Donnerstag, 2. Mai 2013

Our Bedroom {Schlafzimmersünden}






Validation content="65cec3e7449cc68de654b3ec6f60a860"
Heute, zeige ich euch endlich ein weiteres Zimmer vom "Traumhaus-Projekt"... denn ich gestehe, unser Schlafzimmer hab ich euch noch gar nicht gezeigt, dabei ist es jetzt bereits Version 2.0 - denn im Winter war es komplett anders dekoriert. Ein paar von euch wollten mehr Privates von mir wissen: Privater als der Einblick ins Schlafzimmer geht ja wohl nicht oder ;) ??? Okay, vielleicht ein Foto vom Wäscheberg oder mir in Unterwäsche - aber das wollt ja sicher keiner von euch sehen oder ;) ??? Vor einigen Wochen habe ich euch versprochen, dass die Farbe Coralle einen hohen Stellenwert bei meiner Frühjahrsdeko + Mode haben wird. Fangen wir mal mit der Deko an, denn im Schlafzimmer habe ich mit corallfarbenen Details alles ein wenig aus dem staubigen Winterdress geholt. Oft reicht es, wenn man ein paar Dinge auswechselt - das ergibt oft ein komplett neues Gesamtbild. 

Seht am Besten einfach selbst (Achtung, es folgen wirklich wirklich viele Bilder!):



Das "Schlüsselobjekt" war das Chanel Bild. Ich habs
gesehen, mich verliebt - und die Deko drumherum einfach
angepasst ;) Nein, ganz ehrlich, es passte herrlich in unser
neues Schlafzimmer...


Nun mussten nur noch ein paar farbige Akzente her...
Ich habe mich für Coralle entschieden, ein Orange-Pink, würde ich sagen.
Hierzu habe ich einfach einen Ikea Bilderrahmen mit Acrylfarbe verschönert,
ein Statement von Coco Chanel eingerahmt...


Die restliche Deko haben wir bewusst schwarz-weiß gehalten.
Es sollte ja hauptsächlich beiden gefallen, daher auch maskulin sein und immer wandelbar sein. Hier ist Herr Verlockendes... Nachttisch ;) Nur dekoriert mit einer Kerze (das nervige Akukabel von seinem Galaxy hab ich bewusst auf den Fotos versteckt ;). Und seht ihr die schöne Bettwäsche mit den schwarzen Biesen? Ich liebe sie.


Diese bzw. ähnliche Modelle findet ihr z.B. beim Onlineshop Urbanara (klick)*, ein Shop für Luxusbettwäsche in Hotelqualität. Hier (klick)* ist eine fast identische, wie meine.  Ich finde, gute+schöne Bettwäsche ist wirklich wichtig für guten Schlaf und eine Wohlfühlatmosphäre.
Nur Bügeln ist immer so eine Sache - ich müsste die Bettwäsche eigentlich zu meiner Oma bringen, die hat nämlich eine Heißmangel ;)


Hier noch ein paar Detailaufnahmen von unserem Schlafbereich.
Auch hier ist ein Teller mit vielen gemischten Kerzen für mich ein
Muss!!!  

Ich habe auch im neuen Schlafzimmer wieder ein paar
"Mädchenecken" für mich geschaffen: Parfumteller mit Frühlingsdüften auf der Kommode hinten links. Mein Schmuck befindet sich in der weißen Holzkassette, die Teile die ich dauernd trage hängen griffbereit auf einem Schmuckständer.


Na, kennt ihr noch mein altes Schminktischchen? Ich liebe es nach wie vor, ein Erbstück aus einer Wohnungsauflösung
einer alten Omi (sie wollten ihn damals wegschmeißen, Schande oder?)


Und sicher ist euer Blick schon auf meine neue Clutch
gefallen, oder ;)??? Leider habe ich sie erst jetzt endteckt, aber zum Tragen immer schick: Meine erste Petunia Pickle Bottom!!! Eine totschicke
Wickeltasche (wer sich an mein Interview erinnert, ich hatte für Ben nie eine), die gar nicht aussieht wie eine - weil sie so schick und gut verarbeitet ist und alles andere als nach "Mutti" ausschaut. Ich liebe sie, auch wenn ich sie fast nicht mehr für den eigentlichen Zweck brauchen kann. Wenn einer von euch eine werdende Mutter ist, oder eine kennt: Ich wäre die glücklichste Frau der Welt gewesen, hätte ich damals solch ein Utensil gehabt ;)


Sie hat z.B. noch eine Trageschlaufe, die abnehmbar ist. Von Petunia gibt es aber auch größere Modelle, wie Shopper, Taschen, Satchels, Travelbags, Weekender... Sogar Ipad Hüllen, die Auswahl der Designs ist super schön. Bei Interesse schaut einfach mal bei Babysteps (klick)* - mein Modell findet ihr übrigens hier (klick)*. Endlich mal ein Mütter-Goodie, das Stil hat!


Mein neuer Lieblingsduft für den Frühling: Eau de Lacoste.
Ein blumig frischer Duft.



Ich hatte mir fürs Umstyling des Schlafzimmers extra einen
neuen Teppich gekauft - einige von euch haben ihn sicher schon auf anderen Blogs bewundern können - als ich die Fotos für euch gemacht hatte, fiel mir plötzlich auf, dass da was fehlt ;)


Ich für  meinen Teil kann sagen: Ich liebe unser Schlafzimmer!
Gemütlich, trotzdem "clean" und es hat eine persönliche Note.
Jetzt noch ein paar Schnappschüsse und dann ein paar Tipps von mir, für eine
kleine Umgestaltung.



Unser Schlafzimmer ist sehr groß, ich würde schätzen ca. 25-30qm. Dadurch wirkt der Raum an sich schon sehr schön. Wir haben noch eine Leseecke, wo ich Ben abends Bücher vorlese (die zeige ich euch auch noch, wenn komplett fertig) und eine Ecke, wo die Wendeltreppe runtergeht, dort steht derzeit der große asiatische Wäschekorb.

Mir war wichtig, dass die Grundfarbe weiß ist! Weiße Böden, Wände, Fußleisten, Fenster. Viele haben damals gefragt, ob alle Wände weiß bleiben und ich war anfangs wirklich unsicher und wollte erst mal in den Räumen leben, ehe ich alles bunt anmale: Jetzt liebe ich es. Weiß lässt alles super wirken und ein paar bunte Kissen hat man doch viel eher mal ausgetauscht. Den Rest kann man immer schnell individuell anpassen, so liegt hier z.B. im Winter eine Sternenbettwäsche + Fellteppiche + Rote Kissen + Fellkissen, das wirkt komplett anders. Wenn mich die schwarzen Leuchten irgendwann mal nerven sollten, fliegen sie halt raus. Die Korbtruhe lockert das Ganze ein wenig auf und macht das Kühle gemütlicher - wie auch die hell-eichefarbene Kommode vom Möbelschweden, das einzige Möbelstück, dass nicht weiß ist.

Ein No-Go für mich ist im Schlafzimmer: Ein Fernseher! Ich finde, der zerstört einfach das Schlaf-Karma und lässt den ganzen Raum direkt unruhig und durcheinander wirken (es sei denn ihr findet so Schränke, worin man den Fernseher verstecken kann). Gut, dass das bei uns keine Diskussion ist, aber das Schlafzimmer ist zum Schlafen und... naja auf jeden Fall nicht zum Fernsehen da ;) Außerdem: Raus mit Wäscheständern, Körben voller Bügelwäsche oder sonstiger Kram, der hier nicht hingehört - wenn es euch irgendwie möglich ist! Ich weiß, gerade in Mietswohnungen ist immer sehr wenig Platz für "Kros" ... versucht einfach mal, euch von unnötigen Dingen zu trennen und wirklich nur das zu behalten, was ihr gerne anschaut - und was ihr im Schlafzimmer wirklich braucht - das ist nämlich eigentlich nicht allzu viel!!! Und wenn ihr trotzdem viel alten Kram habt, sucht euch Stauräume, wie Korbtruhen, Kommoden + dekorative Kisten. Wäsche kann man auch super im Bad trocknen oder im Sommer auf dem Balkon. Mir war damals egal, dass ich mich im Bad kaum drehen konnte - das Schlafzimmer bleibt frei von Wäschebergen!!! Ich bin der festen Überzeugung, dass man in aufgeräumten, gut sortieren Räumen besser zur Ruhe kommt.

Unsere Möbel sind fast ausschließlich vom Möbelschweden. Hier finde ich persönlich, die Kombi macht es! 1-2 "alte" Stücke dazu, eine schicke Bettwäsche + ein paar persönliche Stücke (z.B. ist die Chanel Tasche ein Mitbringsel aus Amsterdam, der Schminktisch ein Möbelstück mit Geschichte, die Kerzenständer Fundstücke vom Trödel und die Bilder habe ich selbst entworfen bzw. gedruckt) bringen einfach Persönlichkeit rein, auch wenn man sich "nur" Ikea leisten kann. Aufwerten bzw. richtig kombinieren ist hier wichtig. Und Möbel zweckentfremden finde ich auch immer super. Ich habe nämlich keine Beistelltische gefunden, die mir gefallen haben - so habe ich die tollen lasierten Holztrittstufen als Beistelltische umfunktioniert.

Frische Blumen! Diese versuche ich so oft wie möglich auch im Schlafzimmer aufzustellen. Ich halte mich ehrlich gesagt nicht so oft dort auf - aber immer wenn ich reinkomme, genieße ich die Wirkung des Raumes - schöne Blumen machen ihn noch schöner.

Ich habe für das Umstyling lediglich zwei neue Kissenhüllen, zwei corallfarbene Teelichter sowie die Bilderrahmen+Bilder neu gekauft, einem hab ich mit Acrylfarbe einfach einen neuen Anstrich verpasst. Und der neue Teppich, der war auch super günstig! Kosten insgesamt ca. 60 €. Okay, neue Bettwäsche brauchte ich nicht, da ich sie schon kurz vor dem Umzug gekauft hatte, die müsste man ggf. noch dazu rechnen - allerdings ist sie universell und man hat Jahre etwas davon. Ich überlege mir vor einem Umstyling immer sehr lange, wie es werden soll und dann: Wie kann man es am günstigsten umsetzen, ohne dass es auch so aussieht ;) So kann es sein, dass ich für ein Umstyling auch mal 2-3 Monate im Voraus "sammeln" gehe: Alte Kerzenleuchter vom Trödel, Kissenhüllen hier und da bestelle, Ideen suche, die richtige Farbe für z.B. den Bilderrahmen suche...  

So, das wars für heute mal wieder von mir, nächste Woche gibts Sweeeeeeet Table und vielleicht schon die Fortsetzung von Paul, ich muss sehen was ich schaffe. Wenn ihr noch Fragen zum Schlafzimmer habt, nur her damit! Wie ist denn euer Schlafzimmer eingerichtet? Stil, Möbel, Farben?



Euch noch eine schöne Restwoche, ich freu mich auf den Mai, ihr auch???
Eure
Rebecca





Onlineshop Urbanara* Bettwäsche Augusta, Bettwäsche Lanton 
Martha´s* Teelichter TineK coral
Babysteps* Petunia Pickle Botton Clutch 
Back to Top