Dienstag, 18. Februar 2014

Arktis Sweet Table {Pinguin Party}


Warum bloß glaube ich, dass dies mein längster Post aller Zeiten werden wird? Weil ich glaube, dass ich heute mal richtig lang ausholen muss und wirklich wirklich viel zu erklären habe. Heute, heute gibts nix mit "Healthy" "vernünftig" "Diätvorschriften" oder "Gesundes für Kinder". Denn heute, heut wird wieder mal GEFEIERT!

Ben hatte vor gut einem Monat nämlich seinen ersten "richtigen" Kindergeburtstag. Richtig deshalb, weil er es zum ersten Mal bewusst wahrgenommen hat. Weil er aufgeregt war, nicht schlafen konnte - und mich gefühlte 3 Wochen jeden Abend gefragt hat, wann endlich "Onas und Ukas" zu seiner "Paaaaaty" kommen. Nie nie nie hätt ich mir träumen lassen, dass mich die Vorfreude eines Kindes mal SO derartig mitnehmen könnte! Nie!

Und kurz vor Weihnachten hab ich mir dann das Hirn zermattert, was ich denn für eine Party feiern könnte. Was ist niedlich? Was passt zu meinem Kind? Was mag er? Was ist cool - aber nicht allzu jungshaft (gibts das Wort überhaupt im deutschen Sprachgebrauch ;) ???). Und dabei lag die Lösung doch SO nah! PINGU musste es werden. Denn Pingu ist neben Feuerwehrmann Sam momentan Bens absoluter Lieblingsheld. Jeden Abend vorm Schlafengehen darf er sich eine Folge Pingu ansehen - dann gibts Zähneputzen-Buch-Bett. Aber Pingu, das ist ein festes Ritual. Und er liebt alles, was mit Pinguinen zu tun hat. Schnell hatte ich einige Ideen. Im www findet ihr für eine Pinguinparty leider nicht allzu viele Inspirationen. Drum brauchte ich ein cooles Farbmotto, ein paar eiskalte Ideen und eine stylische Einladung. Und los ging es ans Planen...

Aber wie das im echten Leben so ist, seilt sich wie in der Werbung selten eine Blondine vom Himmel und sprüht einem Schlagsahne an die Backe: Und so schlichen sich leider 2 Wochen vor dem Kindergeburtstag ganz fiese Projekte in meinen Alltag, die meine Freizeit komplett für sich einnahmen. Ich wurde leicht panisch und hatte schon vor, den Kindergeburstag auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Wären da nicht meine lieben Freundinnen gewesen, die kurzerhand meinten, man kann auch mit Guglhupf feiern, Einladungen brauchen die Kids eh nicht - und Rohkost mit Dipps bringen sie einfach mit! Hauptsache die Kids sind zusammen. Und wäre da nicht Anna, von Casa-di-Falcone* die ein herzzerreißend schönes Motto mit mir umgesetzt hat (welches ihr bald im Shop nachshoppen könnt-bis Freitag sind die Pingu-Artikel wie Sticker etc. im Shop eingestellt)! Und wäre da nicht meine liebe Schwester, die zwei Tage vorher (!) noch bis in die Nacht mit mir hier saß und Gastgeschenke gebastelt hätte, wäre die Party ins Wasser gefallen, ins Eiswasser, um genau zu sein. Naja - und zu guter letzt hat die liebe Jenny von Jennys Zuckerstube noch das Eis gebrochen - indem sie Ben eine wunderwunderwunderschöne Torte gezaubert hat (danke nochmal Jenny fürs Arsch-Retten: Sowas sind echte Freunde, wenn man mit Baby unterm Arm spätabends noch gefühlte 8 Trilliarden Eisschollen aus Blütenpaste dreht, hallo???!). Wollt ihr die Bilder von der Party sehen? Die genauen Details beschreib ich euch zum Schluss, wenn ihr dann noch könnt ;) Viel Spaß:





Ein paar Tipps von mir: 

- Der Hintergrund war eine Sperrholzplatte von einem alten Bilderrahmen, welche ich mit Kleister eingepinselt habe und dann einfach mit Glitzer Geschenkpapier beklebt hab
- Ein absolutes Highlight sind die Tassle Girlanden, die es nun ENDLICH auch in Deutschland gibt. Bei Blueboxtree* hab ich Anfang Januar DIREKT nach dem Eintreffen dort welche für die Party bestellt. 
- Die Gastgeschenke sind Geschenkboxen die ihr (fast) fertig bei Casa-di-Falcone* bestellen könnt. Ihr müsst sie nur zusammenfalten (das dauert keine Minute) und befüllen. Bestenfalls verziert ihr sie mit Stickern und Masking Tape oder Schleifenband. Das geht alles ruck zuck. Ich habe noch Banderolen aus knallblauem Glitzerpapier geschnitten und drum herum gewickelt. 
- Das Gesamtbild wirkt total antarktisch, wenn natürlich VIEL Eis dabei ist ;) Und das geht nirgends besser als mit jeder Menge Kandiszucker!!! Diesen hab ich überall verteilt, auch auf dem Kindertisch zwischen Tellern und Bechern. Und um die Tortenplatte, so konnte man auch den Tortenkarton nicht mehr sehen. Ich hatte die Idee bereits im November, denn da gabs bei Aldi Kandis im Angebot ;) 
- Aus Fondant könnt ihr nicht nur Deko für Kuchen und Cupcakes herstellen, sondern auch ganz tolle Deko für Flaschen. Einfach am Abend vorher Fondant (nicht zu dünn!) ausrollen, mit einem Ausstecher nach Wahl ausstechen und mit einem Strohhalm vorsichtig ein Loch bohren und alles zum Trocknen auf Backpapier legen. Ich hab es noch mit essbarem Glitzer dekoriert. Am Tag drauf ist er fest genug, dass ihr in zwischen Flasche und Strohhalm stecken könnt. 
- Stichwort Cupcakes. Ich hatte mich bei Veras Snowflake Cupcakes und Nadines Winter Wonderland Torte inspieriert und beides zusammengemischt. Nadine hatte mir bei ihrem Besuch in Köln den klasse Fondant Schneeflocken Ausstecher geborgt und damit klappen die Schneeflocken wirklich 1a!!! Sie werden richtig filigran! 
- Die Lollies sind der Kracher, oder? Diese Idee hab ich auch bei Vera gemopst und damit sie schön blau werden einfach die herrlich blauen Hustenbonbons genommen, die ihr im Handel findet - keine Angst, diese sind ja für Kinder eigentlich zu scharf. Der Thermomix ist hierbei eine riesen Hilfe sag ich euch, der verarbeitet die zu Pulver in Sekunden ;). Komischwerweise waren sie als Lolli nur noch frisch minzig - warum auch immer ;) Die Formen akkurat hinbekommen ist schlichtweg unmöglich, aber ich find die Idee als solche einfach grandios. Und meine Lollies hab ich beim Rausziehen aus dem Ofen noch mit essbarem Glitzer bestreut. Leider sieht man es nicht auf den Bildern, aber die Lollies haben echt geglitzert wie verrückt. Glitzer findet ihr bei Blueboxtree. 
- Pinguine! in Massen durften natürlich nicht fehlen! Ich hab eine ganze Horde bei Ebay ersteigern können ;) Ich glaube dass das dem Kinohit Happy Feet geschuldet ist ;)
- Eine frische Joghurtcreme mit Blaubeeren gab es auch. Diese hab ich in den Mason-Gläsern* serviert
- Ich wollte die Deko sehr modern haben, mit graphischen Symbolen. Nix eignet sich hierfür besser als dreieckige Eisberge und Styroporkegel. 
- Kritiker werden jetzt sicher wieder denken: So viel Süßkram für die Kinder!!! Ja, SO viel Süßkram. Erfährungsgemäß isst mein Kind im Höchstfall ein Stück Torte (den Fondant holen wir fast immer runter) - mehr nicht. Meine Freundinnen haben dafür gesorgt, dass auch Rohkost mit Dipp auf den Tisch kam und die Cupcakes habe ich mit einem zuckerreduzierten Teig und Himbeeren gemacht. Hey: Its a Party!!! Und den Spaß gönne ich meinem Kind ein paar mal im Jahr! Die Lollies wurden eingepackt und mitgegeben. Alles in allem, hatten wir viel zu viel von allem - da muss sich mich echt mehr bremsen! 

Könnt ihr noch? Dann erklär ich euch, wie ich die Einladungen gemacht bzw. gedacht habe - denn leider kam alles anders, als ich dachte ;) 

Vorab: So sahen die Einladungen letztendlich aus. Da ich sie auf den letzten Drücker gemacht habe und eines der Kinder weiter weg wohnte (und keine Zeit mehr für den Postweg des Päckchens war) hab ich kurzerhand Gastgeschenke draus gemacht - kleine Schaukästen sozusagen. Aber ihr könnt euch ja mehr Zeit lassen und die Einladung nachbasteln. Vorab: Ich wollte EIGENTLICH Schneekugeln basteln. Und daran dann Zettel mit Einladungen hängen. Mitte Januar war ich zu einer Buchvorstellung vom Callwey Verlag eingeladen und bin vorher mit Vera und Nadine losgezogen, um "den neuen heißen Scheiß" zu besorgen. Und zwar Glycerin! Denn Glycerin ist die neue Bloggerdroge ;) Wir in die Apotheke, 1/2 Stunde aufs Abfüllen gewartet - und ich hab den Rest des Tages 400ml Glycerin mit mir rumgetragen. Drohungen meinerseits, ich würde damit eine Bombe basteln und den ganzen Laden in die Luft jagen, wurden von Vera, ihreszeichens Ärztin, schwer entkräftigt. Ich hab da wohl im Chemieunterricht nicht ganz aufgepasst. Nunja, lange Rede, kurzer Sinn: Die Schneekugeln sind in einem Desaster geendet: Zu wenig Glycerin, hässliche Kieselsteine, die sich nach Minuten vom Deckelboden lösten und schmuddliges Glitzerwasser - um es kurz zu fassen. Eine Alternative musste her. Siehe da: 


Ihr braucht: 
- Alte Marmeladen/Einmachgläser (möglichst mit weißem Deckel)
- sonst: Sprühfarbe in weiß
- Pinguinfiguren
- Heißklebepistole
- Kandiszucker weiß
- Glitzerpulver in Wunschfarbe
- Zettelchen/Maskingtape

Marmeladenglas sorfältig spülen. 
Deckel mit weißer Farbe einstprüne und gut durchtrocknen lassen (am Besten über Nacht. 
 Heißklebepistole erhitzen und einen großzügigen Punkt auf den Glasboden geben, rasch den Pinguin auf dem Boden festkleben
Nun den Boden mit Kandis locker auffüllen. Ich hab noch 1-2 TL normalen Zucker dazwischen gerieselt, wirkt klasse. Nun noch etwas feinen Glitter drüber streuen. 
Auf einen kleinen Zettel die Daten zur Party handschriftlilch vermerken. Rollen und mit kleinem Stück Masking-Tape zukleben. Einfach zu dem Pinguin legen und das Glas verschließen. Ich hab noch mit einem Kreisschneider blaues Glitzerpapier ausgeschnitten und mit Heißkleber und einem Wellenrand-Tag auf dem Deckel festgeklebt. Und obendrauf noch einen tollen Sticker von Casa-di-Falcone*


So, das wars jetzt aber auch. Seid ihr noch wach ;) ??? Puh, das war wirklich viel Arbeit für mich. Aber: Es hat mir wahnsinnigen Spaß gemacht - und ich hoffe, euch gefällt die Idee. Ist mal was anderes als Pirat und Prinzessin oder? Und geht für beide Geschlechter, wie ich finde!

Euch eine schöne Woche
Eure
Rebecca



PS: Wenn euch irgendwas unklar ist - und ich es einfach nur vergessen habe: Her mit euren Fragen!!!

Casa-di-Falcone* Gastgeschenkboxen silber, Strohhalme silber Chevron, Sticker für Flaschen/Desserts/Gastgeschenke, Schneeflocken Sticker, Masking Tape silber, Garn hellblau-weiß-gestreift, Holzlöffel, Stempel Schneeflocke
Jennys Zuckerstube Iglu Torte
Blueboxtree Keramiktortenplatte weiß, Milchflaschen, essbarer Glitzer weiß, Ausstecher Schneeflocke (für Kekse oder in meinem Fall, Lollies), "Tassle" Girlande, silber Glitzer Cupcakeförmchen, Mason Jars, Wabenbälle klein: weiß und grau


*Inhalte mit Werbung/Partnerprogramm von Amazon
Back to Top