gefüllt. Diesen Teil hasse ich mach ich ungern, weil das wirklich ein wenig Sauerei ist. Ich gebe immer ein wenig mit einem TL auf die Öffnung der Cannelloni und schiebe die Masse dann mit dem Zeigefinger rein. 

Gebt in eine Auflaufform die Hälfte der Tomatensauce. Darauf legt ihr dann die Cannelloni. Gebt dann die Bechamél darauf und zum Schluss den Rest der Tomatensauce. Streut oben noch die restlichen 100 gr Parmesan drüber - und dann, wie oben angegeben - ab in den Ofen. 

So einfach gehts! Ich bereite die Cannelloni immer komplett vor und stelle sie an Seite. Das geht locker 2-3 Stunden bevor die Gäste kommen. Eventuell verkürzt man die Garzeit um wenige Minuten, weil die Cannelloni durchs Stehen in der Sauce schon leicht weicher werden. 

Viel Spaß beim Nachkochen, Nachbacken, wie auch immer :) Und ein schönes Restwochenende! 


R. 

Back to Top