Freitag, 12. Oktober 2012

Suppen♥Liebe: Kürbissuppe



Gleich ist WOCHENENDE :) und ich dachte, ich zeige euch noch schnell eine/meine Kürbissuppe denn es gab schon ewig keine Suppen♥Liebe mehr auf Verlockendes... - ist euch gar nicht aufgefallen, oder??? Und da jetzt die kalte Jahreszeit anfängt, werde ich auch wieder einige Suppen und Eintöpfe für euch kreieren. Mir ist nämlich eben aufgefallen, der Blog ist ein wenig Traumhauslastig derzeit und ich hab doch auch noch so viel anderes Schönes zu zeigen - wenn ich denn dann mal wieder VERNÜNFTIGES Internet hätte. Ilka vom Blog Party Princess (klick) hat letztens schon gefragt, als ich abends kurz im Facebook Chat war, ob ich jetzt aufm Estricht sitze - JA tue ich - und es ist saukalt ohne Heizung, sag ich euch ;)...

Heute gibts daher Kürbissuppe, zum Aufwärmen! Okay, vielleicht nicht der originellste Einfall - meine Blogroll ist nämlich (wie jedes Jahr - letztes Jahr hatte ich mich ja bereits drüber ausgelassen hihi) derzeit voll mit Kürbissuppen-Posts aber ich hab dieses Jahr das erste Mal wirklich eine reine Kürbissuppe gekocht und sie war SO perfekt, lecker, sämig und orange, dass ich euch die Bilder und das Rezept einfach nicht vorenthalten möchte.

Und viele Fotos hab ich
auch mal wieder für euch. Ich konnt
mich einfach nicht entscheiden :(


Mittlerweile sitze ich an einer Kräuter und Kürbisquelle habe ich festgestellt ;) Ich hole ALLES nur noch beim Bauernhof der Familie H., wisst ihr noch - da wo ich die Limonadenbilder im Blumengarten gemacht habe ;)...


Mit viel frischen Kräutern ist die Suppe
besonders lecker...


Und so gehts:

1 mittelgroßen Hokkaido-Kürbis in grobe Stücke schneiden
(ich weiß, Mordsarbeit). 1 Gemüsezwiebel in grobe Würfel schneiden. 2-3 Tomaten kreuzweise einritzen, mit kochend heißem Wasser überbrühen und die Haut abziehen. Vierteln und vom Kerngehäuse befreien - wir brauchen NUR das Fruchtfleisch in groben Würfeln.

Nun 1-2 EL Olivenöl stark erhitzen. Die Zwiebel glasig andünsten, den Kürbis dazu, kurz mit anschwitzen. Dann die Tomaten dazu und 1 EL Tomatenmark. Alles mit Gemüsebrühe ablöschen, so dass der Kürbis gerade so mit Brühe bedeckt ist. Mit Salz, Zucker, Pfeffer gut würzen (Salzen nur so stark, wie die Brühe es verträgt, sonst wirds zu salzig) 15-20 Minuten köcheln lassen - bis der Kürbis schön weich ist. Dann von der Herdplatte nehmen und eine Dose Kokosmilch dazu, alles pürieren bis es richtig sämig ist. Dann noch mal kurz aufkochen lassen und genießen. Ich habe mit gemischen Kräutern serviert: Veredeltes Basilikum, Zitronenthymian und grobe Petersilie... Wer mag, gibt auch noch Schnittlauch dazu. Durch die Tomaten in der Suppe wird es fruchtiger und "leichter" denn die Suppe ist sonst so mächtig, finde ich.


Mhhhhhhh köstlich sage ich euch.
Ich mag immer gern einen Klacks Sauerrahm
in Gemüse-Creme-Suppen, ihr auch?



So, euch ein wunderbares Wochenende... Kocht euch doch bei dem herbstlichen Wetter auch eine tolle Suppe, muss ja nicht immer Kürbis sein. Unter meinem Label "Suppen♥Liebe" gibts noch ein paar Rezepte.

Mein Wochenende wird mal wieder aus Baustelle, Baustelle, Baustelle bestehen. Derzeit wird das Bad gefliest (sieht schon richtig schick aus!) und die Heizung ist auch abgenommen worden - endlich nicht mehr frieren ;) Allerdings hat meine beste Freundin morgen Geburtstag und ich bereite irgendwo zwischen dem Chaos eine Kleinigkeit für sie vor... Bilder zeig ich euch, habt jedoch ein wenig Geduld...Und einen Flammkuchen wollte ich noch backen, mal sehen wann bzw. wie ich das alles unter bekomme...

Nächste Woche zeige ich euch, was ich für Bens Zimmer an Deko/Möbeln aussuche (ich hab einen echt tollen Shop im Netz gefunden, niedlich, niedlich, oberniedlich sage ich nur),  Baustellenfotos, das Flammkuchenrezept, Bad Deko und ein bisschen Mode...


Bis dahin
R.




Back to Top