Mittwoch, 18. Dezember 2013

Dessert für Festlichkeiten: weißes Souffle mit Champagnerschaum {+Gewinnerin}


Heute zeige ich euch schnell ein weiteres Rezpt für ein köstliches Dessert, welches ich seit Neuestem gern mache, wenn Besuch kommt. Denn es hat diesen "Das perfekte Dinner" Charme, weil es sich so schick anhört...

Es bekommt aber eigentlich jeder hin... Für mich hat das Ganze echt Gelinggarantie! Und zwar zaubere ich euch ein weißes Schokolade(trüffel)souffle mit Champagnerschaum. Man kann den Champagner hier aber ganz klar auch durch Weißwein ersetzen, aber für Situationen, die vielleicht nicht ganz alltäglich sind, ist Champagner auch perfekt! Also, der Silvsterabend ist z.B. schon gerettet!


Zuerst bereitet ihr Tags zuvor das Soufflé vor. Wer meinen Blog schon etwas länger liest, der weiß, dass ich Soufflés immer nach dem gleichen Grundprinzip mache. Dieses macht ihr folgendermaßen:

Ihr benötigt Zutaten, die Raumtemperatur haben.  

Schmelzt im Wasserbad ca. 100 Gramm weiße Trüffelschokolade (bekommt ihr diese nicht, nehmt einfach normale weiße Schokolade, sie ist recht selten zu finden). Stellt die geschmolzene Schokolade ein wenig auf Seite, dass sie etwas runterkühlen kann. Verquirlt nebenher in einer anderen Schüssel 100 Gramm sehr weiche Butter mit 70 Gramm Zucker sehr schaumig (der Zucker sollte weitestgehend gelöst sein) und vermischt die Buttermischung dann mit 2 Eiern + 2 Eigelb (nach und nach langsam dazu geben). Zum Schluss mischt zügig die geschmolzene Schokolade unter und siebt 80 Gramm Mehl dazu. Nur ganz kurz unterrühren und in gebutterte Souffleförmchen füllen. Einfrieren, möglichst über Nacht! (Die gefrorenen Soufflés lassen sich gut bevorraten und halten locker 3 Monate im Tiefkühlfach).

Wenn ihr das Dessert servieren wollt, heizt den Backofen auf 180 Grad auf und gebt das Soufflé
tiefgefroren in den vorgeheizten Ofen für ca. 15 Minuten. Ihr seht, dass es fertig ist, wenn der Rand leicht bräunlich ist und die Mitte noch glänzt. Dann ist der Kern noch flüssig. Mögt ihr das nicht, lasst es einfach 1-2 Minuten länger drin.
   

Mit dem Weinschaum beginne ich, wenn das Soufflé im Ofen steht.
Hiezu benötigt ihr einen Kessel Wasser welches ihr auf ca. 70-80 Grad erhitzt (nicht! kochen). Stellt eine Schüssel aus Metall hinein und gebt 120 ml Champagner/Weißwein und 50 Gramm Zucker hinzu. Verquirlt alles ein wenig dass der Zucker sich löst. Nun gebt ihr 3 frische Eigelb hinzu und dann gehts los: Rühren, Rühren, Rühren... Wichtig ist, dass das Wasserbad nicht zu heiß wird. Am besten nehmt ihr ein elektrisches Handrührgerät und verquirlt es ca. 5-10 Minuten, bis der Schaum andickt.

Stürzt das Soufflé oder lasst es in der Form und serviert es mit dem Champagnerschaum und Puderzucker. Bei festlichen Gelegenheiten mit Silberperlchen. Es ist ein Gedicht, sag ich euch!!!  






Mit diesem Rezept mache ich beim Otto Rundum Kochbuch Wettbewerb (klick) mit. Ein paar von euch hatten vielleicht bereits mein winterliches Apfelpunsch-Rezept (klick) dort bewundern können, welches ich exklusiv für Otto fotografiert habe. Und nun hatte ich Lust, mich an dem Gewinnspiel zu beteiligen. Vielleicht schaffen meine Fotos es ja ins Buch? ;) Ansonsten könnt ihr euch natürlich, sofern ihr auch einen Blog habt, an dem Gewinnspiel beteiligen.



Thema Gewinnspiel:
Ich habe endlich die glückliche Gewinnerin des X-Mas Give-Away. Wow war das eine Arbeit. Alleine 860! Kommentare auf dem Blog zuzüglich der Facebook Kommentare galt es auszuzählen und auszuwerten. Ich sag euch, eine unendliche Arbeit! Wenn man bedenkt, dass die Vorweihnachts-Posts für mich eigentlich schon Arbeit genug waren ;) ??? Nunja, gewonnen hat folgender Kommentar (ich mag den Rest des Jahres nimmer zählen, ich schwör!!!)

Der Tee schaut wirklich schon ganz verlockend aus! :-) Wenn er dann auch noch in Qualität und Geschmack so punkten kann wie du schreibst ... dann : *Auch haben will !* :-)
Ganz liebe Grüße
Esther

Liebe Esther, herzlichen Glückwunsch. Bitte schicke mir schnellstmöglich deine Adresse an verlockendes@gmx.de damit ich das Paket sofort losschicken kann - hoffentlich beskommst du es noch vor Weihnachten! Und dann darfst du dich unter andrem von der tollen Qualität des Tees überzeugen lassen.


Alle anderen: Nicht traurig sein!!! Schon im Januar verlose ich wieder etwas Wunderschönes!


Eure
Rebecca
Back to Top