Montag, 20. Juni 2016

Balkon-Umgestaltung, die schönsten Stühle und Lieblings-Sommersalate



Enthält Werbung für made in design
Anfang des Jahres hatte ich folgenden Traum:

Eine großzügige Dachterrasse, die ich barfuß vom Wohnzimmer aus betreten kann. In der einen Hand ein Glas Hugo, setze ich mich zu meinem Liebsten und wir lauschen italienischer Musik aus dem Wohnzimmer. Spontan werfen wir den Grill an und werfen ein paar Kartoffeln und Steaks auf den heißen Rost. Irgendwann, satt und glücklich, reden wir bei Kerzenschein bis tief in die Nacht. So hab ich mir den diesjähigen Sommer vorgestellt. 

Leider holte mich die Realität schnell ein. Denn die großzügige Dachterrasse sah in Wirklichkeit genau so aus: 



Nix mit Gemütlichkeit, Amore oder barfuß laufen! Nach rechts der herrliche Blick auf ein großes Mietshaus aka Wettbewerb der meisten Satellitenschüsseln Deutschlands. Allerdings muss ich zu unserer Verteidigung sagen, geradeaus gucken wir in sehr gepflegte Gärten von Einfamilienhäusern und haben sogar ein kleines Stück unverbaute Sicht bis in die Eifel. Aber die Fliesen!??! Habt ihr so etwas jemals gesehen? Der Vorbesitzer unseres Hauses hat offenbar eine Vorliebe dafür gehabt, restliche Badfliesen zu verlegen. Egal wo: Balkon, Keller, Vorgarten. Natürlich schön ungerade mit 8cm dicken Fugen. Graus! Der Balkon war die Hässlichkeit in Person! 

Nun verrate ich euch ein kleines Geheimnis. Seht ihr das Stück Geländer direkt am Gasgrill? Dahinter ist - ca. eine Stufe tiefer - angrenzend unsere Garage. Und in ein paar Jahren, wenn wir bis dahin genug gespart haben, soll darauf eine große Dachterrasse entstehen. Und angesichts dieser Pläne mussten wir vorerst eine Übergangslösung für den Balkon finden - die einerseits bezahlbar bleibt, sich andererseits leicht wieder entfernen lässt. Denn wenn unser Dachterassentraum irgendwann Wahrheit wird - dann muss das Ganze ja auch passend gestaltet werden. 

Und jetzt wollt ihr sicher das Ergebnis meiner kleinen Umgestaltung sehen? Ich bin wahrlich stolz darauf, was wir an nur einem Samstag aus dem zugegeben hässlichen Balkon gemacht haben. Die letztliche Aufwertung bekam der Balkon durch meine neuen Stühle. Ich habe nach sehr schlichten, zeitlosen Stühlen gesucht und mir hat letztlich am Besten der Stuhl Hee von Hay* gefallen. Gefunden haben ich das wunderschöne Modell bei made in design*. Dort werden Designmöbel Fans wie ich schnell fündig, denn es gibt nicht nur eine riesige Auswahl an Design Outdoormöbeln - es gibt alles, was das Designmöbelherz begehrt, inklusive Küchenaccessoires, Leuchten, Deko uvm. Ich hab mich wirklich arg verliebt in die neuen Stühle von Hay, die es im Übrigen auch in anderen Farben oder als Hee Clubsessel* in einer niedrigeren Variante gibt. Den werde ich sicherlich noch zum Relaxen bestellen, wenn die Dachterasse dann fertig ist. Aber nun endlich Bilder und dann noch ein paar Rezepte: Für einen meiner Lieblings-Sommersalate: Der beste Ceasars Salad und wie ich meinen alkoholfreien Hugo sehr gern mag. Aber jetzt nehm ich euch mit - mit an einem Sommertag auf unseren Balkon:  

Lieblings alkoholfreier Hugo: 

Schneidet eine Limette in der Mitte durch und dann 2 dünne Scheiben davon weg. Gebt die Scheiben in ein Weinglas. Presst den Saft aus dem restlichen Stück Limette ins Glas. Gebt nun einen guten Schuss Holunderblütensirup dazu und füllt das Ganze mit Eis und alkoholfreiem Sekt auf. Ich mag auch gerne eine Variante mit 1:1 Ginger Ale und Mineralwasser. 

Meine Lieblingsvariante vom Ceasars Salad - Menge reicht als Beilage für 2-3 Personen 

Zuerst mache ich die Knoblauchcroutons. Dazu schneide ich 2 Tramezzini (italienische Weißbrotscheiben) in Würfel. Nun erhitze ich etwas Öl und 1 gutes Stück Butter in einer Pfanne und röste die Brotwürfel unter Wenden darin. Zum Schluss ziehe ich die Pfanne vom Herd und gebe zur Resthitze 1 gepresste Knoblauchzehe. Brotwürfel aus der Pfanne nehmen und kurz auf etwas Küchenkrepp abtropfen lassen. 

Nun schneide ich 2 Mini Romanasalate (oder einen großen Romanasalat) und mundgerechte Stücke, wasche sie und gebe sie in eine große Schüssel.

Gebt 1 rohes Ei in ein hohes Gefäß. Presst 1/2 Zitrone dazu, sowie Salz, schwarzen Pfeffer, 3 Sardellen aus dem Glas (in Öl eingelegt) und einen Spritzer Worcester-Sauce. Presst 1 große Knoblauchzehe in das Gefäß. Gebt zum Schluss ein gute Prise Zucker und 1 gehäufter TL Senf dazu. Mixt nun alles kurz mit dem Pürierstab durch. Lasst nun langsam ca. 150 ml Öl in den laufenden Pürierstab einlaufen. Das Dressing sollte cremig und etwas fester werden. Schmeckt nun ab, ob es euch salzig genug ist. Die Sardellen bringen eine gute Würzung in die Sauce. 

Vermengt nun das Dressing in der großen Schüssel mit dem Salat, verteilt es auf einer Platte und hobelt frischen Parmesan darüber. Zum Schluss die Croutons verteilen, fertig. 

Pflanzen technisch musste etwas her, dass pflegeleicht und für einen Südbalkon geeignet ist. Da wir den mediterranen Stil zwar mögen, es aber schlicht elegant wollten, haben wir auf Terrakottafarben verzichtet und wie ihr seht: Grau und weiß dominieren auf unserem Balkon sehr stark. Es haben nun ein Olivenbaum, ein Zitronenbaum und ein Oleander Platz bei uns gefunden. Ein Kräuterregal war mein Wunsch, den ich durchsetzen konnte. .

Den Boden haben wir mit diesen Steckplattensystem verlegt - das geht wirklich innerhalb von einer Stunde. Die Aussparung an der Türe wollte ich mit Kieselsteinen auflockern - und damit wir eine gerade Linie hatten, haben wir uns an der ersten Fliesenfuge orientiert und den Kies entlang der Hauswand verlegt. Säcke mit kleinen weißen Kieselsteinen bekommt ihr günstig im Baumarkt.

Nun fehlt noch eine hübsche Lichterkette und auch die Balkonbrüstung muss dringend neu gemacht werden. Das wird aber sicher im Zuge der Dachterrassengestaltung alles in einem neu gemacht. Für mich ist der Balkon nun eine absolute Wohlfühlzone geworden. Wenn jetzt noch das Wetter endlich die Kurve bekommt, können wir ihn vielleicht auch für unser eigentliches Vorhaben nutzen ;) Denn seitdem diese Fotos entstanden sind (vor gut einem Monat) regnet es hier nämlich in Dauerschleife. Wenn ihr Fragen zur Umgestaltung habt, freue ich mich über Kommentare oder Mails (verlockendes@gmx.de) von euch.


Eure
Rebecca




PS; Es folgen noch ein paar weitere Lieblings-Sommersalate von mir auf dem Blog in den kommenden Wochen.



Hay stapelbare Stühle Hee in Mattweiß made in design*




*Kooperation








Kommentare :

  1. Hallo Rebecca,also was du da geschaffen hast ist grandios..ja der Balkon war ja wirklich alles andere als einladend.Du hast es geschafft einen wunderschönen Ort zu gestalten wo du den Sommer genießen kannst.Ich bin entsetzt über die Anzahl der Fernsehschirme,entsetzlich das sieht ja echt furchtbar aus..
    Die Stühle sind super schön,aber der Preis ist mir zu teuer.
    Das Salatrezept werde ich sicher ausprobieren.
    L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  2. WOW, liebe Rebecca! Ich bin absolut begeistert. Was für eine Veränderung. Ist dir absolut gut gelungen. Welch` ein Glück, dass der Sommer jetzt endlich kommen soll!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Rebecca,

    die Umgestaltung ist euch wirklich gut gelungen und bei diesem Ambiente kann man ja auch großzügig über den mangelnden Platz hinwegsehen. Die Idee mit den Kieselsteinen ist klasse und sieht super schick aus.

    LG Ellen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rebecca,
    Wahnsinn was ihr Tolles aus eurem Balkon gemacht habt.
    Die Vorher-Bilder sind ja, entschuldige bitte, schrecklich.
    Da ist das Nachher-Bild wirklich umwerfend. Ich kann sehr gut
    verstehen, dass ihr euch da jetzt richtig wohl fühlt und die
    Sonnenstunden, die momentan ja leider sehr rar sind, genießt.
    Hugo gehört für mich auch noch immer zu den Lieblingssommergetränken,
    wobei er dieses Jahr sehr knapp vom Lillet-Rose-Spritzer verfolgt wird ;D
    Ich wünsch euch noch ganz viele tolle Stunden auf eurem "neuen" Balkon. Wenn die Lichterkette erst mal hängt wirds sicher noch kuscheliger ;)
    <3 Martina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rebecca,
    das Idyll ist perfekt, wunderschön umgestaltet, eingerichtet und dekoriert ein Traum, super gemacht und der Salat klingt lecker genauso wie der Drink.
    Ich wünsche euch viele schöne Sonnenstunden auf diesem Traumbalkon
    herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
  6. Tauschen?

    Wir haben nämlich so eine Terrase wie in deinen Träumen.. aber keine Kohle für schöne Möbel oder Nerven die Terrasse jedes mal zu kehren udn sauber zu machen XD
    Das dauert nämlich....

    naja.. wird noch werden.. irgendwann leiste ich mir neue Stühle. oder streiche die alten Korbstühle knallig bunt.. mal sehen XD

    Viele liebe Grüße
    Franzy

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar und Feedback von euch. Unsachliche Kritik sowie Beleidigungen jeglicher Art, werden nicht veröffentlicht! Auch Kommentare ohne jegliche Angabe von einem Namen werden gelöscht, da dies m.E. grundlegender Anstand ist!

Ich freu mich über jedes nette - aber auch jedes kritische Wort.

Rebecca

Back to Top