Dienstag, 12. Februar 2013

LOVE! LOVE! LOVE! ... oder: Das Geheimnis vom roten Tisch...



Einen wunderschönen guten morgen, Ihr Lieben... wenn ihr das hier lest, werde ich TOTAL fit im Büro sitzen, Akten wälzen, Termine bearbeiten und gut gelaunt in der Gegend rumtelefonieren, denn ich hab so gut wie keinen Karnevals Blues :)

Umso mehr widmen wir uns heute der Liebe :)!!! Na, Lust dazu? Oder noch zu sehr im Katerrausch? Gestern bei Facebook hatte ich oben das Bild vom roten Tisch im Schnee gepostet und gefragt, was es damit denn auf sich haben könnte ;)

Durch den Blog bin ich über die Zeit wirklich verrückt, ja gar schmerzfrei geworden - was das fotografieren schöner Bilder angeht hab ich mich schon in so manch peinliche Situation manövriert... So war es auch mit meinen Valentins-Cupcakes. Ich habe sie gebacken, für die Menschen um mich herum - meine Kollegin hat einen bekommen, meine Schwester (eher zwei :) mein Schwager, mein Liebster und natürlich Ben (da der Rest von meiner Familie/Freunden hier mitliest, nehmt es bitte nicht persönlich, wenn kein Cupcake den Weg zu euch gefunden hat hihi)... Und dann dachte ich: Es müssen Fotos im Schnee her!

Nachdem meine Schwester ihren Cupcake verzehrt hatte, fragte sie mich, warum ich den Hemnes (so nennt sich eine Möbelserie beim schwedischen Möbelriesen) ins Auto lade - Tortenplatte dazu packe etc.! Und ich nur ganz belanglos: Ich mache Outdoor Fotos für meine Leser, denn Cupcakes in der Wohnung fotografieren kann ja jeder. Jetzt muss der Leser wissen, wenn man eine Schwester hat, mit der man seit Kindertagen ununterbrochen zusammen ist - hat man sowas wie einen gemeinsamen Humor. Schwester fragt dann: WO willst du denn die Fotos machen? Und ich: Im Wald in Brühl, morgen Nachmittag. Wir beide, schauen uns an, liegen fast auf dem Boden vor Lachen... Meine Schwester nur: Wenn ich morgen zur Arbeit fahre (sie muss zur gleichen Zeit dort durch das Waldstück fahren, um zur Arbeit zu kommen, quasi wenn ich Heim fahre von der Arbeit, fährt sie in die Nachtschicht und kommt mir oft entgegen) und ich sehe da so eine Irre mit einem roten Tisch im Wald rumrennen, weiß ich warum. Manchmal sehe ich Wildschweine, morgen einen roten Tisch in der Pampa rumstehen und eine Verrückte, die im Pelzmantel drum herum rennt und Cupcakes aufstellt... 

Diese Art von Situationskomik liebe ich einfach... weil wir dann wieder in diesen kindlichen Humor von früher verfallen, ich sehe sie gedanklich am Wald vorbeifahren und sie mich... einfach zum Schießen. Den ganzen Abend haben wir immer und immer wieder Tränen gelacht, bei der Vorstellung... Gesehen hat sie mich am nächsten Tag allerdings nicht  ;)


Tadaaaaaa
ich darf präsentieren:
Red Velvet Cupcakes mit Schokoherzen-Topping
im Schnee :)



Ein bisschen Herz,
ein bisschen Kitsch...



Buntes Laub mitten im Schnee -
sieht schon klasse aus oder?






Und so habe ich die Cupcakes gemacht:


Trennt zwei Eier voneinander. Die Eigelbe mixt ihr mit dem Handrührgerät mit 120 gramm weicher Butter und ein paar ordentlichen Spritzern Vanilleextrakt schön schaumig. Mischt dann 100 gr Zucker gut unter bis sich alles gelöst hat. Siebt dann 100 gr  Mehl, 1 EL Kakaopulver, 1/2 Tütchen Backpulver dazu. Gebt noch 3 EL Milch dazu und vermischt alles zu einem glatten Teig. 

Nun schlagt die zwei Eiweiße mit einer Prise Salz sehr steif. Mischt etwas rote Lebensmittelfarbe (z.B. hier klick) unter bis die Eimasse tiefrot ist. Hebt das steife Eiweiß nun vorsichtig unter den Teig. Backt alles in kleinen Förmchen bei 180 Grad für 18-20 Minuten im Ofen. 

Für das Frosting erhitzt ihr 150 ml Sahne in einem Topf und schmilzt 1/2 Tafel Zartbitterschokolade sowie 6-8 Nuss-Nougat-Pralinen (z.B. I love Milka Herzen) darin. Stellt die Masse gut kalt, am Besten über Nacht. Am nächsten Tag schlage ich sie einfach mit einem Handrührgerät auf, sie wird richtig schön fest. Mit einer Sterntülle spritzt ihr nun das Frosting auf die fertigen Cupcakes. Man kann dann noch aus rotem Fondant kleine Herzchen formen und diese auf gebogenen Draht aufspießen. Diese Idee habe ich wieder aus dem Buch von Daniela Klein (klick)*, ich glaub sie hatte damit Cake Pops verziert. Einfach jedoch wirkungsvoll :).



Und all der Wirbel, nur um euch ein schönes Cupcake Rezept zu zeigen ;) Ich hätte euch einfach das Rezept aufschreiben können - aber ich liebe es zu fotografieren und solche "Aktionen" sind bei mir zu Übungszwecken gedacht!
Leider ist es gar nicht so einfach gewesen, etwas Rotes im weißen Schnee zu fotografieren - die Farbe stach so heraus, dass mein Objektiv gestreikt hat, drum auch die unscharfen und teilweise grellen Bilder - hat einer eine Idee, was man da machen kann?

Der Valentinstag zieht irgendwie jedes Jahr an mir vorbei, urplötzlich find ich die tollsten Ideen bei Bloggern, Pinterest und Co. - und bin jährlich zu spät dran, davon noch ansatzweise etwas auszuprobieren. Dieses Jahr verschenk ich daher nur Gebackenes und Basta! Wenn ihr noch schnell ein paar nette Karten basteln wollt, oder ein Macaron Rezept wünscht, schaut noch mal beim letzten Jahr rein hier (klick) und hier (klick)....

Ich wünsche euch schon einmal einen wunderschönen Valentinstag. Ich persönlich finde den Kommerz um diesen Tag auch nicht so toll - aber schön ist es trotzdem, wenn einem einer seine Liebe gesteht - oder einfach nur einen Cupcake backt oder? Wie haltet ihr das denn mit Valentinstag? Ach so, ihr müsst UNBEDINGT am Valentinstag hier vorbei schauen :)!!!


Eure
Rebecca


PS: Wohin der Tisch eigentlich gehört, zeige ich euch bald ;)


Backtraum* Fondant rot, Cupcake Deko Set Wilton, rote Speisefarbe (sehr zu empfehlen!!!)
Blueboxtree* Keramiktortenständer, hübsche Cupcake Förmchen (für jeden Anlass)



*werbung
Back to Top