Dienstag, 19. März 2013

Flower-Pot-Cupcakes für die beste Freundin aller Zeiten!!!



Einen wunderschönen Start in die neue Woche, die Damen (und paar wenigen Herren ;)!!! Heute wird SCHON WIEDER gebacken bei mir - ja da tanzt ja der Papst im Kettenhemd oder was ist mit der Tante von Verlockendes... auf einmal los :) Nein, mal Spaß beiseite, ich hab derzeit irgendwie viele Anlässe und gerade vor Ostern, backt es sich doch so schön.

Und gestern habe ich dann, zwischen dem Chaos meines Haushaltes, nachdem ich kuschelnd mit Ben bis 8 im Bett gelegen habe und sich dann auch noch mein Laptop verabschiedet hat (ja genau richtig, der, den ich erst seit 2 Monaten besitze und jetzt wieder in Richtung Otto Warenzentrallager unterwegs ist) - hab ich "mal eben so" noch knapp 30 Cupcakes für meine beste Freundin gebacken. Hach, ich hab mir SO Mühe gegeben, dass das gestern mal ausnahmsweise etwas entspannter abläuft, aber was soll man gegen Murphys Gesetz bloß tun??? Und keine Sorge, Stevie isst die nicht alleine - sondern meine beste Freundin hat heute die letzte Prüfung nach Ihrem Staatsexamen, die mündliche Prüfung im Referendariat und darf danach ganz hochoffiziell unterrichten, Kinder quälen und wie ich persönlich finde, viel zu viel Geld verdienen *g*...

Derzeit heißt es daher noch Daumen drücken - denn sie ist soeben "dran"... und fürs nachträgliche Buffet, dass sie herrichten "darf" (meine Herren, warum muss das sein, in dem Prüfungsstress?) habe ich ihr die Arbeit ein wenig erleichtert, indem ich ein paar (leicht bestechende) Cupcakes für die "Jury" gebacken habe *kicher*... Meine Liebe, ich wünsche dir alles Glück der Erde, dass heute alles gut gehen mag.  



Der treue Leser (ich weiß, die meisten von euch waren damals noch nicht dabei) kann sich vielleicht erinnern, dass ich etwas Ähnliches bereits Mai 2011 für meine Mutter zum Muttertag gezaubert habe, na wer erinnert sich :) ??? Die Idee stammt ursprünglich aus einem Tim Mälzer Heft für Kinder. Ist immer eine schöne Geschenkidee, wie ich finde und ich habe sie daher noch mal aufgreifen wollen, denn ich habe in meinem Paket von Backtraum noch diese niedlichen kleinen Icing Margeriten gehabt (klick)... und wusste zuerst nicht so recht, was damit dekorieren...

Foto Mai 2011

Die Idee ist eigentlich schon fast so alt wie ich ;) denn bereits 2004 hat Martha Steward in einer Ihrer Shows Flowerpot-Cupcakes gebacken (siehe hier klick) und wurde seitdem natürlich in etlicher Variation nachgebacken. Ich find die Idee einfach wunderschön zum Verschenken.Und da ich gestern im Backfieber war, habe ich sowohl einen Flowerpot-Cake (Blumentopfkuchen), sowie Kirschcupcakes und Blumenwiesen-Muffins gebacken :) Aber seht selbst...


 Ich habe den Schokoladenteig
1x in einem kleinen Ton-Übertopf gebacken...
Dazu habe ich einfach einen ca. 8 cm Durchmesser Tontopf mit einer
Tulpen Muffin Form bestückt und den Teig darin gebacken, geht absolut prima.

´

Des Weiteren gab es Kirsch-Cupcakes, aus
der Not geboren, weil es nirgendwo Himbeeren mehr gab - aber sie
sind saulecker und schön saftig!!!





Da ich nicht unbedingt 12-15 Cupcakes in kleinen Tontöpfen
backen wollte, habe ich diese neuen Tulpen-Muffinförmchen benutzt, und darauf kleine Blumenwiesen gestaltet - auch ganz hübsch, oder?



Wer die Cupcakes nachbacken will, sie sind wirklich ganz einfach. Das Kirschcupcakerezept ist dieses (klick) jedoch hab ich die Himbeeren durch 1/2 Glas Sauerkirschen ersetzt und das Frosting nur aus Butter, Frischkäse + Puderzucker hergestellt.

Die Schokoladenvariante ist der Teig von Nadines (klick) Rezept, so saftig und schokoladig, allein der rohe Teig - ich könnt mich reinlegen!!! Ich habe die Cupcakes mit einer grünen Wiese aus Candy Melts hergestellt, geht total einfach und schmeckt himmlisch!!! Candy Melts bekommt ihr z.B. hier*. - einfach im Wasserbad schmelzen, einen Klacks mit einem Teelöffel auf den ausgekühlten Muffin setzen, mit dem Teelöffel in kreisenden Bewegungen auf dem kompletten Muffin verteilen, Blüte aufsetzen, fertig. Das Tolle an Candy Melts, sie werden schön schnell wieder fest und schmecken total lecker nach weißer Schokolade.


So, jetzt hab ich aber genug Frühlingskram gebacken, findet ihr nicht auch :)??? Es macht mir von Mal zu Mal mehr Spaß, glaubt ihr das? Ach so, die Kuchenblume im Topf habe ich übrigens gestern Abend verschenkt, es bot sich an, diese eine als Geschenk zu backen: Ich war nämlich, haltet euch fest, das erste Mal auf einem Thermomix Abend! Tja, wenn jetzt nicht die ungläubiste der Leserinnen aufschreit "Was soll der Hausfrauenkram"???: Leute ich verabscheue jegliche Art von Tupperabenden und Co. - aber eine Freundin hat einen Nachlass von über 50 € auf ihr Gerät bekommen, wenn eine bestimmte Anzahl von Personen kommt - und als sie dann meinte, es gäbe auch was zu Essen, war ich  natürlich mit von der Partie ;) Und ob ihrs glaubt oder nicht, es war einer der schönsten Abenden seit langem, wir haben als die Thermomix-Dame weg war noch bis 1 Uhr gesessen, geklönt und Sektsorbet geschlürft, Stracciatella Creme, selbstgemachte Mangomarmelade und türkischen Feta-Gurke Aufstrich genossen - vom leckeren Hauptgang mal abgesehen. Sagt mal, kennt ihr Thermomix? Den gibts schon 30 Jahre, wäre aber völlig an mir vorbei gegangen, hätte Bens Tagesmutter nicht einen und würde damit immer köstliches Apfel-Mango-Mus und Eis für die Kids inklusive kompletter Mittagsmahlzeiten darin zaubern!

So, genug Geschwafel für die Woche, sehts mir nach - ich hab ja schon Taaaaage nichts gepostet ;) Die Tage kommen endlich die Pastellschnäppchen von mir (nach dem Schock, den ich hatte, als ich den Preis vom Thermomix gesehen habe dringendst nötig!!!).


Eure
Rebecca


(die gerade nachrechnet, wie lange sie auf den besagten Apparat sparen muss ...! Das Ding kann Eis machen - ich MUSS das einfach haben ;)  



Backtraum* Candy Melts Grün, Icing Margeriten , Rosa Farbe für Frosting
Blueboxtree* Muffinformen Tulpe


*werbung

Back to Top