Dienstag, 16. Oktober 2012

Herbstküche: Flammkuchen Deluxe ;)




Hey meine Lieben... na ist es bei euch auch so ekelhaft draußen ;)??? So richtig Herbst. Und ich hatte letztes Jahr schon Herbstküche auf dem Blog und dachte, ich zeig euch was ich während der Renovierungs- und Bauphase so alles schnelles kredenze. Heute mal einen Flammkuchen mit den letzten Feigen von diesem Jahr... Glaub die Saison ist nämlich schon fast vorbei. Ich habe diesen bereits 2x gemacht und er ist einfach köstlich!!! Könnt ich mich reinlegen. Ähhhhhhhhhhh drauflegen ;). 



 Ich liebe den Herbst mit seinen 
Flammkuchen, Kürbissuppen, Eintöpfen 
und Zwiebelkuchen...


Kulinarisch hat der Herbst für mich echt
einiges zu bieten!


Das Rezept von meinem Flammkuchen ist wirklich sehr simpel
da der Hefeteig aus der Kühlung ist. Man kann ihn
natürlich auch selbst machen, wenn man mehr Zeit mitbringt ;)


Mein Flammkuchen ist in 15 Minuten im Ofen:

Hefeteig aus der Kühlung (es soll wohl mittlerweile sogar fertige Flammkuchenteige geben, habe ich jedoch noch nicht entdecken können) aus dem Kühlschrank nehmen und auspacken, auf ein Blech legen und dort in Form schneiden (Ecken runden) und mind. 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Dann wird der Teig belegt: 1 Packung Sauerrahm mit einem EL auf dem Teig verstreichen. 1/2 Packung
Bacon halbieren und auf den Sauerrahm legen. 1 rote Zwiebel in dünne Spalten schneiden, auf dem Teig verteilen. 1 Rolle Ziegenfrischkäse drüber bröseln. Ordentlich salzen und Pfeffern und bei 180 Grad in den Ofen, 5-8 Minuten auf mittlerer Schiene und dann noch mal ca. 5 Minuten unter dem Grill. Aber hier Achtung (siehe wegen hier klick)... ;)

Rausholen, in Portionen teilen - ab auf die Teller und ein wenig Honig drüberträufeln sowie
Kürbiskernöl + Thymian (ich habe Goldthymian benutzt) 5-6 Feigen achteln und kurz vor dem
Servieren auf dem Flammkuchen verteilen. Fertig.


Ich kann das Rezept wirklich wärmstens empfehlen. Und wenn ihr keine Feigen mehr bekommt
einfach durch Ananas ersetzen (mitbacken!). Und nun


Das wars auch schon wieder von mir. Der Umzugstermin rückt näher, langsam muss mal klar Schiff gemacht werden damit die ersten Holzböden verlegt werden können - und dann möge der Umzug beginnen (wir warten derzeit auf unsere Dusche)...

Was ist denn euer ultimatives Herbstrezept? Habt ihr auch schon eins auf eurem Blog gezeigt - dann her mit den Links :) 

Euch eine schöne weitere Woche. Freut mich übrigens, dass euch die Sachen von Itkids so toll gefallen haben. 

Rebecca




PS: Die Gewinnerin vom Manjanahome Gewinnspiel ziehe ich erst nächste Woche. Das Auswerten dauert einfach so lange, mir fehlt derzeit einfach die Zeit dazu. Aber ich habs nicht vergessen. 




Kommentare :

  1. Whaaaaa, das sieht unfassbar gut aus! Ich bin erst letztens auf den Feigentrip gekommen, aber vielleicht sollte ich auch noch schnell mal welche kaufen gehen...
    Ich dachte, bei Häuslebauern/-renovierern gibt es nur Tiefkühlpizza und Co, aber schneinbar zaubern die auch andere viel bessere schnelle Gerichte :-)

    AntwortenLöschen
  2. Hammermäßig! Ich würd am liebsten in meinen Monitor reinbeissen so toll sehen deine Bilder aus! Ich liebe momentan Feigen und werde dein Rezept unbedingt nachmachen! Vielen lieben Dank dafür!

    AntwortenLöschen
  3. Ich beneide deine Familie, der du immer so leckeres Essen kredenz :)

    AntwortenLöschen
  4. Die Bilder sind so klasse und der Flammkuchen sieht unendlich lecker aus, sollte ich auch mal versuchen. Bei mir stehen für den Herbst Möhrensuppe (schon auf meinem Blog gepostet) , Sauerbraten und Linsen & Spätzle, sowie Kürbissuppe auf dem Programm. Als Schwabe liebe ich die deftige Küche, so auch Zwiebelkuchen - fast eine Pflicht ;)

    Liebe Grüße, Lill

    AntwortenLöschen
  5. Sehr lecker! Ich hab grad einen im Ofen ;o)
    Meiner ist aber etwas puristischer. Nur saure Sahne, Bacon, rote Zwiebeln, Lauchzwiebeln und etwas Parmesan.
    Ubrigens, den Flammkuchenteig hab ich von Knack&Back bei Rewe im Kühlregal entdeckt.

    Ich wünsch euch einen stressfreien Umzug und viel Spaß am neuen Haus ♥

    LG, Ariane

    AntwortenLöschen
  6. Wow, ich könnte glatt meinen Desktop aufessen *.*

    AntwortenLöschen
  7. HI Rebecca ! ( mein Schwesterherz heißt übrigens auch so :)

    Danke für das tolle rezept !
    Sowas hab ich noch nie ausprobiert , aber es klingt sehr lecker !
    Feigen gehn immer , der Geschmack ist einfach unbeschreiblich lecker !

    Bei uns wird im Moment viel Pasta gegessen - hab da eh die Kürbis/Pfifferlingsravioli gepostet :
    http://wienerwohnsinn.blogspot.co.at/2012/10/ravioli-con-finferlo-e-zucca.html

    Aber das wird im Moment eher zu langwierig für dich sein bei euren Umbau/Umzugsarbeiten ?!

    bin schon gespannt auf Neues von der Baustelle

    lg, melanie

    AntwortenLöschen
  8. Ja das geht echt schnell. Ich nehme immer die fertigen Flammkuchen Teige aus der Kühlung aber ich habe letzt gesehen es gibt auch welche die nicht in der Kühlung sind.

    Ich wünsche dir nicht all zu viel Stress.

    AntwortenLöschen
  9. Ganz ehrlich, ich wollte nun auch wie Miss Buttercup erst mal ´´wwwwaaaahhhhh sieht das gut aus schrei(b)en!!!`` :-)
    Im Herbst gibt es ganz viele Gerichte die einfach sein müssen- z. B Kürbissuppe oder apple crumble um mal nur ein paar noch zu nennen... der Herbst gibt aber auch so viel her an Gemüse und Obst u.s.w ... bunt gemischt wie der Herbst selbst...und dein Flammkuchen speciale-bunt - belisimo :-)
    ganz liebe Grüße
    Esther

    AntwortenLöschen
  10. Sieht richtig lecker aus! Ich hab mir auch vor kurzem Flammkuchen gemacht :D schmeckt mir viel besser als Pizza :D
    Mir gefällt dein Blog richtig gut ^^

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rebecca, was für ein wunderbares Gericht. Ich treffe mich nächste Woche mit einer Freundin, quatschen, backen, rumalbern, da bietet sich dein toller Flammkuchen echt an. Feigen sollte ich vorher aber mal probieren, ich hätte nun keine Ahnung wie die schmecken, ansonsten kommen da eben andere Dinge drauf :) auch sehr fein.

    Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die letzten Wochen vor dem Umzug :))

    AntwortenLöschen
  12. Das klingt sehr gut! Ich bin Fan von der Französischen Kartoffelsuppe im Herbst (http://augen-schmaus.blogspot.de/2012/09/franzosische-kartoffelsuppe.html) und das Kürbispasta Rezept ist auch super lecker (http://augen-schmaus.blogspot.de/2012/09/farbenfrohe-kurbispasta.html) aber es gibt da ja noch so viel...Ich teile deine Leidenschaft für den kulinarischen Herbst, es ist so eine Fülle aus der man schöpfen kann. Ich schaffe immer gar nicht alle Rezepte die ich ausprobieren will, denn es gibt ja auch noch die alt bewährten ;)
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du auf meinem Blog vorbeischaust!
    Schönen Abend und toi toi toi für euren Umzug!
    Liebe Grüße Marie

    AntwortenLöschen
  13. ich liebe flammkuchen aber ich kann mir das mit feigen nicht wirklich vorstellen weil ich noch nie feigen gegessen haben...

    nach was schmecken die denn? sind die eher süß oder bitter oder wie kann man sich das am besten vorstellen?


    lg steffi
    lovely photos by Steffi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Rebecca,
    das schaut umwerfend lecker aus, vielleicht kann ich den Ziegenfrischkäse mit normalem ersetzen, was meinst du? Weil den bring ich nicht runter, ansonsten ein genialer Flammkuchen und die Fotos granatenmäßig :-)).
    Mein ultimatives Herbstrezept waren die Kürbispuffer, die liebe ich, guckst du hier:http://resisweissewelt.blogspot.de/2012/09/schnelles-aus-der-kurbiskuche.html
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  15. Sieht wirklich lecker aus. Wie fotografierst du deine Bilder? Die sehen so klar und schön aus? bearbeitest du deine Bilder oder ist die Kamera einfach so toll.
    Sag mal, überall sehe ich die leckersten Rezepte? Kocht ihr immer alles frisch? Ich bestelle öfter mal was aus der Dose....aber....bei den Bloggerfrauen stehen nur die besten Mahlzeiten auf dem Tisch.

    Ich wünsche einen schönen Abend

    Liebeste Grüße
    Eileen

    AntwortenLöschen
  16. Verlockend sieht es aus! Ich mag pizzateig als flammkuchenunterlage und gaaaanz dünn ausgewallt.
    Liebs grüessli
    Irene

    AntwortenLöschen
  17. Sieht super lecker aus! Ich könnte im Moment jeden Tag Flammkuchen mit Feigen essen... Und so schnell gemacht.

    Ja, es gibt fertigen Teig im Kühlregal. Und... der ist wirklich gut. Und falls Du mal keine frischen Feigen zur Hand hast... eine leckere Feigen-Marmelade (gibt´s auch fertig zu kaufen) schmeckt genauso lecker.

    Liebe Grüße von
    Silke

    AntwortenLöschen
  18. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  19. Oh wie lecker das aussieht! Und so wunderschön in Szene gesetzt! :)

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  20. Hallo mein Schatz,
    deine Bilder sind zum reinhüpfen lecker!!! Es ist als würde der Flammkuchen vor meiner Nase liegen :)
    ICh habe noch nie Flammkuchen gemacht. Aber das wird sich ganz schnell ändern, dank deines Rezeptes. Mache ich gleich am WE :)

    ICh wünsche dir einen wudnerschönen Tag, viel Energie und das ihr bald einziehen könnt :) Ich knutsch dich aus der ferne...Saskia ♥

    AntwortenLöschen
  21. Danke, für das Rezept! Ich hab noch nie (!) Feigen gegessen und jetzt ist wohl der passende Zeitpunkt gekommen ;-)
    Ich fahr gleich einkaufen...

    Alles liebe,
    Deborah

    PS: Dein Blog ist KLASSE!

    AntwortenLöschen
  22. Flammkuchen ist einfach sowas Leckeres und deiner hier sieht auch absolut zum Reinsetzen aus!
    Lg, Miriam

    AntwortenLöschen
  23. Liebes der flammkuchen ist gerade im ofen ;-)
    Es duften wunderbar.....

    Knutschiiii

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca

Back to Top