Mittwoch, 13. November 2013

Do-it-yourself: Drei trendige Adventskalenderideen {Kupfer, Sterne + grafische Symbole}



So Ihr Lieben. Heute wird mal wieder gebastelt auf Verlockendes...

Die verpeilteste Mutter on earth (ihr erinnert euch an meinen letzten Eintrag, ich habe nur EINEN Laternenstab am Martinszug verbraten müssen und erhalte nun, ach wie praktisch, immer mündliche Erinnerungen der Erzieherinnen der Kita, falls mal wieder irgendwas für mein Kind fehlt ;) So ein Blog ist wirklich eine sehr sinnvolle Investition, muss ich sagen. Zumindest solange auch jeder brav mitliest!). Naja, ich schweife vom Thema ab. Die verpeilteste Mutter on earth hat sage und schreibe mehr als 14 Tage vor Dezemberbeginn bereits den Adventskalender fertig. OHA. Und nicht nur einen, sogar gleich drei.

Mangels Zeit und mangels Kinder (ich hab ja nur zwei eins, wie ihr wisst) habe ich zwei der Kalender nur "angetäuscht" ;) Ich habe eine rieeeeeeesen Bestellung bei Casa-di-Falcone* gemacht (der weltbeste Onlineshop wenn es um Verpackung, Bastelmaterial, Stempel und Co. geht!!!) und hatte so viel Material zum Basteln und Rumprobieren, ich konnte mich kaum für eine Version entscheiden. Bens eigentlichen Adventskalender zeige ich euch zum Schluss, vorher aber noch die zwei angetäuschten Ideen, welche ich auch sehr sehr schön finde. Diesmal habe ich mich gleich an drei Trends orientiert: Kupfer, Sterne und grafische Muster/Prints. Fangen wir mit den Sternen an...



Das erste Modell ist ein schlichter Adventskalender bestehend aus Sternpapiertüten und Hohlkugeln. Die Tütchen werden an einem Untergrund nach Wahl mit Masking Tape festgeklebt. Als Blogger hat man das große Los: Adventskalender dürfen heutzutage nicht mehr die einfachen Pappdinger zum Aufhängen mit Schokolade drin (obwohl, die hab ich als Kind doch so geliebt? Die vom Aldi, erinnert ihr euch?) sein...Nein, ein Adventskalender ist heutzutage, in Zeiten von Masking Tape und Bastelshops viel viel mehr. Ein Stilleben, eine Collage, ein Bildnis... Ich krame einfach jeglichen Dekokram hervor, der thematisch passen könnte und zack! Als Gesamtbild wirkt es super schön. Ich würde NIE NIE NIE auf dieses schöne Basteln und Dekorieren verzichten wollen. NIE. 


Bei Casa-di-Falcone habe ich zudem ein Set passender Sternchen-Zahlenaufkleber, um das Ganze zu nummerieren und befestigen, gefunden. Um das Ganze noch aufzupeppen, habe ich Geschenkanhänger im Sternenlook und Sternen-Webband mit Maulis an der Tüte befestigt. Hier ist eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ich zeige hier ja lediglich Beispiele, so können die Tütchen auch farblich ausgetauscht werden. Schön wäre es sicher auch mit lila Papiertütchen - das wäre dann die Version für echte Mädels ;) 



Die Hohlkugeln finde ich als Idee für einen Adventskalender mehr als genial... Hier habe ich sie mit den runden Zahlenaufklebern  (die haben ein wenig Tafellook) beklebt sowie Konturgeschnittenen schwarzen Sternaufklebern (gibts in etlichen Größen und Farben). Die "Nahtstelle" der Hohlkugel einfach mit Masking Tape umkleben, fertig. Befüllt hab ich sie mit kleinen Zettelchen für z.B. kleine Gutscheine. Wollt ihr die Kugeln mit Süßigkeiten befüllen und das Ganze trotzdem einheitlich gestalten, könnt ihr von innen noch Seidenpapier reinknüllen, das gibts auch im Sternchenlook. Ich habe noch Glitter reingestreut. 


Bastelmaterial gibt es wie gesagt in Hülle und Fülle. Ihr müsst ja nicht gleich alles umsetzen, wenn euer Budget kleiner ist - es sind nur Anregungen. Ich finde sowieso, einfacher ist schöner. Und den Kugelkalender könntet ihr z.B. über etliche Jahre wiederverwenden und jedes Jahr farblich umgestalten. Farblich sind euch keine Grenzen gesetzt. Papiertüten in jeglichen Farben und Musterungen, sowie farblich passende Zahlensticker und Masking Tapes findet ihr auch alles bei Casa-di-Falcone*.




Derzeit sind ja grafische Symbole absoluter Trend. Rauten, Dreiecke, Quader... ich bin auch ein riesen Fan davon - allerdings ist das ein optisch immer sehr schwer umzusetzendes Thema, wie ich finde. 

In meinem Paket waren jedoch wunderschöne Zahlenaufkleber mit Dreiecken, in die ich mich augenblicklich verliebt hatte. Diese habe ich auf kleine Geschenkschachteln, genauer gesagt Take-out-Boxen, mit kleinem Metallhenkel geklebt. Damit der Kontrast schöner ist, habe ich (bzw. in diesem konkreten Fall meine liebe Schwester) schwarzes Tape auf die Front geklebt und den Aufkleber dann mittig drauf gesetzt - so wirkt er schöner durch den Kontrast zu schwarz. 



Ich mochte diese Idee auf Anhieb, sie ist jedoch sehr geradlinig und schlicht. Um das Ganze noch ein wenig aufzulockern, hat meine Schwester einen Stern aus vielen kleinen Rauten aufgestempelt. 
In diesem Döschen befindet sich ein Mini-Stempel-Set Geometrie, woraus man tolle grafische Girlanden, Borden und Muster stempeln kann. 





Diese Idee kann ich mir besonders schön in etwas Kunstschnee, mit Kunstdiamanten und kleinen Tannen vorstellen. Oder ihr kombiniert die Boxen noch mit kleinen Tütchen (wem 24 kleine Boxen etwas zu viel sind, ggf.???). Diesen Trend finde ich auch besonders schön in Kombi mit Neonpink. 

Kommen wir nun zur letzten Idee, meinem Favoriten, weshalb er auch Bens diesjähriger Kalender wird. Ich liebe derzeit Kupfer, wie ihr sicher schon bemerkt habt. Ich habe Anna, die sympathische Chefin von Casa-di-Falcone* einfach gefragt, ob Sterne und Co. auch im Kupferlook möglich wären. Und was soll ich sagen? Sie hat es einfach möglich gemacht! Ich bin restlos begeistert, dass dieses Produkt ins Sortiment aufgenommen wurde. Schaut selber: 



Bens Kalender sollte schlicht sein, jedoch mit Kupfer und etwas Verspieltem aufgepeppt werden. 
Ich wollte eine kuschlige Schneelandschaft für ihn bauen. Ihr erinnert euch sicher noch an meinen Setzkasten, den ich für die Chanel-Lacke umgebaut hatte? Bei der Suche nach dem perfekten Setzkasten habe ich ganze 2x daneben gegriffen, der Lack passte zu Hause nicht in die Fächer hinein. 


Und jetzt hat der Setzkasten endlich einen Zweck. Angesprüht mit weißem Lack ist er die perfekte Grundlage für meine Idee gewesen. Auf ein einfaches weißes Kerzenholztablett gestellt (gibts derzeit überall zu kaufen, z.B. bei Butlers) etwas Kunstschnee hinzu, LED-Lichterkette hinein, fertig. Irgendwo in meinen Weihnachtskisten habe ich dann noch den niedlichen Eisbären gefunden, der passte perfekt. 



Derzeit gibts fast in allen Dekoläden wunderschöne Holzdekoelemente wie z.B. Sterne, Tannen etc. - diese kosten oft nur wenige Euro und können mit etwas Kupfer-Sprühlack verziert werden. Ich finde, die kupferfarbene Tanne rundet das Gesamtbild jetzt perfekt ab.  


Bei Casa-di-Falcone werden Kupferfans jetzt wirklich auf ihre Kosten kommen. Es gibt z.B. konturengeschnittene Sterne in vielen Größen oder die wunderschönen schlichten Zahlen aus Kupferfolie. 



So, ich hoffe euch haben meine Ideen gefallen. Wenn ihr Lust zum Nachbasteln habt, ich habe euch die Produkte immer jeweils verlinkt (klickt mal auf die fett markierten Wörter ;) )

Habt ihr auch schon Adventskalender? Und welcher von meinen drei gefällt euch persönlich am Besten? Ich habe z. B. bei Vera (klick) eine wunderschöne Idee gefunden. Die gefällt mir auch saugut. Und ich bin gespannt, was die anderen Bloggerinnen so aus Ihren Hüten zaubern werden. Ich hätt ja noch mehr Lust auf Adventskalender :( Aber leider fehlt mir die Zeit - und die dazugehörigen Kinder ;)...


Eure
Rebecca



PS: Ich bin die Tage wirklich selten online. Ich genieße eine Woche Urlaub und bin ab dem Wochenende im Ruhrpott unterwegs auf der Blogst - ein Workshop für Blogger - ein ganzes Wochenende ohne meine Männer, die bleiben nämlich Daheim. Ich freu mich schon darauf, vieles Neues zu lernen, viele neue Menschen kennen zu lernen und endlich meine Bloggermädels in die Arme zu schließen. 


Casa-di-Falcone* Bastelmaterial für Adventskalender  (einzelne Links bitte dem Text entnehmen)
Butlers.de - Made for your home Alles Schöne für Ihr Zuhause* Kerzentablett


* Inhalte mit Werbung

Back to Top