Samstag, 17. November 2012

Projekt Traumhaus: Gastbeitrag von Anna im Backwahn


Heute gibts wenige Worte von mir, jedoch einen tollen Gastbeitrag von Anna im Backwahn (klick). Ich durfte bereits im Sommer ein tolles Crumble (klick) für sie zaubern...


Ich bin dann mal wieder in der Küche und lasse euch in Ruhe lesen... Herr Verlockendes... hat nämlich morgen Geburtstag und ich zaubere ihm eine Kleinigkeit. Ich sage nur: Eine kleine Anlehnung an Skyfall ;) Mehr dazu bald hier auf dem Blog!


Euch noch ein schönes Wochenende
Rebecca 


Hallo liebe Leser von „Verlockendes“, da Rebecca im Moment jede Menge zu tun hat (Traumhaus olé), springen ein paar Bloggerkolleginnen für sie ein, um euch die Zeit ein bißchen zu verkürzen. Ich freue mich sehr, dass ich mit von der Partie sein darf, war sie doch selbst bei meinen Gastbloggern diesen Sommer dabei. Ich möchte mich kurz vorstellen. Mein Name ist Anna und seit Mai 2010 findet man mich unter „Anna im Backwahn“ www.imbackwahn.wordpress.com. Auf meinem Blog dreht sich alles ums Backen (na klar, bei dem Namen) und ich zeige neben Rezepten auch alles, was ich sonst in diesem Bereich interessant finde. Da können auch mal Tipps zum Shoppen, meine neue Tortenplatte oder Naschtouren durch andere Städte dabei sein.


Heute bringe ich euch ein herbstliches Rezept mit, das schnell geht und wirklich lecker ist. Manche nennen es Flammkuchen, andere Pizza, ich würde sagen, es ist irgendwas dazwischen und ihr braucht folgende Zutaten für 2 Portionen:
1 Pck Blätterteig aus dem Kühlregal
1 Becher Creme Fraiche
1 rote Zwiebel
1 Apfel
100gr gewürfelten Speck
Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Schnittlauch


Den Ofen auf 200° Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Den Blätterteig auf die volle Länge ausbreiten. Da er bereits auf Backpapier gerollt ist, die Teigbahn einfach auf dem Papier der Länge nach auf ein Blech legen. Den Rand des Teiges an allen Seiten ein bißchen einrollen. Dann die Creme Fraiche auf dem Teig verteilen und nach Belieben mit Salz, Pfeffer und Chili würzen.



Die Zwiebel in Streifen und den Apfel in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Speck auf dem Teig verteilen.


Nach Bedarf noch mit aromatisiertem Öl, z.B. Chili beträufeln.




Bei 200° Grad ca. 25-30 Minuten im Ofen backen. Nach dem Backen mit einer Handvoll Schnittlauch bestreuen.
                           


Dazu schmeckt neuer Wein (gibt es bei uns in Baden-Württemberg in vielen Geschäften oder Keltern im Herbst) und ein Feldsalat.


Bis dann
eure Anna

Kommentare :

  1. Oh, das sieht ja lecker aus! Werd ich bestimmt demnaechst mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  2. ein tolles und schnelles Rezept... :) und schön, das Ihr für Eure Freundin einspring :)

    Wenn Sie mag, würde ich auch gerne was posten :) vlg

    www.foodsmadewithlove.de.vu

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca

Back to Top